Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einstieg ins Internet Eine Reise in die Tiefen des Cyberspace © 2000 by Franz Mertens EDV – Services (MEService)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einstieg ins Internet Eine Reise in die Tiefen des Cyberspace © 2000 by Franz Mertens EDV – Services (MEService)"—  Präsentation transkript:

1

2 Einstieg ins Internet Eine Reise in die Tiefen des Cyberspace © 2000 by Franz Mertens EDV – Services (MEService)

3 Entstehung des Internets 1969 :Gründung der ARPA (Advanced Research Projects Agency) 70 er Jahre : Universitäten, Forschungseinrichtungen, weitere Militäreinrichtungen werden eingebunden 1983 : Teilung des Netzes in 2 separate Netze –Milnet –Internet 1986 : Anschaffung neuer Hochleistungsrechner durch die NSF (National Science Foundation) als Backbone –> das Netz beginnt zu wachsen Ende 1990: CERN entwickelt den ersten Browser der aber noch nicht mit Grafiken arbeiten konnte

4 Die Entwicklung geht weiter... März 1991: NEXT Computersystems gibt den ersten Grafikbrowser frei –Hypertext und Usenetfunktionalität 1994 : Entwicklung des NCSA- Mosaic Browsers –Zusatzfunktionalitäten : Telnet Gopher FTP WAIS

5 Definition Das Internet ist nicht ein einzelnes Gebilde, sondern ein Sammelbegriff für ein sehr großes Netzwerk mit sehr vielen Rechnern, in dem verschiedene Dienste angeboten werden, derer man sich je nach Zielsetzung bedienen kann !

6 Telnet (1972) FTP Gopher News (NNTP) POP3IMAP (SMTP) WWW (http) Dienste und ihre Protokolle IRC (ca. 1990) Archie

7 Zuordnung der Daten im Netz TCP / IP IP : Router benutzen das Internet Protocol, um Informationen durch das Internet zu transportieren. Auf jedem der Datenpakete ist die IP-Adresse des sendenden und empfangenden Computers. Eine IP besteht z.Z. noch aus 4 Zahlenreihen,die durch Punkte voneinander getrennt sind. Beispiel :

8 TCP / IP TCP: TCP legt fest, wie die Informationen in die Pakete gepackt und über das Internet geschickt werden. Da die Datenpakete möglicherweise verschiedene Wege durch das Netz nehmen, kommen sie am Zielort oft in der falschen Reihenfolge an. TCP setzt die Informationen wieder zusammen und sorgt dafür, dass kein Datenchaos entsteht.

9 Aufbau von Internetadressen Computername : www Subdomain: fen-net Top-Level Domain: de Zusammengesetzt : Es wurden sogenannte Domain Name Server (DNS) entwickelt, die den Domainnamen wieder in die entsprechende IP-Adresse umwandeln, der Benutzer bemerkt davon in der Regel nichts !

10 Toplevel domains.mil Militär.gov Regierung.edu Bildungseinrichtung.com Commercial.org Non Profit Organisation.de Deutschland.hk Hong Kong.uk Grossbritannien

11 E – Mail Basics Namensteil: na2662 (Gross-/Kleinschreibung : at) Domainteil: (immer klein geschrieben !) –Subdomain: fen-net –Toplevel Domain:.de Richtung wie die Adresse aufgelöst wird !

12 Hauptbestandteile einer From (von) To (an) Subject (Betreff) Nebenbestandteile : –CC (Carbon Copy) –BCC (Blind Carbon Copy) Zusatzfunktionalität: –Replyadresse angeben

13 Was benötigt man um Einzusteigen ? Telefonanschluss analog / digital Modem / ISDN – Karte Computer Einen Provider

14 Minimale Software Browser (z.B. Netscape / IE ) Entpacker (z.B. Winzip) Acrobat Reader Mail Client FTP Client (z.B. WS-FTP LE)

15 Wie geht es weiter ? Bestandteile eines exemplarischen Browsers Suche im Internet –Vorgehensweise –Lösen der Übungsaufgaben Beantwortung von Fragen

16 Danke


Herunterladen ppt "Einstieg ins Internet Eine Reise in die Tiefen des Cyberspace © 2000 by Franz Mertens EDV – Services (MEService)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen