Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mit unserer Energie haushalten Theologisch-ethische Überlegungen 24.02.2012 / Béatrice Bowald.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mit unserer Energie haushalten Theologisch-ethische Überlegungen 24.02.2012 / Béatrice Bowald."—  Präsentation transkript:

1 Mit unserer Energie haushalten Theologisch-ethische Überlegungen / Béatrice Bowald

2 Inhalt 1.Standortbestimmung 2.Hinweise zu unserem Energiehaushalt 3.Kriterien für einen verantworteten Energieverbrauch 4.Konsequenzen für unser Handeln

3 1.Standortbestimmung Wie verstehen wir Menschen unser Verhältnis zur Erde? Erde einfach zu unserem Gebrauch da? Oder: selbst Geschöpfe mit Aufgabe einer treuhänderischen Verwaltung und somit Gäste auf Erden? Haltung / Einstellung!

4 2.Hinweise zu unserem Energie- haushalt 2.1Energieverbrauch 2.2Folgen 2.3Konflikte / Herausforderungen

5 2.1Energieverbrauch

6 Quelle: Schweiz. Gesamtenergiestatistik 2010, S. 2

7

8 Quelle: Schweiz. Gesamtenergiestatistik 2010, S. 4

9 Private Haushalte: Aufteilung des Energieverbrauchs 2010 nach Verwendungszwecken Quelle: Analyse des schweizerischen Energieverbrauchs nach Verwendungszwecken, S. 27

10 Stromverbrauch 2010 nach Kundenkategorien Quelle: Schweiz. Elektrizitätsstatistik 2010, S. 3

11 2.2Folgen Umweltbelastung: insb. Treibhausgase Versorgungssicherheit Fragen der Gerechtigkeit usw.

12 2.3Konflikte / Herausforderungen Steigender Energieverbrauch Energieeffizienz durch Substitutionseffekt zunichte gemacht Widerstand bei Umsetzung von Sparmassnahmen oder Alternativen Versorgungssicherheit (v.a. im Winter) usw.

13 3.Kriterien für einen verantworteten Energieverbrauch Vorsorgeprinzip (auf Mensch und Umwelt bezogen) Verursacherprinzip Gerechtigkeit unter den jetzt lebenden Menschen und gegenüber zukünftigen Generationen

14 4.Konsequenzen für unser Handeln - auch mit Blick auf unseren eigenen Energiehaushalt

15 4.1 Grundsätzliche Überlegungen Ebene der Grundhaltung: sich als Teil eines Ganzen verstehen, Endlichkeit ernst nehmen, aus treuhänderischer Perspektive handeln Ansatz: individual- und sozialethisch, d.h. beim Handeln der einzelnen Menschen und bei den Strukturen

16 4.2 Individualethische Überlegungen sparsamer Energiegebrauch (im eigenen Haushalt, in der Freizeit usw.) Verantwortung als Staatsbürger/in wahrnehmen Verantwortung für sorgsamen Umgang mit Energie in der Arbeitswelt wahrnehmen zivilgesellschaftliches Engagement usw.

17 4.3 Sozialethische Überlegungen die richtigen Rahmenbedingungen setzen: Ziele: festlegen, vereinbaren Vorschriften Abgaben, um richtige Anreize zu setzen Mittel zur Förderung innovativer Ansätze Labels usw.

18 4.4Überlegungen im Blick auf den eigenen Energiehaushalt Balance zwischen Geben und Nehmen verzichten - gewinnen Menschliche Kreativität Gottvertrauen

19 Fragen Was war mir bislang wichtig im Umgang mit Energie (Grundhaltung, Werte, Kriterien)? In Bezug auf die individuelle Ebene und die Ebene der Regelung und Strukturen: Wo verorte ich den von mir als wichtig erachteten Handlungsbedarf?


Herunterladen ppt "Mit unserer Energie haushalten Theologisch-ethische Überlegungen 24.02.2012 / Béatrice Bowald."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen