Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 3-16 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN M - ulti F - amilien T - raining Lu - dwigshafen Ludwigshafener Projekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 3-16 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN M - ulti F - amilien T - raining Lu - dwigshafen Ludwigshafener Projekt."—  Präsentation transkript:

1 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN M - ulti F - amilien T - raining Lu - dwigshafen Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu)

2 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Wer in einer Konfliktsituation steckt, hat für das eigene Problem meist eine eingeschränkte Sichtweise, aber viel Verständnis, Einfühlungsvermögen und Lösungsideen für ähnliche Probleme bei anderen. So setzt MFT auf Familien als Experten für die anderen Teilnehmer. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

3 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Hat eine Selbsthilfegruppe die Prinzipien von Ressourcen- und Lösungszentrierung verstanden und verinnerlicht – so ergaben Untersuchungen an Klinischen Gruppen der Fachklinik am Hardberg – erreicht diese ähnlich gute Ergebnisse wie Gruppen mit Therapeuten. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

4 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Was ist MFT-Lu? MFT ist ein Neues Modul im Angebot SoFaR und lässt sich gut auf unterschiedliche Weise z. B. mit AFT verbinden. Als flankierender oder eigenständiger Ansatz gruppenbezogener Hilfen zur Erziehung bietet MFT-Lu eine innovative und kosteneffektive Alternative für die Arbeit mit schwierigen Familien in unterschiedlichen Jugendhilfekontexten. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

5 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) MFT verbindet die Möglichkeiten von systemischer Beratung und Coaching Gruppentherapie Familienbildung Selbsthilfegruppen zu einer neuen ambulanten Erziehungshilfe drei erfahrene Trainer begleiten und moderieren eine Selbsthilfegruppe von 5 bis 8 Familien über zirka 6 Monate. Familien lernen, sich gegenseitig zu trainieren. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

6 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) MFT bewirkt keine Wunder MFT ist kostengünstig, aber nicht umsonst Für den SD wird wahrscheinlich keine sofortige Entlastung beim Falldruck eintreten Schon wieder etwas Neues MFT verlangt viel von Familien und Trainern Wir beginnen ein Pilotprojekt und stehen am Anfang AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

7 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Aber, MFT verändert Denken und Handeln bei Familien, im Helfersystem und ist ökonomisch eine intensive Kooperationskultur zwischen Sozialen Diensten, Erziehungs- beratung, Schulsozialarbeit, Offener Jugendarbeit und Ökumenischer Fördergemeinschaft (Emmi-Knauber-Hort) entsteht. Wir werden in 5 Jahren eine neue Selbsthilfekultur für die HzE haben mit veränderter Angebotsstruktur Vor 15 Jahren wurden mit armen Familien in London 4 Gruppen gestartet, heute arbeiten dort 80 MFT-Projekte In Dänemark wurde vor 5 Jahren damit begonnen und heute ist das MFT-Prinzip als Familienklassenzimmer in allen Schulen implementiert. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

8 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Wollen Familien das überhaupt? Familien werden gefordert und manche sind zunächst auch skeptisch gegenüber einem Gruppenangebot. Doch die Neugier auf Familien mit ähnlichen Konflikten, eine angenehme Atmosphäre, die Erwartung an ein spezifisches Training sowie die Möglichkeit, vorher das Angebot genauer kennen zu lernen motivieren zur Teilnahme. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

9 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 MFT-Lu besteht zurzeit aus folgenden Personen, die als Dreier-Gruppen jeweils ab Anfang 2010 eine MFT-Gruppe durchführen werden: Region Nord Ulrike Beck (EB) Christoph Möhrke (SD) Jutta Dietrich (SPW 2) Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

10 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Region Süd Karl-Peter KirschBirgit Neuner-Schewior Katja Sommer (EB) (Schulsozialarbeit) (EB) Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

11 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Region Mitte Sabine Buckel Volker Thalmann Hans-Werner Eggemann-Dann (Caritas-EB) (Emmi-Knauber-HortJugendförderung und Erziehungs- Ökum. Fördergemein-beratung) schaft) Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

12 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Zielgruppen für MFT Team Mitte Störungen des Sozialverhaltens im GS-Alter Team Nord Probleme beim Übergang GS / weiterführende Schule Team Süd Schule Lern- und Verhaltenskonflikte im Kontext von Schule und Familie AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

13 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Wie kommen Gruppen zustande? Familien bei denen Bedarf gesehen wird werden in der Triade der entsprechenden Region bei einem der Trainer vorangemeldet. Dafür gibt es einen Vordruck. Anmelden können: ReFaKo SD EB. Es folgt ein Klärungsgespräch mindestens eines Trainers mit der Familie und dem Überweiser. Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

14 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Rahmenbedingungen Die MFT-Gruppen starten mit einer klaren Struktur als geschlossene Gruppe. In etwa 14tägigem Abstand 10 bis 15 Treffen von ja ca. 2 Stunden plus einem gemeinsamen Tag. Bei weiterem erfolgreichem Verlauf und wachsenden Erfahrungen sind halboffene Gruppen denkbar. Dann können kurzfristig Familien in laufende Prozesse einsteigen. Dadurch kann der SD für Familien in Krisen rasch Angebote erhalten Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

15 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Wenn eine geeignete und ausreichend große Gruppe mit ähnlichen Problemen zusammen gestellt ist, wird für diese ein Informationstreffen angeboten. Danach entscheiden sich die Familien zur Teilnahme und unterschreiben einen entsprechenden Vertrag. Für diese Gruppe erfolgt die Genehmigung der Maßnahme durch den SD. Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

16 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Wie geht das praktisch? Die Rolle des Beraters/Trainers und der Familien ändert sich grundlegend gegenüber einzelfallorientierten Hilfen zur Erziehung oder Familientherapie. Ein Team moderiert gemeinsam einen komplexen Gruppenprozess, in dessen Zentrum Familien sich gegenseitig helfen und auf praktische Weise neue Ideen ausprobieren und üben. "Sind Sie einverstanden, dass Ihre Tochter die Hausaufgaben gleich mit Frau Walter macht, Sie schauen sich das an und tauschen sich hinterher darüber aus". MFT ist praktisch, alltagsbezogen und verhaltensorientiert. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

17 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Eine Interventionsform in MFT-Lu ist das Fünf-Schritte-Modell. 1. Beobachtung mitteilen: Ich sehe, ich beobachte, ich bemerke das. 2. Beobachtung vergleichen: Sehen Sie das auch so, oder liege ich da völlig daneben. 3. Bewertung: Wollen Sie das so, oder hätten Sie es gerne anders? 4. Änderungswunsch: Wenn Ihnen das so nicht gefällt, wie würden Sie es gerne anders haben? 5. Änderungspraktiken, Erfahrungen und Ideen für Änderungspraxis von den Familien entwickeln lassen: Was wäre dafür der erste Schritt? Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

18 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Die Trainer koppeln Familien zu Gruppen (I) und koppeln diese danach zu einer Großgruppe. Damit "beflügeln und intensivieren sie Begegnungen, Interaktionen und Ideenaustausch. Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Fam. 1 Fam. 5 Fam. 4 Fam. 3 Fam. 2 Trainer Fam. 1 Fam. 5 Fam. 4 Fam. 3 Fam. 2 Trainer I II Trainer AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

19 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Betroffene werden Helfer Ein Ziel von MFT-Lu ist es, geeignete und motivierte Jugendliche und Eltern zu gewinnen, die durch eigene, positive Erfahrungen mit MFT-Lu- Gruppen später als "Paten" in neuen Gruppen mitwirken. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

20 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Zeitplanung Seit Januar 2009Aufbau der MFT-Gruppe-Lu seit Mai 2009Bildung der MFT-Triaden Fortbildung und Training der Therapeuten, Konzeptentwicklung August 2009 bis September 2009Produktinformation MFT-Lu in SD, ReFaKo, EB Präsentation in Jugendhilfeausschuss und Öffentlichkeit Okt. bis Dez. 2009Anmeldung von Familien aus drei Regionen Zusammenstellung von drei MFT-Gruppen / Verträgen Genehmigung durch SD Oktober 2009Fachtag mit Eia Asen und anderen Anfang 2010Start der drei MFT-Gruppen Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN

21 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 Ludwigshafener Projekt Multifamilientraining (MFT-Lu) Jeder MFT-Trainer begegnet den Familien mit unerschrockenem Respekt, Mitgefühl und präsenter Aufmerksamkeit. In den MFT-Gruppen verbinden wir eine klare Struktur und einen verbindlichen Rahmen mit viel praktischem Tun, Spaß miteinander und Ausprobieren von Neuem. Als Eltern kennen wir Sorgen, Ängste und Schuldgefühle über eigenes Versagen. Auch darin fühlen wir uns den Familien freundschaftlich verbunden, auch und gerade wenn diese verstört, aggressiv, verängstigt oder resigniert sind. So geht es uns als Berater und Trainer manchmal auch. Die Eltern wünschen für sich und ihre Kinder Glück und Erfolg wie wir alle, Das verbindet uns bei allen Unterschieden der Kultur, der Rolle und Erfahrung. AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN


Herunterladen ppt "1 3-16 Jugendförderung und Erziehungsberatung August 2009 AM RHEIN STADT LUDWIGSHAFEN M - ulti F - amilien T - raining Lu - dwigshafen Ludwigshafener Projekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen