Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Agenda für heute, 15. Juni, 2006 Praxismodul 7Praxismodul 7 Dateiformate Rastergraphikformat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Agenda für heute, 15. Juni, 2006 Praxismodul 7Praxismodul 7 Dateiformate Rastergraphikformat."—  Präsentation transkript:

1 Agenda für heute, 15. Juni, 2006 Praxismodul 7Praxismodul 7 Dateiformate Rastergraphikformat

2 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Praxismodul 7: Bildanalyse Problemstellung: Anteil der Waldfläche auf der Luftaufnahme eines Geländeausschnittes Programmiermethodik: Spiralmodell Inkrementelles Vorgehen 1. Bild einlesen, anzeigen, manipulieren 2. Pixel, die Wald darstellen erkennen und zählen 3. Angenäherte Lösung entwickeln (MC Methode) 2/13

3 Praxismodul 7 DateiformateDateiformate Rastergraphikformat

4 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Datenformate: Beispiele verschiedener Kategorien Text Anwendungen Grafik Zahlen Ganze Zahlen Gleitkommazahlen Rastergrafik Vektorgrafik Praktisch keine Standards ASCII Unicode z.B. digitale Bilder 3/13

5 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Text: ASCII 7 Bits codieren Textzeichen Zeichensatzgrösse = 2 7 = 128 Zeichen Leerzeichen B u n d e s r a t Dezimal TextzeichenBinär 4/13

6 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Text: Unicode D 32 ]2]2 Hexadezimal TextzeichenBinär Unicode provides a unique number for every character, no matter what the platform, no matter what the program, no matter what the language 5/13

7 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Unicode: Code chart, Controls and Basic Latin 6/13

8 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Ganze Zahlen 1 Byte (8 Bit) = Wertebereich Dezimal-binäre Darstellung wert ohne Vorzeichen wertmit Vorzeichen Wert Vorzeichen 7/13

9 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Gleitkommazahlen (floating point numbers) /13

10 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Wieso "gleitet" das Komma? Mantisse = 0.125Exponent = –2 Beispiel: = x 10 0 = x = x Grund: Erlaubt die Darstellung sehr kleiner Zahlen auch wenn für die Mantisse wenig Bits zur Verfügung stehen (kleine Präzision). 9/13

11 Praxismodul 7 Dateiformate RastergraphikformatRastergraphikformat

12 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Zwei grundsätzliche Grafikformate Rastergrafik (aufgereihte Bildpunkte) Vektorgrafik (Linienzüge, Kurven) Skalierbar ohne Qualitätseinbusse Qualitätsverlust bei Skalierung 10/13

13 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Prinzip der Vektorgrafik Beispiel (PostScript Standard) Die Instruktionsfolge: newpath moveto lineto moveto lineto arc stroke showpage Listen mit Befehlen und Koordinaten geben einem Grafikprogramm an, was wo wie zu zeichnen ist. Zeichnet einen Kreis mit Radius 10 um ein Fadenkreuz am Punkt 50, 60: /13

14 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Prinzip der Rasterdaten PixelFarbe 0rot 1 2blau 3gelb... grün 1024grün 1025schwarz Daten auf dem Bildschirm: 12/13

15 Programmieren und Problemlösen © Institut für Computational Science, ETH Zürich Prinzip der Rasterdaten rot blau gelb... grün schwarz Darzustellende Daten (Pixel): Pixelfarbe codiert (Bsp.): Coderotgrünblau RGB-Komponenten der Farben: türkis 3 13/13


Herunterladen ppt "Agenda für heute, 15. Juni, 2006 Praxismodul 7Praxismodul 7 Dateiformate Rastergraphikformat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen