Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Teilzentrale Reifeprüfung wird vorbereitet – Kompetenzorientierte RP mit externen Aufgabenstellungen – viele Details sind aber offen – Arbeit von Zentralausschuss.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Teilzentrale Reifeprüfung wird vorbereitet – Kompetenzorientierte RP mit externen Aufgabenstellungen – viele Details sind aber offen – Arbeit von Zentralausschuss."—  Präsentation transkript:

1 Teilzentrale Reifeprüfung wird vorbereitet – Kompetenzorientierte RP mit externen Aufgabenstellungen – viele Details sind aber offen – Arbeit von Zentralausschuss und Gewerkschaft: die Vielfalt der AHS offen zu halten und trotzdem keine Niveausenkung (?) – Einigkeit darüber, dass die Bestimmungen für die betroffenen SchülerInnen zu Beginn der Oberstufe feststehen müssen.

2 Sehr viel Arbeit des Ministeriums betrifft uns LehrerInnen der Höheren Schulen indirekt: So wurde die sprachliche Frühförderung im letzten Kindergartenjahr und in der Volksschule massiv erhöht (finanzieller Aufwand auf etwa das 10fache), ebenso wurden in den Hauptschulen / leider nicht in den AHS Sprachfördergruppen fixiert.

3 Bildungsstandards sind nun durch 3 Jahre Probezeit (derzeit 130 Pilotschulen zu Bildungsstandards) – im Herbst soll nun ein Regierungsbeschluss erfolgen – Diskussionen (mit ZA und Gew. gibt es dazu, wer in welche Daten Einblick erhält – so soll z.B. der Zugang der SchülerInnen auf ihre Ergebnisse gestrichen werden, was unter Umständen die Motivation der SchülerInnen stark vermindern könnte) und an welchen Schulen die Testungen durchgeführt werden (1/3 eines Jahrgangs oder alle 3 Jahre alle Schulen) – Bedenken wegen eines möglichen Rankings der Schulen LSI Vormayr betreut die Entwicklung von Standards der NAWI auf der 8.Schulstufe.

4 Zum Thema Migration, das zunehmend auch höhere Schulen betrifft, wurde eine eigene Abteilung im Ministerium eingerichtet, die sprachliche Aspekte, aber auch Kultur und Religion in ihrer Arbeit berücksichtigen soll.

5 Zur NMS gibt es zahlreiche Kompromisslösungen – in OÖ gibt es einen bewilligten Schulversuch an der Europaschule (der Übungshauptschule des Bundes) in Kooperation mit der Höheren Schule für Kindergartenpädagogik, bundesweit 65 Pilotschulen – bis auf einen Standort ausschließlich Hauptschulen in Kooperation mit BMHS. In Niederösterreich und angeblich auch in OÖ wird intensiv an einer Variante gearbeitet, die unter dem Titel Verlängerung der VS läuft. Dazu gibt es aus NÖ einen ersten Entwurf des Modells.

6 Das BIFIE (Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des Bildungswesens) hat seine Arbeit unter der Leitung von Dr.Dr. Günther Haider und Mag. Josef Lucyshyn aufgenommen. einerseits Servicefunktionen (z.B. Durchführung von Evaluationsstudien, Erstellung von Expertisen, Aufbereitung von Ergebnissen der Forschung als Grundlage bildungspolitischer Entscheidungen, aber auch eigenständig Projekte der Forschung und Entwicklung im Bildungswesen - Zusammenarbeit mit Universitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie anderen Institutionen So findet man z.B. Unterlagen zur Novelle der Reifeprüfungsverordnung 2007 der lebenden Fremdsprachen, gültig ab dem Sommertermin 2009, auf der Homepage des BIFIE. Bei der Gelegenheit: Widerstand der DirektorInnen, aber auch der Gewerkschaft gegen eine Flut von Umfragen und Erhebungen, auch von Seiten des BIFIE.

7 PH-Online : Anmeldung zur Fortbildung erfolgt nun über das Online-Programm der jeweiligen päd. Hochschulen – mit Matrikelnummer, Schulkennzahl und Versicherungsnummer kann man sich einen Zugang verschaffen. Recht einfach gestaltet. In OÖ an der ph-ooe (Kaplanhofstraße/öff.) und an der ph-linz(priv. der Diözese). Ein neu forcierter Schwerpunkt sollen Lernplattformen und e-learning- Aktivitäten sein (zur Vor- und Nachbereitung von Bundesseminaren).

8 Da im Moment an den Lehrfächerverteilungen gearbeitet wird, ist der Sicherstellungserlass des Ministeriums besonders wichtig: KlassenschülerInnenhöchstzahl 25 soll nun hochgezogen werden. Über die Veränderungen bzgl. Teilungen in Englisch und Teilungsmöglichkeiten in der Oberstufe gibt es Zusicherungen des Ministeriums (nämlich E-Teilungen nur mehr über 2 Klassen hinweg, in der 1.Klasse Oberstufe zusätzlich zu der Teilung in D eine weitere Möglichkeit in M und einem schulautonom festgelegten Fach) – aber da die entsprechende Verordnung noch in Begutachtung ist, noch keine Fixierung. (Man rechnet mit einer Verdopplung an E-Gruppen in den 1. Klassen im Vergleich zum Vorjahr).

9 Aktuelle bildungspolitische Themen, die natürlich auch Zentralausschuss und Gewerkschaft beschäftigen: - Aufnahmeverfahren für LehrerInnen - Initiativen gegen Gewalt an Schulen – BM-Aktion Weiße Feder - In Begutachtung: Das Bundesverfassungsgesetz, das die Kompetenzverteilung neu regelt, z.B. dass alle LehrerInnen nicht nur vom Bund bezahlt werden, sondern auch BundeslehrerInnen sind. - Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR), der Anrechnungen und Wertigkeiten der unterschiedlichen Schultypen regelt -Ergebnisse des Schulgipfels (31.März) zum Thema Lebensraum Schule, Arbeitsplatz Schule

10 Aus dem Fachausschuss (gültig seit ) - Terminisierung der Wdh-Prüfungen: prinzipiell Mo, Di der 1. Schulwoche. Der SGA kann mit 2/3 der Mitglieder jeder Gruppe die Wdh.Pr. auf Do, Fr der letzten Ferienwo vorverlegen. - Festlegung der schulautonomen Tage: In Schulen mit 6TageWoche und in allen Oberstufenformen bestimmt der SGA weiterhin alle 5 schulautonomen Tage, für alle anderen AHS erklärt der LSR zwei Schultage per Verordnung für unterrichtsfrei. Für 2009/10: Mo, und Mo, ; empfohlen: und Für 2010/11: Mo, und Fr, , empfohlen: , Neuregelung der Quasi-Vollbeschäftigung: gefallen – stattdessen ist eine Reduktion auf WE beantragbar. Die Besoldung erfolgt aliquot. (Zeitlich unbegrenzt)

11 - Neuregelung Fahrtkostenzuschuss: neue Regelung gebunden an die Pendlerpauschale. Die Umstellung erfolgt für die, die schon Fkz. beziehen, automatisch. Anspruch auf den neuen Fahrtkostenzuschuss haben alle KollegInnen, die Pendlerpauschale in Anspruch nehmen. - Kinderbetreuungsgeld: Es ist nun die Wahl zwischen 3 Bezugsmodellen möglich. Die Zuverdienstgrenze wurde angehoben. - 2 neue ORG in Wels: auf Nachfrage, warum keine 4. AHS (der Bedarf ist gegeben) – weil das auf Kosten der HS ginge – ein ORG hingegen bedeute eine Aufwertung der HSen. - An 3 oö Schulen laufen DirektorInnenbestellungen: BRG/BG Gmunden, BRG Landwied, BG/WRG Körnerstraße

12 In Begutachtung: Politische Bildung als eigenes Fach..? Umbenennung des Faches Geschichte und Sozialkunde in Geschichte und Politische Bildung

13 für Fragen und Anliegen nach der Veranstaltung ….. und viel Freude mit dem interessanten Thema dieses BundeslehrerInnentages 2008


Herunterladen ppt "Teilzentrale Reifeprüfung wird vorbereitet – Kompetenzorientierte RP mit externen Aufgabenstellungen – viele Details sind aber offen – Arbeit von Zentralausschuss."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen