Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Förderangebote für Unternehmen Service für Unternehmen Vorarlberg Förderungen für Unternehmen Arbeitsmarktservice Vorarlberg – Aktualisiert am: 13.2.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Förderangebote für Unternehmen Service für Unternehmen Vorarlberg Förderungen für Unternehmen Arbeitsmarktservice Vorarlberg – Aktualisiert am: 13.2.2009."—  Präsentation transkript:

1 Förderangebote für Unternehmen Service für Unternehmen Vorarlberg Förderungen für Unternehmen Arbeitsmarktservice Vorarlberg – Aktualisiert am:

2 SFU-Vorarlberg – Organisationsform Service für Unternehmen Regionalteam Bregenz/ Dornbirn 9 BeraterInnen Regionalteam Bludenz 5 BeraterInnen Regionalteam Feldkirch 5 BeraterInnen Arbeitsmarktservice Vorarlberg SfU Zentrale 3 BeraterInnen

3 Aufgaben SfU-Regionalteams Service für Unternehmen Ausbau der persönlichen Unternehmenskontakte Ausbau der persönlichen Unternehmenskontakte Stellenakquisition Stellenakquisition Aktive Unterstützung bei der Suche nach geeignetem Personal Aktive Unterstützung bei der Suche nach geeignetem Personal Vermittlung von beim AMS vorgemerkten Personen Vermittlung von beim AMS vorgemerkten Personen Angebot von SfU Produkten Angebot von SfU Produkten Job-Börsen Job-Börsen Personalvorauswahl Personalvorauswahl eJob-Room eJob-Room Beratung und Information Beratung und Information über das regionale und österreichweite Arbeitskräfteangebot über die Personalsuche mit EURES in allen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums über die Personalsuche mit EURES in allen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums über gesetzliche Bestimmungen (z.B. Ausländerbeschäftigungsgesetz, Arbeitslosenversicherungsgesetz, Gleichbehandlungsgesetze) über gesetzliche Bestimmungen (z.B. Ausländerbeschäftigungsgesetz, Arbeitslosenversicherungsgesetz, Gleichbehandlungsgesetze) Fragen rund um das Thema Personalentwicklung Fragen rund um das Thema Personalentwicklung Arbeitsmarktservice Vorarlberg

4 Aufgaben SfU-Regionalteams Service für Unternehmen Information über Förderangebote im Bereich Information über Förderangebote im Bereich Lehrstellenförderungen Lehrstellenförderungen Eingliederungsbeihilfen Eingliederungsbeihilfen der Implacement-Stiftung (Beseitigung des Facharbeitermangels durch nachfrageorientierte und arbeitsplatzgenaue Ausbildung) der Implacement-Stiftung (Beseitigung des Facharbeitermangels durch nachfrageorientierte und arbeitsplatzgenaue Ausbildung) der Qualifizierungsförderung für Beschäftigte der Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Beratungsangebote für Unternehmen (QBB, QV, FBB) Beratungsangebote für Unternehmen (QBB, QV, FBB) Arbeitsmarktservice Vorarlberg

5 Service für Unternehmen Zusammenarbeit mit dem AMS - Vorteile für Unternehmen Zusammenarbeit mit dem AMS - Vorteile für Unternehmen Besserer Informationsfluss zwischen AMS und Unternehmen Besserer Informationsfluss zwischen AMS und Unternehmen Unternehmen kennen die AMS-Dienstleistungen und Förderangebote Unternehmen kennen die AMS-Dienstleistungen und Förderangebote AMS kennt die Anforderungen an die BewerberInnen und die Arbeitsplätze der Unternehmen AMS kennt die Anforderungen an die BewerberInnen und die Arbeitsplätze der Unternehmen Rasche und treffsichere Vermittlung von Arbeitskräften Rasche und treffsichere Vermittlung von Arbeitskräften Eine Ansprechperson für alle Anliegen Eine Ansprechperson für alle Anliegen Schnelle Reaktion auf aktuelle Anforderungen des Arbeitsmarktes und der Unternehmen (Fachkräfte) Schnelle Reaktion auf aktuelle Anforderungen des Arbeitsmarktes und der Unternehmen (Fachkräfte) Wir sind der wichtigste Partner für Unternehmen in Personalfragen Personalsuche Personalsuche Personalauswahl Personalauswahl Personalentwicklung Personalentwicklung Arbeitsmarktservice Vorarlberg

6 Förderungen für Unternehmen Förderung der Lehrausbildung als Zuschuss zu den Kosten der Lehrausbildung Eingliederungsbeihilfe als Lohnkostenzuschuss für auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Personengruppen) Implacement Stiftung Vorarlberg bedarfsgerechte Qualifizierung Bildungskarenz plus Qualifizierungsförderung für Beschäftigte zur Unterstützung der Weiterbildung von MitarbeiterInnen in Beschäftigung Beratungsangebote für Betriebe

7 Förderung der Lehrausbildung Wer wird gefördert? Mädchen in Berufen mit geringem Frauenanteil Ausbildungsberufe mit einem Frauenanteil unter 40% Förderung von 400,-- monatlich im 1. Lehrjahr Besonders benachteiligte Lehrstellensuchende Förderung von 400,-- mtl. im 1. Lehrjahr Über 19-Jährige Förderung von max. 755,--; im 1. Lehrjahr und max. 373,-- im 2. Lehrjahr Wichtig: Die Personen müssen beim AMS vorgemerkt sein. Die Vereinbarung mit dem AMS muss vor Lehrbeginn erfolgen.

8 Eingliederungsbeihilfe (EB) Wer wird gefördert? Am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen Was? Zuschuss zu den Lohn- und Lohnnebenkosten bei Arbeitsverhältnissen, die mindestens 50% der gesetzlichen oder kollektivvertraglichen Wochenstunden umfassen. Förderungsmöglichkeit muss unbedingt vor der Einstellung mit dem AMS abgeklärt werden !

9 Implacement Stiftung Vorarlberg Ziel: unternehmensnahe, praxisbezogene Qualifizierungsform zur Abdeckung des Bedarfs an Fachkräften Finanzierung: durch Beiträge des AMS und des Landes Vorarlberg Kosten für das Unternehmen: Unternehmensbeitrag von 300,-- monatlich (ab dem 13. Monat 400,-- monatlich) Stipendien der StiftungsteilnehmerInnen (die ersten 6 Monate 36,--; ab dem 7. Monat 100,--) Für die Unternehmen fallen während der Zeit der Ausbildung keine Lohn- und Lohnnebenkosten an!

10 Bildungskarenz plus Voraussetzungen Arbeitsverhältnis von mind. einem Jahr ohne Unterbrechung (Ausnahme: Saisonskräfte) Vereinbarung zwischen ArbeitgeberIn und ArbeitnehmerIn im Sinne des AVRAG (§ 11) Nachweis der Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme im Ausmaß von 20 Wochenstunden (inkl. Lernzeiten – Nachweis durch den Bildungsträger) Dauer Mind. 3 Monate bis 1 Jahr Aufteilung der Module (mind. 3 Mo.) auf 4 Jahre möglich Weiterbildungsgeld In der Höhe des Arbeitslosengeldes (mind. 14,53 tgl.)

11 Bildungskarenz plus TeilnehmerInnen pro Unternehmen Die Möglichkeit besteht für die Hälfte der Belegschaft bzw. max. 30 Personen pro Unternehmen Zusatzförderung vom Land Vorarlberg 50% der Ausbildungskosten, maximal 2.500,-- pro Person Kosten Unternehmen Geringfügige Beschäftigung oder ein Stipendium für die Person im Bildungskarenz (mind. 345,-- max. 357,74) Ausbildungskosten (bis 2.500,-- pro Person werden vom Land refundiert) Antragstellung (vor Beginn der Bildungskarenz) Weiterbildungsgeld durch die ArbeitnehmerIn beim AMS Zuschuss zu den Weiterbildungskosten durch das Unternehmen beim Land

12 Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Zielsetzung Erhaltung der Arbeitsfähigkeit von älteren ArbeitnehmerInnen durch Anpassung an die qualifikatorischen Anforderungen. Erhöhung der Flexibilität der ArbeitnehmerInnen durch überbetrieblich verwertbare Ausbildungen. Erleichterung des Wiedereinstieges von ArbeitnehmerInnen. Anreize zur Verbesserung des Weiterbildungsverhaltens von Betrieben.

13 Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Förderhöhe 2/3 der Kurskosten; bei Frauen über 45 Jahre 3/4 der Kurskosten Obergrenze anerkennbaren Kursgebühren pro Kurstag 300,-- Förderbar sind Qualifizierungsmaßnahmen, die überbetrieblich verwertbar sind mit mehr als 16 Maßnahmenstunden keine reinen Produktschulungen sind und die arbeitsmarktpolitisch sinnvoll sind Gefördert werden auch innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen mit externen TrainerInnen (Obergrenze max ,-- Tagsatz)

14 Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Wer ist förderbar? Über 45 Jährige unabhängig vom Geschlecht und Qualifikation Jüngere Frauen (unter 45 Jahre) mit höchstens Lehr- oder Mittelschulabschluss WiedereinsteigerInnen nach Elternkarenz bis zu einem Jahr nach der Rückkehr ins Erwerbsleben. ArbeitnehmerInnen unter 45 Jahren, wenn sie an Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen von Productive- Aging-Konzepten in Qualifizierungsverbünden (Frauen unabhängig von der Qualifikation und Männer mit max. Lehre oder mittlerer Schule) teilnehmen Personen müssen sich in einem vollversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis oder im Elternkarenz befinden.

15 Qualifizierungsberatung für Betriebe Beratungsleistungen 3 Beratungstage für Unternehmen bis 50 MitarbeiterInnen für Lebenszyklusorientierte Qualifizierungsberatung für Betriebe durch Alterstrukturanalyse und Qualifizierungsbedarfserhebung Beratung zur Organisations- und Personalentwicklung für die Bereiche Personalmanagement, Arbeitsorganisation, Mobilität, Arbeitszeit oder Diversity Beratung im Rahmen von Qualifizierungsverbünden Erstellung eines Qualifizierungsprogramm für Verbundunternehmen (5 Beratungstage für Unternehmen im Verbund) Die Beratungszeit wird vom AMS finanziert. Zielsetzung Unterstützung der Betriebe bei ihrem Personalmanagement und ihrer Personalentwicklung

16 Qualifizierungsverbünde (QV) Unterstützung der Unternehmen beim Aufbau eines Netzwerkes bei der Erarbeitung eins Productive Ageing-Konzeptes Analyse der Alterstruktur und Evaluierung der lern- u. alterskritischen Arbeitsplätze bei der Erstellung eines Qualifizierungsprogramm für Verbundunternehmen Die Beratungszeit (bis zu 5 Beratungstage) wird vom AMS finanziert. Ein QV ist ein Netzwerk mehrerer Betriebe Zielsetzung Zielsetzung Gemeinsam unter besonderer Berücksichtigung des Productive Ageing-Ansatzes Qualifizierungsmaßnahmen für MitarbeiterInnen planen und durchführen.

17 Flexibilitätsberatung für Betriebe (FBB) Beratungsleistungen Erstgespräch (1 Tag) - FlexCheck (5 Tage) – Flexibilitätsberatung (8 Tage) Die Beratungszeit wird vom AMS finanziert. Zielsetzung Durchführung von Beratungen in folgenden Handlungsfeldern der Personalwirtschaft: Qualifikation Organisation Mobilität Arbeitszeit Flexible Belegschaftsgruppen Diversity Management Productive Ageing

18 Arbeitsmarktservice Vorarlberg Danke für Ihre Aufmerksamkeit! AMS Service für Unternehmen – Der Partner für Unternehmen in Personalfragen!


Herunterladen ppt "Förderangebote für Unternehmen Service für Unternehmen Vorarlberg Förderungen für Unternehmen Arbeitsmarktservice Vorarlberg – Aktualisiert am: 13.2.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen