Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Systemanalyse Callcar Projekt Gruppe 2 WS04/05 Gruppenmitglieder: Stäudel Markus Stäudel Markus Guckert Andreas Guckert Andreas Lieberknecht Steffen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Systemanalyse Callcar Projekt Gruppe 2 WS04/05 Gruppenmitglieder: Stäudel Markus Stäudel Markus Guckert Andreas Guckert Andreas Lieberknecht Steffen."—  Präsentation transkript:

1

2 Systemanalyse Callcar Projekt Gruppe 2 WS04/05

3 Gruppenmitglieder: Stäudel Markus Stäudel Markus Guckert Andreas Guckert Andreas Lieberknecht Steffen Lieberknecht Steffen Maurer Christian Maurer Christian

4 1. Akteure des Systems 2. Aufgaben der Akteure 3. Die Standard Use-Cases 4. Erster Use-Case Entwurf 5. Die Nichtstandard Use-Cases 6. Use Case Diagramm komplett Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis 4 / 25

5 1. Akteure des Systems: Fahrgast Fahrgast Fahrer Fahrer Administrator Administrator Callcenter Callcenter 1. Akteuere des Systems 5 / 25

6 2. Aufgaben der Akteure: Fahrgast : Stellt Anfrage an das System, ob eine Mitfahrgelegenheit für ihn existiert. Stellt Anfrage an das System, ob eine Mitfahrgelegenheit für ihn existiert. Fahrer : Stellt seine Fahrmöglichkeiten bereit und macht Angaben über seine Fahrtabsicht. Stellt seine Fahrmöglichkeiten bereit und macht Angaben über seine Fahrtabsicht. Befördert den Fahrgast Befördert den Fahrgast 2. Aufgaben der Akteure 6 / 25

7 Administrator : Ist für die Sicherheit und das Funktionieren des Systems verantwortlich und wartet das System selbstverständlich.. Ist für die Sicherheit und das Funktionieren des Systems verantwortlich und wartet das System selbstverständlich.. 2. Aufgaben der Akteure (2): 2. Aufgaben der Akteure (2) 7 / 25

8 Benutzerkonto Erstellen Benutzerkonto Erstellen Anfrage stellen Anfrage stellen Mifahrgelegenheit anbieten Mifahrgelegenheit anbieten Fahrer suchen Fahrer suchen Verbindung ermitteln Verbindung ermitteln Mitfahrer abholen Mitfahrer abholen Fahrt antreten Fahrt antreten Kredite abbuchen Kredite abbuchen Fahrt bewerten Fahrt bewerten 3. Die Standard Use-Cases: 3. Die Standard Use-Cases 8 / 25

9 Alternativen: 1. Angabe der persönlichen Daten 2. Wahl der Abrechnungsart Beschreibung: Neuer Fahrgast will eine Anfrage stellenAuslösendes Ereign.: FahrgastAkteure: -Nachbed. (Fehlschl.): 1. Bestätigung an den Fahrgast senden 2. Anfrage stellen Nachbed. (Erfolg): -Vorbedingung: Benutzerkonto erstellenName: UC: Benutzerkonto erstellen 3. Die Standard Use-Cases 9 / 25

10 1A. Falls erstbenutzung, Benutzerkonto erstellenAlternativen: 1. Angabe des Ziels 2. Angabe der Ankunftszeit 3. Angabe der Toleranzzeit Beschreibung: Fahrgast sucht MitfahrgelegenheitAuslösendes Ereign.: FahrgastAkteure: Alternativer Fahrwunsch, falls keine Mitfahrgelegenheit vorhanden.Nachbed. (Fehlschl.): 1. Erhalt einer Fahrtbestätigung 2. Abbuchung der Kredite Nachbed. (Erfolg): Angemeldeter Fahrgast (existierendes Benutzerkonto)Vorbedingung: Anfrage stellenName: UC: Anfrage stellen 3. Die Standard Use-Cases 10 / 25

11 1A. System fragt einen auf Standby geschalteten Fahrer ob er eine Route übernehmen kann. Alternativen: 1. Fahrer meldet dem CCC seine Fahrtabsicht 2. Standortbestimmung durch GPS 3. Angabe der Fahrtdaten wie Abfahrtzeit und Ankunftszeit Beschreibung: - Fahrer will irgendwohin fahren - Fahrer ist im Einsatz (unterwegs) Auslösendes Ereign.: FahrerAkteure: -Nachbed. (Fehlschl.): Auf Standby schaltenNachbed. (Erfolg): Mitglied im CCCVorbedingung: Mitfahrgelegenheit anbietenName: UC: Mitfahrgelegenheit anbieten 3. Die Standard Use-Cases 11 / 25

12 Alternativen: 1. Startkoordinaten festlegen 2. Zielort bestimmen 3. Zwischenstationen einbauen 4. zeitliche Abhänge beachten 5. übermittlung der Ergebnisse an den Fahrer Beschreibung: Mitfahrgelegenheit gesuchtAuslösendes Ereign.: Akteure: Absage an Fahrgast sendenNachbed. (Fehlschl.): Fahrer aktivierenNachbed. (Erfolg): Verbindung ermittelnVorbedingung: Fahrer suchenName: UC: Fahrer suchen 3. Die Standard Use-Cases 12 / 25

13 1A. Fahrgast kontaktieren und manuelle eingabe des Standortes 3A. Passende ÖPNV-Verbindung suchen Alternativen: 1. Standortbestimmung durch GPS 2. Route berechnen Beschreibung: Anfrage eingegangenAuslösendes Ereign.: Akteure: Ablehnung der Anfrage an Fahrgast sendenNachbed. (Fehlschl.): Fahrer suchenNachbed. (Erfolg): Anfrage gestelltVorbedingung: Verbindung ermittelnName: UC: Verbindung ermitteln 3. Die Standard Use-Cases 13 / 25

14 Alternativen: 1. Fahrtdaten der Zentrale auswerten 2. Fahrgast/ Fahrgäste abholen 3. Zielort(e) anfahren 4. Abrechnung bestätigen lassen Beschreibung: 1. System fordert Fahrer an 1A. Bestätigung eines Mitfahrers Auslösendes Ereign.: FahrerAkteure: 1. Route abfragen 2. Zeitfenster abfragen Nachbed. (Fehlschl.): 1. Mitfahrgelegenheit anbieten 1A. Offline gehen Nachbed. (Erfolg): Mitfahrergelegenheit anbieten, auf Standby geschaltetVorbedingung: Mitfahrer abholenName: UC: Mitfahrer abholen 3. Die Standard Use-Cases 14 / 25

15 1A. Helmvisier schließenAlternativen: 1. Türen schließen 2. Gurte anlegen 3. Motor starten 4. Los fahren und der vorgegebenen Route folgen Beschreibung: Fahrgast eingestiegenAuslösendes Ereign.: FahrerAkteure: -Nachbed. (Fehlschl.): Ziel erreicht, Kredite abbuchenNachbed. (Erfolg): Fahrgast abgeholtVorbedingung: Fahrt antretenName: UC: Fahrt antreten 3. Die Standard Use-Cases 15 / 25

16 2A. Authorisierung des Fahrgastes einholen 2A1. CCC Benutzerkonto belasten und Abbuchung am Ende des Monats. Alternativen: 1. Wahl der Abrechnungsart 2. Abbuchung bestätigen lassen 3. Fahrgast entlassen Beschreibung: Ankunft am ZielAuslösendes Ereign.: FahrerAkteure: Rechtliche Schritte einleiten (CCC melden)Nachbed. (Fehlschl.): Fahrt BewertenNachbed. (Erfolg): Ziel erreichtVorbedingung: Kredite abbuchenName: UC: Kreditkarte abbuchen 3. Die Standard Use-Cases 16 / 25

17 1A. Fahrer/ Fahrgast von zuhause bewerten 2A. Route von zuhause bewerten 3A. Dauer/ Wartezeiten von zuhause bewerten Alternativen: 1. Fahrer/ Fahrgast am CC-Terminal bewerten 2. Route am CC-Terminal bewerten 3. Dauer/ Wartezeiten am CC-Terminal bewerten Beschreibung: Abbuchung der KrediteAuslösendes Ereign.: Fahrgast, FahrerAkteure: Nachbed. (Fehlschl.): -Nachbed. (Erfolg): Ankunft am ZielVorbedingung: Fahrt BewertenName: UC: Fahrt bewerten 3. Die Standard Use-Cases 17 / 25

18 4. Erster Use Case Entwurf: 4. Erster UC Diagramm Entwurf 18 / 25

19 Fahrerlizenz erteilen Fahrerlizenz erteilen Konto abfragen Konto abfragen Persönliche Daten ändern Persönliche Daten ändern Nichtstandard Anfrage Nichtstandard Anfrage Verbindung ändern Verbindung ändern 5. Die Nichtstandard Use-Cases: 5. Die Nichtstandart Use-Cases 19 / 25

20 Alternativen: 1. Neues Fahrerkonto erstellen 2. Aufnehmen der persönlichen Daten 3. Aufnehmen der Fahrzeugspezifikationen 4. zusätzliche Daten/ Bemerkungen hinzufügen Beschreibung: Jemand möchte seine Fahrdienste anbietenAuslösendes Ereign.: AdministratorAkteure: -Nachbed. (Fehlschl.): Fahrer im CCCNachbed. (Erfolg): - Personenbeförderungsschein - Vom TÜV anerkanntes Verkehrsmittel - Eignungstest durch CCC-Prüfer bestanden Vorbedingung: Fahrerlizenz erteilenName: UC: Fahrerlizenz erwerben 5. Die Nichtstandart Use-Cases 20 / 25

21 Alternativen: 1. Auswahl des Kontos 2. PIN eingeben 3. gewünschte Informationen abfragen Beschreibung: Fahrer oder Fahrgast will seinen Guthabenstand bzw. ausstehende Rechnungen wissen oder seine eingegebenen Daten abfragen. Auslösendes Ereign.: Fahrer, FahrgastAkteure: Administrator benachrichtigenNachbed. (Fehlschl.): -Nachbed. (Erfolg): Konto vorhandenVorbedingung: Konto abfragenName: UC: Konto abfragen 5. Die Nichtstandart Use-Cases 21 / 25

22 Alternativen: 1. Benutzerdaten öffnen 2. Änderungen vornehmen 3. Speichern der Eingaben Beschreibung: Benutzer-/ Fahrerdaten ändern sich ( neuer Wohnort, anderer PKW etc.)Auslösendes Ereign.: AdministratorAkteure: Administrator benachrichtigenNachbed. (Fehlschl.): Daten geändertNachbed. (Erfolg): Benutzerkonto vorhandenVorbedingung: Persönliche Daten ändernName: UC: Persönliche Daten ändern 5. Die Nichtstandart Use-Cases 22 / 25

23 2A. Angabe der zusätzlich benötigten Sitze 2B. Spezielle Angaben machen Alternativen: 1. Angabe der Art der Standardabweichung 2. Angabe des zusätzlich benötigten Stauraums Beschreibung: Fahrgast benötigt viel Stauraum, ist behindert, hat Kind o.ä.Auslösendes Ereign.: FahrgastAkteure: Erneute Anfrage stellenNachbed. (Fehlschl.): Erhalt einer FahrtbestätigungNachbed. (Erfolg): Anfrage gestelltVorbedingung: Nichtstandard-Anfrage StellenName: UC: Nichtstandart Anfrage 5. Die Nichtstandart Use-Cases 23 / 25

24 1A. Neues Ziel angeben 1B. Zusätzlichen Haltepunkt angeben Alternativen: 1. Angabe des Ortes der Verkehrsbehinderung 2. Bestätigung abwarten 3. Neue Route abwarten Beschreibung: - Geplante Route nicht mehr befahrbar (z.B. Unfall, Stau) - kurzfristige Planänderung des Fahrgastes Auslösendes Ereign.: Fahrer, FahrgastAkteure: Nachbed. (Fehlschl.): Verbindung ermittelnNachbed. (Erfolg): Fahrtbestätigung erhaltenVorbedingung: Verbindung ändernName: UC: Verbindung ändern 5. Die Nichtstandart Use-Cases 24 / 25

25 6. Use-Case Diagramm komplett 6. Use-Case Diagramm komplett 25 / 25

26 Das wars... Falls Sie irgendwelche Fragen zu unserem vorgestellten System haben, stehen wir Ihnen jetzt gerne zu Verfügung und versuchen diese zu beantworten. Das wars... Falls Sie irgendwelche Fragen zu unserem vorgestellten System haben, stehen wir Ihnen jetzt gerne zu Verfügung und versuchen diese zu beantworten. Ihre Gruppe 2 (SA WS 04/05)


Herunterladen ppt "Systemanalyse Callcar Projekt Gruppe 2 WS04/05 Gruppenmitglieder: Stäudel Markus Stäudel Markus Guckert Andreas Guckert Andreas Lieberknecht Steffen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen