Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefördert durch: 1 Berufswahlorientierung für die Sek. I Ein Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer an Kölner Schulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefördert durch: 1 Berufswahlorientierung für die Sek. I Ein Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer an Kölner Schulen."—  Präsentation transkript:

1 Gefördert durch: 1 Berufswahlorientierung für die Sek. I Ein Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer an Kölner Schulen

2 Gefördert durch: 2 Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Im Rahmen des Projekts Lernende Region Netzwerk Köln entstanden beteiligte Partner: –IHK Köln –HWK Köln –Schulamt für die Stadt Köln –5 Kölner Realschulen

3 Gefördert durch: 3 Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Durchgängiges Konzept für die Klassen 5 – 10 zu allen relevanten Themen der Berufswahl Modularer Aufbau für flexible Anwendung

4 Gefördert durch: 4 Grundlagen des Konzepts Empfehlungen des Landesausschusses Berufsbildung zum Übergang Schule – Beruf Rahmenrichtlinie Ökonomische Bildung NRW Fortbildung: Berufsziele finden und umsetzen Fortbildung: Berufswahlkoordinator/in

5 Gefördert durch: 5 Elemente des Konzepts Möglichkeiten zur praktischen Erfahrung –Beteiligung an Projekten –außerschulische Lernorte Reflexion über Erfahrungen –regelmäßige Bewertung des Erlebten Dokumentation –Schatzkästchen / Berufswahlpass plus

6 Gefördert durch: 6 Strategie des Konzeptes Vorhandenes Integrieren –Schulfeste, Projekte, Aktionen, die bereits laufen, werden für den Berufswahlprozess genutzt Arbeitsteilung –Thema Berufswahlorientierung auf viele Schultern verteilen –Material für alle Lehrkräfte zugänglich machen

7 Gefördert durch: 7 8 Themengebiete 1. Meine Interessen? –Was will ich eigentlich? Was ist mir wichtig? 2. Meine Kompetenzen? –Was kann ich alles gut? 3. Berufe A – Z –Welche Berufe gibt es überhaupt? –Was passt zu mir? 4. Informationsbeschaffung –Wie und wo erhalte ich Informationen?

8 Gefördert durch: 8 8 Themengebiete 5. Wirtschafts- und Arbeitsleben erfahren –Wie geht es zu in der Welt? 6. Bewerbungsfahrplan –Wann, wie, wo bewerbe ich mich? 7. Elternarbeit –Eltern stärker einbeziehen 8. Arbeitsweltbezogener Unterricht –Unterricht im berufs- und arbeitsweltbezogenen Blickwinkel

9 Gefördert durch: 9 8 Themengebiete Sie können weitere Themengebiete ergänzen. Sie können Themengebiete (vorerst) weglassen. Sie können die Themengebiete anders bezeichnen. Sie können Ihre Module den Themengebieten zuordnen.

10 Gefördert durch: 10 Der Konzeptplan für jede Jahrgangsstufe und jedes Halbjahr zeigt der Konzeptplan: –welche Themen gerade wichtig sind, – Module, wie diese Themen bearbeitet werden können, –in welchem Fach die Module angesiedelt sein können.

11 Gefördert durch: 11 Mit dem Konzeptplan......legen Sie fest, welche Themengebiete für das kommende Halbjahr wichtig sind....welche Module im kommenden Halbjahr durchgeführt werden sollen....in welchem Fach oder in welcher Form die Module angeboten werden sollen.

12 Gefördert durch: 12 Arbeitsplan und Übersicht......zeigt, welche Module im kommenden Halbjahr angeboten werden sollen....legt fest, wer für die Module verantwortlich ist....in welchem Zeitraum die Module angeboten werden sollen....in welcher Reihenfolge die Module durchgeführt werden sollen.

13 Gefördert durch: 13 Anwendungsfreundliche Aufbereitung Jedes Modul enthält Hinweise für die –Vorbereitung –Durchführung –Nachbereitung Jedes Modul hat einen Service-Teil mit –Arbeitsblättern, Planungshilfen –Weiterführenden Informationen

14 Gefördert durch: 14 Module für die Klassen 5 – 7, die sich wiederholen Schatzkästchen Aufgaben übernehmen Girls´ Day und Boys´ Day Unterrichtsstoff im lebens- und arbeitsweltbezogenen Blickwinkel betrachten

15 Gefördert durch: 15 Module für die Klasse 5 Stadtteil-Rallye Besuch in der Bücherei Besuch von historischen Arbeitsstätten Elterarbeit –Eltern-Info über Berufswahl-Programm –Berufe der Eltern erfassen –Eltern benennen Stärken ihrer Kinder

16 Gefördert durch: 16 Module für die Klasse 6 Wünsche- und Anliegen-Lotto Wenn ich groß bin, lebe ich... Wo arbeiten meine Eltern? Erkundung eines Wochenmarktes Wie finde ich was im Internet? 10 Berufe und was daran gut ist...

17 Gefördert durch: 17 Module für die Klasse 6 Wie viel kostet eigentlich...? Kleine Projekte in Teams Wir erfinden Berufe Elterarbeit: –Erfolgreiche Lebensläufe –Welche Arbeitsstätten der Eltern eignen sich für eine Betriebserkundung

18 Gefördert durch: 18 Module für die Klasse 7 Geschichten nach Bildern schreiben Stadtteil- und Berufe-Rallye Berufe entdecken über die Buchstaben des Namens Betriebserkundung (Handwerk) Stellenanzeigenanalyse

19 Gefördert durch: 19 Module für die Klasse 7 Tätigkeiten testen Biografien recherchieren Recherche nach Institutionen Elternarbeit: Welche Arbeitsstätten der Eltern eignen sich für eine Betriebserkundung

20 Gefördert durch: 20 Module für die Klassen 8 – 10, die sich wiederholen Berufswahlpass plus Verantwortung übernehmen Mein Bewerbungsfahrplan Girls´ Day und Boys´ Day Unterricht im lebens- und arbeitsweltbezogenen Blickwinkel betrachten

21 Gefördert durch: 21 Module für die Klasse 8 Schnuppertage in Werkstätten (z.B. der BKs oder Jugendwerkstätten) Ehemalige Schüler berichten über ihre Ausbildung Besuch der Praktikumsausstellung der 9. Kl. Recherche nach Stellenanzeigen Bildungsberatungsstellen in Köln kennen lernen Betriebserkundung (Industrie, Handel) Wettbewerb: Kennst Du den...? Besuch einer Ausbildungsbörse

22 Gefördert durch: 22 Module für die Klasse 8 Vorbereitung Praktikumwahl Kurzpraktikum im Betrieb Bewerbung für Praktikum üben Betriebe für Praktikum auswählen und bewerben Elternarbeit: –Info: Bewerbungsfahrplan –Info: Möglichkeiten nach Klasse 10 –Recherche nach Praktikumplätzen

23 Gefördert durch: 23 Module für die Klasse 9 Referenten berichten über Ausbildungsberufe Besuch im BIZ Verhalten, Rechte und Pflichten im Praktikum Durchführung des Praktikums Nachbereitung des Praktikums Intensives Bewerbungstraining

24 Gefördert durch: 24 Module für die Klasse 9 Patenschaften Schülerfirma Spiel: Go & Move Aktion Tagwerk Kompetenz-Check NRW Einstellungstests üben Eltern-Info: Hilfen in der Bewerbungsphase

25 Gefördert durch: 25 Module für die Klasse 10 Alternativ-Beruf Weiteres Praktikum Sozialpolitik Steuern und Finanzen Mein Leben als Azubi Rechte und Pflichten als Azubi Eltern-Info für schwache Schüler/innen

26 Gefördert durch: 26 Module für die Klasse 10 Wiederholungen/Vertiefungen aus Klasse 9: –Patenschaften –Schülerfirma –Einstellungstests üben –Spiel: Go & Move –Aktion Tagwerk

27 Gefördert durch: 27 Der Leitfaden in der Praxis Berufswahlkoordinatoren-Team von mind. 2 Lehrkräften einrichten Den Leitfaden auf die Schule anpassen: –Welche Themengebiete decken wir schon gut ab? –Welche Themengebiete wollen wir verstärken? –Welche Module haben wir schon und laufen gut? –Welche Module des Leitfadens wollen wir sofort aufnehmen? –Welche Module des Leitfadens wollen wir vorerst zurückstellen?

28 Gefördert durch: 28 Der Leitfaden in der Praxis Präsentation des Konzepts vor der Schulleitung Präsentation des Konzepts im Kollegium Berufswahl-Konferenzen nach Jahrgangsstufen mit aufgeschlossenen Lehrkräften: –Vorstellen der Module für die Jahrgangsstufen –Auswahl der Module, die im nächsten Halbjahr angeboten werden sollen –Zeitplanung: Reihenfolge und Zeitpunkt –Festlegung, wer welche Module durchführt

29 Gefördert durch: 29 Der Leitfaden in der Praxis Aufgaben des Berufswahlkoordinators: –Ansprechpartner für Klassen- und Fachlehrer bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Module –Dokumentation: Was hat bereits statt gefunden, was noch nicht? –Evaluation: wie ist es gelaufen? Was hat es gebracht? –Auswertungsgespräche mit den Kollegen –Planung für das nächste Halbjahr

30 Gefördert durch: 30 Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Viel Spaß und viel Erfolg beim Ausprobieren!


Herunterladen ppt "Gefördert durch: 1 Berufswahlorientierung für die Sek. I Ein Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer an Kölner Schulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen