Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Chemievortrag: Marina Fugol Klasse 9a * 2003 * Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 2 Was sind Erdalkalien? Da Beryllium in seinen chemischen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Chemievortrag: Marina Fugol Klasse 9a * 2003 * Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 2 Was sind Erdalkalien? Da Beryllium in seinen chemischen."—  Präsentation transkript:

1

2 Chemievortrag: Marina Fugol Klasse 9a * 2003 *

3 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 2 Was sind Erdalkalien? Da Beryllium in seinen chemischen Eigenschaften dem Aluminium nahe steht, wird es in einigen Betrachtungen nicht zu den Erdalkalimetallen gerechnet und nimmt somit eine Sonderstellung im Periodensystem ein. (Beryllium (Beryllium Be) Magnesium Magnesium Mg Calcium Calcium Ca Strontium Strontium Sr Barium Barium Ba Radium Radium Ra Erdalkalien sind die Oxide (Verbindung eines Elements mit Sauerstoff) der Erdkalimetalle. Erdkalimetalle ist die Sammelbezeichnung für die Elemente… 2. Hauptgruppe Diese Elemente befinden sich in der 2. Hauptgruppe im Periodensystem. Erdalkalien sind insgesamt lebenswichtige Elemente die sich in der Erde und auch im Wasser (Ozeanen, Meere) befinden und Grundlagen des Wachsens von Pflanzen, Menschen und Tieren sind. Ein Mangel dieser Stoffe würden bei Menschen zu ernsthaften Krankheiten führen. Der Anteil der Erdalkalimetalle an der Bildung der Erdkruste liegt bei etwas mehr als 4 Prozent. Wegen ihrer Reaktivität (Rückwirkung des aktivseins) treten sie unter natürlichen Bedingungen niemals elementar auf.

4 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 3 Wenn man das Wort Erdalkalien auseinander nimmt, entsteht: alkalische Erden.d.h. sich in der Erde befindende alkalische Elemente. Die Laugenstärke dieser Elemente nimmt innerhalb der Hauptgruppe von oben nach unten hin zu, d.h. Bariumhydroxid bildet also die stärkste Lauge. In der Häufigkeit der Erdalkalimetalle steht Calcium an erster Stelle, gefolgt von Magnesium. Wesentlich geringerer Anteil der Erdalkalimetalle nimmt Barium, Strontium und Beryllium auf, wohingegen Radium nur als Zwischenprodukt in radioaktiven Zerfallsreihen auftritt.

5 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 4 Die Erdalkalimetalle sind silbrig-weiße, glänzende Leichtmetalle mit unterschiedlicher Härte. An der Luft überzieht sich ihre Oberfläche schnell mit einer dünnen Oxidschicht. Sie haben Schmelzpunkte zwischen 649°C (Magnesium) und 1278°C (Beryllium) bzw. Siedepunkte zwischen 1107°C (Magnesium) und 2970°C (Beryllium). Sie sind damit generell höher schmelzend als die Alkalimetalle. Auch ihre Dichte und die 1. Ionisierungsenergie ist größer als die der Elemente der ersten Hauptgruppe. Erdalkalimetalle sind gute elektrische Leiter.

6 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 5 und sind weniger reaktiv als die Alkalimetalle. Sie gehören aber immer noch zu den reaktivsten Metallen nach diesen. Mit steigender Ordnungszahl steigt die Reaktivität der Erdalkalimetalle. Beryllium und Magnesium reagieren mit Wasser im Gegensatz zu den anderen Elementen der Gruppe sehr langsam, denn die entstehende Hydroxidschicht erschwert den weiteren Wasserangriff. Demgegenüber reagieren Calcium, Strontium und Barium schon mit kaltem Wasser heftig. Anders als die Salze der Alkalimetalle sind viele der Erdalkalimetalle nur wenig in Wasser löslich. Erdalkalimetalle haben zwei Außenelektronen

7 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 6 Das Wasser Die Konzentration einer bestimmten Gruppe von Teilchen, nämlich die Ionen (geladenen Teilchen) von Magnesium, Calcium und ferner Beryllium, Strontium und Barium nennt man die Wasserhärte. Beryllium, Strontium und Barium spielen nur als Spurenelemente eine Rolle, d.h. sie sind für das Leben notwendig, in höheren Konzentrationen wirken sie jedoch giftig. Die wichtigsten Verbindungen der Wasserhärte sind also Magnesium und Calcium.

8 Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 7

9 8 Quellenverzeichnis Marinas Fugol Chemievortrag: Erdalkalien Klasse 9a Roka-wasseraufbereitung.de/chemie.htm


Herunterladen ppt "Chemievortrag: Marina Fugol Klasse 9a * 2003 * Chemievortrag von Marina Fugol: Erdalkalien 2 Was sind Erdalkalien? Da Beryllium in seinen chemischen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen