Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Dr. A. König, DSKL Quantenzahlen Dr. Dr. A. König, DSKL Im Wasserstoffatom haben alle Orbitale in der gleichen Schale die gleiche Energie: 1 2 3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Dr. A. König, DSKL Quantenzahlen Dr. Dr. A. König, DSKL Im Wasserstoffatom haben alle Orbitale in der gleichen Schale die gleiche Energie: 1 2 3."—  Präsentation transkript:

1

2 Dr. Dr. A. König, DSKL

3 Quantenzahlen

4 Dr. Dr. A. König, DSKL Im Wasserstoffatom haben alle Orbitale in der gleichen Schale die gleiche Energie: Orbitale des Wasserstoffatoms spd

5 Dr. Dr. A. König, DSKL spd Wechselwirkung zwischen Orbitalen … aber, wenn einige Orbitale Elektronen enthalten, wird auf Grund der Abstoßung, die Energie der anderen Orbitale beeinflußt:

6 Dr. Dr. A. König, DSKL Durch die Abstoßung der Orbitale bekommen die p- und d-Orbitale eine höhere Energie als das s-Orbital der gleichen Schale (Hauptquantenzahl): s Du solltest das Energiediagramm kopieren s p d Wechselwirkung durch Abstoßung

7 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 1 Wasserstoffatom

8 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 Heliumatom

9 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 1 Lithiumatom

10 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 2 Berylliumatom

11 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 2 2p 1 Boratom

12 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 2 2p 2 Kohlenstoffatom

13 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 2 2p 3 Stickstoffatom

14 Dr. Dr. A. König, DSKL 1s 2 2s 2 2p 4 Sauerstoffatom

15 Dr. Dr. A. König, DSKL Schreibe die Elektronenkonfiguration der folgenden Elemente: Neonatom (z = 10) Natriumatom (z = 11) Siliziumatom (z = 14) Kaliumatom (z = 19) 1s 2 2s 2 2p 6 1s 2 2s 2 2p 6 3s 1 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 2 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 6 4s 1 Übung zur Elektronenkonfiguration

16 Dr. Dr. A. König, DSKL Du hast möglicherweise das letzte Elektron des Kaliumatoms in das 3d Orbital geschrieben 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 6 3d 1 aber das Kaliumatom hat eine vergleichbare Elektronen- anordnung wie das Natriumatom, so dass das letzte Elektron in einem s-Orbital ist Die Erklärung dafür ist, dass der Anstieg der Energie der 3d-Orbitale das Elektron in das niedrigere Niveau 4s leitet. 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 6 4s 1 1s 2 2s 2 2p 6 3s 1 Na K Fehlerquellen - misconception

17 Dr. Dr. A. König, DSKL Dies erklärt die seltsame Serie von Längen der Perioden im Periodensystem: 2, 8, 8, 18, wenn nach BOHR die maximale Anzahl von Elektronen pro Schale (2n 2 ) 2, 8, 18, 36 ist. Brom ist z.B. das 35. Element im Periodensystem (PSE) und hat nur 7 Aussenelektronen. Wie kommt das?

18 Dr. Dr. A. König, DSKL s p d 4 4f Das 3d-Orbital hat ein höheres Energieniveau als das 4s-Orbital.

19 Dr. Dr. A. König, DSKL s p d 4 Kaliumatom 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 6 4s K

20 Dr. Dr. A. König, DSKL s p d 4 1s 2 2s 2 2p 6 3s 2 3p 6 3d 10 4s 2 4p Bromatom Br

21 Dr. Dr. A. König, DSKL Schreibweise im Kästchenschema

22 Dr. Dr. A. König, DSKL Ende


Herunterladen ppt "Dr. Dr. A. König, DSKL Quantenzahlen Dr. Dr. A. König, DSKL Im Wasserstoffatom haben alle Orbitale in der gleichen Schale die gleiche Energie: 1 2 3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen