Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kreise & Punkte Ein einfaches Atommodell Übersicht Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kreise & Punkte Ein einfaches Atommodell Übersicht Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung."—  Präsentation transkript:

1

2 Kreise & Punkte Ein einfaches Atommodell

3 Übersicht Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Atommodell Atommodell Atommodell Elementarteilchen Elementarteilchen Elementarteilchen Elektronenverteilung Elektronenverteilung Elektronenverteilung Oktettregel Oktettregel Oktettregel Bindung zwischen Atomen Bindung zwischen Atomen Bindung zwischen Atomen Bindung zwischen Atomen Bindungstypen Bindungstypen Bindungstypen

4 Eine wichtige Entdeckung A. H. Becquerel 1852 – 1906 Uranpechblende: Schwärzung von Fotoplatten unsichtbare Strahlung 1903 Nobelpreis

5 Die Doktorarbeit Marie Curie 1867 – 1934 Warschau – Paris Doktorarbeit über Uranpechblende Entdeckung von Radium, Polonium 1903 Nobelpreis

6 Die Radioaktivität E. Rutherford Physiker Untersuchung der Radioaktivität Streuversuche 1908 Nobelpreis

7 3 x Radioaktivität - Strahlung: positiv geladen, Teilchen der Masse 4u - Strahlung: negativ geladen, Teilchen von 1/2000u - Strahlung: nicht geladen, elektromagnetische Strahlung

8 Der Streuversuch I Falls die Animation nicht klappt, hier klicken!hier

9 Der Streuversuch II Beobachtungen: positive -Teilchen durchdringen zu über 99% eine Gold- folie, wenige werden abge- lenkt oder reflektiert

10 Der Streuversuch II Rutherfords Folgerungen: Atome sind leer. Sie enthalten einen positiven Kern, der positive - Teil- chen ablenkt oder reflektiert.

11 Kern-Hülle-Modell Rutherfordsches Modell Atomhülle: m Atomkern: m

12 Größenvergleich Atomhülle: Eiffelturm Atomkern: Orange

13 Atommassen So setzen sich die Atome zusammen:

14 Die Elementarteilchen TeilchenMasseLadungOrt Proton p + 1u+1Kern Elektron e - 1/2000uHülle Neutron n° 1u0Kern

15 Ordnung der Elemente Ordnungszahl = Protonenzahl im Kern Ordnungszahl = Protonenzahl im Kern Massenzahl = Protonenzahl + Neutronenzahl Massenzahl = Protonenzahl + Neutronenzahl Die Masse der Elektronen spielt keine Rolle (nur 1/2000 u!) und ihre Anzahl ist gleich der Protonenzahl. Die Masse der Elektronen spielt keine Rolle (nur 1/2000 u!) und ihre Anzahl ist gleich der Protonenzahl.

16 Die Massen im Kern Aufgabe: Berechne die Anzahl von Protonen und Neutronen und trage Sie in den Kern ein! Ergänze den Namen des Elements! Achtung, bei jedem Element erhöht sich die Ordnungszahl (Protonenzahl) um eins!

17 Besetzung der Hülle Achtung, Zahl der Elektronen gleich Zahl der Protonen!

18 Beispiele 1 und 2 Wasserstoffatom 1 p + im Kern 1 e - in der Hülle Heliumatom 2 p + im Kern 2 e - in der Hülle 2 n° im Kern

19 Beispiele 3 und 4 Lithiumatom 3 p + im Kern 4 n 0 im Kern 3 e - in der Hülle Kohlenstoffatom 6 p + im Kern 6 n 0 im Kern 6 e - in der Hülle

20 Beispiele 5 und 6 Stickstoffatom 7 p + im Kern 7 n 0 im Kern 7 e - in der Hülle Neonatom 10 p + im Kern 10 n 0 im Kern 10 e - in der Hülle

21 Die Oktettregel Alle Atome haben das Bestreben, acht Elektronen wie die Edelgase in ihrer Außenschale aufzuweisen (Ausnahme: Wasser- stoff mit zwei Elektronen). Alle Atome haben das Bestreben, acht Elektronen wie die Edelgase in ihrer Außenschale aufzuweisen (Ausnahme: Wasser- stoff mit zwei Elektronen). Sie erreichen dies durch Aufnahme, Abgabe oder gemein- same Nutzung von Elektronen Sie erreichen dies durch Aufnahme, Abgabe oder gemein- same Nutzung von Elektronen Überlappung. Überlappung.

22 Beispiel 1 Zwei Wasserstoffatome überlappen mit ihren Außenschalen und bilden mit Hilfe einer Elektronenpaarbindung ein H 2 -Molekül. H-H Dabei ziehen die Bindungselektronen die beiden positiven Kerne an und verbinden so die Atome.

23 Beispiel 2 Zwei Fluoratome überlappen mit ihren Außenschalen und bilden durch eine Elektronenpaarbindung ein F 2 -Molekül. F - F Dabei ziehen die Bindungselektronen die beiden positiven Kerne an und verbinden so die Atome.

24 Beispiel 3 Zwei Sauerstoffatome überlappen mit ihren Außenschalen und bilden durch eine Elektronenpaarbindung ein O 2 -Molekül mit einer Doppelbindung. O = O Dabei ziehen die Bindungselektronen die beiden positiven Kerne an und verbinden so die Atome.

25 Beispiel 4 Ein Fluor- und ein Wasserstoffatom überlappen mit ihren Außenschalen und bilden durch eine polare Elektronenpaarbindung ein HF-Molekül. H-F Dabei werden die Bindungselektronen vom Fluor stärker angezogen; es entsteht ein Dipol. - +

26 Beispiel 5a.F Li. Ein Lithium- und ein Fluoratom überlappen nicht, sie erfüllen die Oktettregel durch Elektronenübergang.

27 Beispiel 5b F - Li + Es entstehen geladene Ionen, die jeweils eine volle Außenschale aufweisen: Edelgaskonfiguration. +

28 Die entgegengesetzt geladenen Ionen ziehen sich an und bilden ein Ionengitter: Ionenaggregat.

29 Ende Präsentation angefertigt von Rainer Lippock-Vollrath Nach einer Idee von H.Schmidt2006

30 H-Cl Der Werkzeugkasten

31 HCl


Herunterladen ppt "Kreise & Punkte Ein einfaches Atommodell Übersicht Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung der Radioaktivität Entdeckung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen