Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PARALLELPROJEKTION Zur Festlegung einer Parallelprojektion benötigt man eine Bildebene und einen zu nicht parallelen Sehstrahl (Projektionsstrahl) s. Abbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PARALLELPROJEKTION Zur Festlegung einer Parallelprojektion benötigt man eine Bildebene und einen zu nicht parallelen Sehstrahl (Projektionsstrahl) s. Abbildung."—  Präsentation transkript:

1 PARALLELPROJEKTION Zur Festlegung einer Parallelprojektion benötigt man eine Bildebene und einen zu nicht parallelen Sehstrahl (Projektionsstrahl) s. Abbildung eines Punktes P: Der Durchstosspunkt P p eines zu s parallelen Projektionsstrahls durch P mit der Bildebene heißt PARALLELRISS des Punktes P in. Sehstrahl s P PpPp Bildebene

2 PARALLELPROJEKTION Eigenschaften einer Parallelprojektion: Die Parallelrisse von zueinander paralleler (nicht projizierender) Geraden sind zueinander parallele Geraden der Zeichenebene: Die Parallelprojektion ist PARALLELENTREU. Der Parallelriss g p einer Geraden g ist eine Gerade der Bildebene, falls g nicht parallel zu den Sehstrahlen verläuft; in diesem Sonderfall ist der Parallelriss g p von punktförmig, und die Gerade g heisst dann PROJIZIERENDE Gerade. Gleich lange Strecken in zueinander parallelen (nicht projizierenden) Geraden besitzen gleich lange Risse in parallelen Geraden der Bildebene: Die Parallelprojektion ist insbesondere MITTELPUNKTSTREU. Die Projektion (Abbildungsvorgang) findet im Raum statt. Der Riss (Schatten, Bild,...) ist das Ergebnis einer Projektion; er liegt immer in einer (Zeichen-) Ebene.

3 NORMALPROJEKTION Eigenschaften einer Parallelprojektion: Verlaufen die Projektionsstrahlen s einer Parallelprojektion insbesondere NORMAL (orthogonal) zur Bildebene, so spricht man von einer NORMALPROJEKTION. Die folgenden drei Normalprojektionen bezüglich eines räumlichen kartesischen Rechtskoordinatensystems sind wichtig und liefern die HAUPTRISSE: GRUNDRISSPROJEKTION 1 AbbildungBildebeneProjektionsstrahlenOrientierungBezeichnung s 1 || z-Achsegegen z-Pfeil P AUFRISSPROJEKTION 2 s 2 || x-Achsegegen x-Pfeil P KREUZRISSPROJEKTION 3 s 3 || y-Achsegegen y-Pfeil P Der GRUNDRISS zeigt die Ansicht von oben: Der AUFRISS zeigt die Ansicht von vorne: Der KREUZRISS zeigt die Ansicht von rechts:


Herunterladen ppt "PARALLELPROJEKTION Zur Festlegung einer Parallelprojektion benötigt man eine Bildebene und einen zu nicht parallelen Sehstrahl (Projektionsstrahl) s. Abbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen