Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop Zusammenarbeit mit institutionellen Mitgliedern Karlsruhe 19.06.2013 Jürgen Käßer, LEL Schwäbisch Gmünd CECRA - Ziele und Inhalte Weiterentwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop Zusammenarbeit mit institutionellen Mitgliedern Karlsruhe 19.06.2013 Jürgen Käßer, LEL Schwäbisch Gmünd CECRA - Ziele und Inhalte Weiterentwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Workshop Zusammenarbeit mit institutionellen Mitgliedern Karlsruhe Jürgen Käßer, LEL Schwäbisch Gmünd CECRA - Ziele und Inhalte Weiterentwicklung Nutzen für Institutionen

2 Historie 2006: Diskussion von strategischen Zukunftsthemen im IALB-Ausschuss Kompetenzentwicklung für Beratungskräfte im methodischen und sozialen Bereich Projekt CECRA – Certificate for European Consultants in Rural Areas Projektphase

3 Ziele und Inhalte (1) Standardisiertes Fortbildungsangebot zur Kompetenzentwicklung bei Beratungskräften, die im ländlichen Raum agieren: 2 Pflicht- und 12 Wahlpflichtmodule, u.a. –Persönlichkeitsbildung –Kommunikation –Grundzüge der Mediation –Beratung und Begleitung von Unternehmen in strategischen Fragen –...

4 Ziele und Inhalte (2) Dienststellenbesuch mit moderiertem Erfahrungsaustausch Besuch von Veranstaltungen im Ausland bzw. in anderen Bundesländern Abschlussarbeit mit Selbstreflexion der eigenen Beratungsarbeit

5 Beteiligte Einrichtungen Agridea, Lindau (CH) Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Landshut (D) Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien (A) Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft, Schwäbisch Gmünd (D) Landesbetrieb Landwirtschaft, Bildungsseminar Rauischholzhausen (D) Abt. 22 – land-, forst- und hauswirtsch. Berufsbildung Bozen (I)

6 Nutzen für Institutionen als Arbeitgeber (1) Professionalität bedeutet Fachkompetenz + professionelles Beratungshandeln Trend geht zur Qualifizierung v. Beratungskräften und Standardisierung von Ausbildungsangeboten Neutrales, von öffentlicher Hand ausgestelltes Zertifikat, wirkt beim Kunden stärker Qualifikation als vertrauensbildende Maßnahme beim Kunden Qualifikation als Stressprävention Wettbewerbsvorteil bei der Verteilung öffentlicher Mittel

7 Nutzen für Institutionen als Arbeitgeber (2) Die Wirksamkeit der Beratung hängt lt. Literatur sehr stark von der Persönlichkeit des Beraters ab (vgl. CECRA Modul 1) CECRA-Absolventen –entwickeln Verständnis für die Besonderheiten des ländlichen Raumes der gesamtbetrieblichen Zusammenhänge der sozialen Zwänge des Familienbetriebs –können sich, die Kunden und auch Projekte managen Positives Image für die Beratungsorganisation

8 Nutzen für Institutionen als Modulanbieter Institutionelle Mitglieder der IALB können nach Akkreditierung selbst Seminare als CECRA-Module auf dem freien Markt anbieten Kriterien für die Akkreditierung sind u.a. –erfahrene und methodisch ausgebildete Trainer/-innen –Einhaltung d. IALB-Standards –Konzept für die beiden Pflichtmodule und mindestens 3 Wahlpflichtmodule Beteiligung bei der Weiterentwicklung von CECRA

9 Weiterentwicklung (1) Seit Anfang 2013 Konsolidierungsphase und Standardisieren von Abläufen Begleitung durch CECRA-AG Strategie zur Kommunikation d. Nutzen CECRA goes Europe –Kontakt mit EU intensivieren –Train the trainer Netzwerkbildung (EUFRAS, GFRAS)

10 Weiterentwicklung (2) Beteiligung der Institutionen z.B. –über den AG-Vorsitz oder die AG-Mitglieder –als Gast bei der AG-Sitzung –im Rahmen einer regelmäßigen Vollversammlung –...

11 CECRA – zertifizierte Beratung Jürgen Käßer Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft (LEL) Oberbettringer Straße Schwäbisch Gmünd (D) Telefon: Telefax:


Herunterladen ppt "Workshop Zusammenarbeit mit institutionellen Mitgliedern Karlsruhe 19.06.2013 Jürgen Käßer, LEL Schwäbisch Gmünd CECRA - Ziele und Inhalte Weiterentwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen