Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Avatare, Bannerwerbung, Interaktive Plakate und E-Mail Marketing Eine Präsentation von Kathrin Knerl, Katrin Weber und Manuela Thom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Avatare, Bannerwerbung, Interaktive Plakate und E-Mail Marketing Eine Präsentation von Kathrin Knerl, Katrin Weber und Manuela Thom."—  Präsentation transkript:

1 Avatare, Bannerwerbung, Interaktive Plakate und Marketing Eine Präsentation von Kathrin Knerl, Katrin Weber und Manuela Thom

2 Avatare Virtuelle Figuren, die uns durch die Webseiten führen und Fragen beantworten Es gibt zwei Arten von Avataren: Avatare zur Forschung Avatare zur Kundenbetreuung

3 Avatare zur Forschung Avatare zur Forschung sind detailgetreue Digitalisierungen des menschlichen Körpers.

4 Avatare zur Kundenbetreuung Gute Avatare sollen als Assistenten Kunden während ihres Besuchs begleiten, auf Fragen antworten und die gewünschten Seiten aufrufen. Avatare kosten –

5 Beispiele für Avatare Lara Croft Put (www.schwarzepute.at)www.schwarzepute.at Bei Firmen wie: Yellostrom Niedermeier T-Online

6 Bannerwerbung Banner sind unterschiedlich große Rechtecke im Internet, die zur Bewerbung eines Produktes dienen Besteht aus einer Werbegrafik und ist das beliebteste Werbemittel im Internet Bei Klick kommt man zur Webseite des Werbenden

7 Normen der Banner Full Banner (468x60 Pixel) Big Size Banner (728x90 Pixel) Befinden sich am oberen Rand der Website Unterliegen genauen Richtlinien Sollten sich nicht negativ auf die Ladezeiten auswirken

8 Statische Banner Bestehen aus einer Grafik Nicht animiert eine hohe Klickrate wird trotzdem erreicht

9 Animierte Banner es bewegt sich Blickfänger Häufigste Bannerart

10 Skyscraper Banner Sind länglich Befinden sich am Rand der Website

11 Mouse–Move Banner und Content Ads Mouse-Move Banner sind hartnäckige Banner die am Mauszeiger kleben Content Ads sind Werbungen die direkt in den Text eingebaut sind

12 Interaktive Plakate Plakate mit außergewöhnlicher Funktion Mit Infrarotschnittstelle oder Bluetooth- Verbindung

13 -Werbung Häufigste Aktivität im Internet ist das Senden und Empfangen von s 20% der Agenturen verwenden s für ihre Marketingziele

14 3 Merkmale sind, dass … … Werbebotschaften oder Informationen versendet werden … s nicht ohne Erlaubnis zugestellt werden … s Bestandteile eines Marketing-Mix sein sollen

15 Die Ziele des -Marketings: Kundenzufriedenheit Branding Direkter Verkauf Gutes Service Information Kosten

16 Die Zielgruppen einer Es lassen sich mehrere Zielgruppen bewerben Stammkunden kommen in den Genuss von Treueangeboten Neukunden erhalten für dasselbe Produkt Begrüßungsangebote

17 Formen des -Marketings Newsletter Eigene Newsletter Fremde Newsletter Sponsoring ings

18 Wie erreicht man Zielgruppen? Über eigene Adressen Eigene Adressdatenbank Über Fremdadressen Verschiedene Anbieter sammeln -Adressen und bieten diese zu Werbezwecken an. Seriosität !!!

19 Der Inhalt einer Kürze und prägnante Formulierungen Passend formulierte Betreffzeile Absenderadressen soll Rückschlüsse ermöglichen Qualität des Textes und des Angebots Warum ist dieses Angebot das richtige für mich?

20 Der Dialog Versand ist günstiger als ein Telefonanruf Response kann sehr groß sein – entsprechende Kapazität einplanen Einlangende Anfragen kurz, persönlich und qualitativ hochwertig beantworten -Beantwortung kann sich positiv und negativ auf das Unternehmen auswirken

21 Auswertung einer Erfassung, wen das Mail erreicht hat Ermittlung, wie viele Empfänger das geöffnet haben Ermittlung, wie viele Empfänger anlässlich der Mail gekauft haben

22 Weiteres zur -Werbung Versandzeitpunkt Anlagen Attachments Pull Files Gesetzliche Regelungen

23 Danke für eure Aufmerksamkeit !!


Herunterladen ppt "Avatare, Bannerwerbung, Interaktive Plakate und E-Mail Marketing Eine Präsentation von Kathrin Knerl, Katrin Weber und Manuela Thom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen