Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sdw – Stiftung der Deutschen Wirtschaft Ganztagsschulen gestalten Kooperation schafft Zukunft Kooperation Max-Brauer-Schule – Verband Druck und Medien/Springer-Verlag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sdw – Stiftung der Deutschen Wirtschaft Ganztagsschulen gestalten Kooperation schafft Zukunft Kooperation Max-Brauer-Schule – Verband Druck und Medien/Springer-Verlag."—  Präsentation transkript:

1 sdw – Stiftung der Deutschen Wirtschaft Ganztagsschulen gestalten Kooperation schafft Zukunft Kooperation Max-Brauer-Schule – Verband Druck und Medien/Springer-Verlag 2006/2007 Inhalt 1.Projektdefinition 2.Projektstrukturplan 3.(Projektorganisation) 4.Projektphasenplan

2 Sdw_Formulare.ppt 2 sdwGanztagsschulen gestalten 1a. Projektdefinition Gruppenfoto mit Büchern Zielfoto Szene etc. Wer die Materialkosten trägt, ist noch zu klären. Projektkosten Personentage Sachmittel Start: Ende: Mai 07 Zeitraum Anfang/Ende Gruppengröße: 24 Schüler Projektzeit: 6 Wochen jeweils bis zu 6 Doppelstunden pro Woche. Die Wochen verteilen sich allerdings über einen längeren Zeitraum Rahmenbedingungen Beschränkungen (gesetzlich etc.) Voraussetzungen Die Kooperation mit dem VdM und dem Springerverlag ist tragfähig und kann über das Jahr 2007 fortgesetzt werden. Jeder Schüler ist direkt beteiligt an der Herstellung des Produktes: Buch Jeder Schüler hält das gemeinsam geschriebene und gestaltete Buch in Händen Zufriedenheit bei den Beteiligten und die Vereinbarung, die Kooperation fortzusetzen. Zielsetzung Ergebnis Erfolgskriterien Maßstäbe Einbeziehung außerschulischer Lernorte, ermöglicht durch die Teilnahme am sdw-Projekt: Kooperation schafft Zukunft Der Unterricht in Jg. 5 enthält sechs 6-wöchige Projektzeiten im Schuljahr. Diese Projektzeiten sind fächerübergreifend angelegt. Jeweils andere Fächer sind federführend. Im Projekt Wir schreiben ein Buch sind die Fächer Deutsch, Kunst und Arbeitslehre, aber auch Mathematik (Kostenkalkulation) beteiligt. Das Projekt ist nicht primär berufsorientierend ausgerichtet. Der Schwerpunkt liegt beim Fach Deutsch, Bereich Schreiben. Die Schüler sollen allerdings Einblicke in die Herstellung des Druckerzeugnisses Buch gewinnen und am Ende ein – im Klassenverband geschriebenes – Buch in Händen halten. Zweck Anlaß Hintergrund Nutzen Wir schreiben ein Buch Projektname TP1:

3 Sdw_Formulare.ppt 3 sdwGanztagsschulen gestalten 1b. Projektdefinition 1 Azubi im Druckbereich, 1 Azubi bei Springer Zielfoto Szene etc. Projektkosten Personentage Sachmittel Start: Frühjahr 2007 Ende: Juni 07 Zeitraum Anfang/Ende Durchführung zunächst im Rahmen des BeO-Unterrichts im Jg. 9. Aber Ausweitung auf weitere Gruppen (Jg. 10) denkbar. Einzelne Schüler beteiligt (Individualisierung). Rahmenbedingungen Beschränkungen (gesetzlich etc.) Voraussetzungen Know-how außerschulischer BeO-Experten wird genutzt Bewerbungstraining ist erfolgreich: Schüler sind zufrieden, es gibt Bewerbungen für den Druckbereich. Ernstcharakter von BeO/LeO für die Schüler ist erhöht (Befragung). Informationen über Berufsfelder im Druck- und im Medienbereich sind vorhanden, individuelle Beratung wird in Anspruch genommen. Die grundsätzliche Bereitschaft, außerschulische Lernorte für Praktika anzubieten, ist vorhanden. Zielsetzung Ergebnis Erfolgskriterien Maßstäbe Der Anteil der Schüler, der nach der 9. oder 10. Klasse einen Ausbildungsplatz sucht/erhält, stagniert seit Jahren auf einem sehr niedrigen Niveau. Die Kooperation kann dazu beitragen, hier gegenzusteuern. Zweck Anlaß Hintergrund Nutzen Einbeziehung der außerschulischen Kooperationspartner (VdM/Springer-Verlag) in die BeO/LeO-Angebote der MBS Projektname TP2:

4 Sdw_Formulare.ppt 4 sdwGanztagsschulen gestalten 2. Projektstrukturplan Projekt Kooperation mit dem Verband Druck und Medien (VdM) sowie dem Springer-Verlag TP1 Wir schreiben 1 Buch TP2 Bewerbungstraining TP3TP 4 AP 1.1 Kennenlernen der Druckerei AP 1.2 Schreiben in der Klasse AP 1.3 Layouten AP 1.4 Drucken AP 1.5 Präsentieren TP 4 Dokumentation, Reflexion und Evaluation TP 3 Info über die Berufsfelder Druck und Medien TP 5 Nehmen und Geben AP 2.1 Check Bewerbungs- unterlagen (BeO-Box) AP 2.2 Simulation Bewerbung (VdM + Springer) AP 2.3 Eignungstests üben später:

5 Sdw_Formulare.ppt 5 sdwGanztagsschulen gestalten 3. Projektorganisation Auftraggeber: Lenkungsausschuß: Projektleitung: Teilprojektleitung 1:Teilprojektleitung 2:Teilprojektleitung 3:Teilprojektleitung 4:

6 Sdw_Formulare.ppt 6 sdwGanztagsschulen gestalten 4. Projektphasenplan Teilprojekt 1 Phase IPhase IIPhase IIIPhase IV Entscheidungszäsur Inhalt - Terminabsprachen - Treffen mit Fr. Göpfert vom VdM -Kennenlernen Geschäftsleitung VdM - Frau Göpfert in MBS und SL-Runde - Kennenlernen Frau Bendixen vom Springer-Verlag Datum: 12/06 Ergebnis: Wir kennen uns Titel Kennenlernen Entscheidungszäsur Inhalt - Termin Klassenlehrer (Wienberg) - Druckerei - Absprachen Finanzierung - Vorabsprachen Gestaltung des Buches - technische Absprachen - Terminabsprachen - Festlegung von Verant- wortlichkeiten - Information der Eltern+ Kinder - Planung mit den Kindern Datum: 12/06 Titel Detailplanung Ergebnis: Projekt kann beginnen Entscheidungszäsur Inhalt - Erkundungstag Kl 5b in der Druckerei - Kinder schreiben das Buch - Schreibkonferenz mit Jour- nalisten vom Springer-Verlag - Herstellung der Vorstufe mit Azubis vom Springer-Verlag - Herstellung des Buches im Betrieb Datum: April 07 Ergebnis: Das Buch liegt gedruckt vor Kosten: ? Titel Durchführung Entscheidungszäsur Inhalt - Sitzkreis mit 5b - Auswertungsgespräch mit Betrieb - Reflexion in Säulen- Gruppe BeO/LeO - Fotodokumentation (z.B. für homepage) - Datum: Juni 07 Ergebnis: Es ist geprüft, ob und wie eine Wiederholung des Projektes im nachfolgenden Jahrgang stattfinden kann. Titel Auswertung

7 Sdw_Formulare.ppt 7 sdwGanztagsschulen gestalten 4. Projektphasenplan Teilprojekt 2 Phase I Entscheidungszäsur Inhalt - Terminabsprachen mit VdM und Springer -Terminabsprachen mit BeO/LeO-Lehrern - Vorabbesuch - Datum: bis Ende 03 Ergebnis: Es kann los gehen. : Titel Planung Phase II Entscheidungszäsur Inhalt - Schüler vervollständigen in der BeO-Box ihre Unterlagen - Schüler perfektionieren ihre Unterlagen - Schüler werden zu Bewerbungsgesprächen + Einstellungstests eingeladen. - Gespräche + Tests werden durchgeführt. - Datum: bis Ende 04 Ergebnis: Die vereinbarten Bau- steine sind durchge- führt. Titel Durchführung Phase III Entscheidungszäsur Inhalt - Befragung der beteiligten Schüler - Nachbesprechung mit VdM + Springer - Besprechung in der Säulengruppe BeO/LeO - Datum: bis Ende 06 Wünschenswertes Ergebnis : Fortsetzung im nächsten Schuljahr. Titel Reflexion Phase IV Entscheidungszäsur Inhalt - Darstellung auf Homepage - Darstellung im Elterninfo - Datum Ergebnis: Titel Darstellung


Herunterladen ppt "Sdw – Stiftung der Deutschen Wirtschaft Ganztagsschulen gestalten Kooperation schafft Zukunft Kooperation Max-Brauer-Schule – Verband Druck und Medien/Springer-Verlag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen