Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste OptiMilk – Mathematische Modellierung innerbetrieblicher Milkrun-Systeme zur Optimierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste OptiMilk – Mathematische Modellierung innerbetrieblicher Milkrun-Systeme zur Optimierung."—  Präsentation transkript:

1 Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste OptiMilk – Mathematische Modellierung innerbetrieblicher Milkrun-Systeme zur Optimierung der produktionsbezogenen Materialversorgung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, Bild: Still

2 2 Motivation Materialbereitstellung durch innerbetriebliche Milkrun-Systeme Materialbereitstellungsprozesse werden bei der Arbeitssystemgestaltung häufig vernachlässigt Anforderungen der Produktion hinsichtlich der Materialbereitstellung erfordern neue Konzepte, wie z.B. innerbetriebliche Milkrun-Systeme Planung und Optimierung von Milkrun-Systemen werden in der wissenschaftlichen Literatur wenig behandelt Es existiert kein allgemeines Vorgehen / Modell zur Planung und Optimierung von innerbetrieblichen Milkrun-Systemen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

3 3 Modellierungsansatz für innerbetriebliche Milkrun Systeme Gestaltungsalternativen eines Milkrun Systems Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

4 4 Modellierungsansatz für innerbetriebliche Milkrun Systeme Planungsdimensionen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, MTM: Methods-Time Measurement MLT: Multiple-Lasten-Tool PLP: Pallet Loading Problem

5 5 Arbeitspakete und zeitlicher Ablauf des Projekts OptiMilk Laufzeit: bis (1 WiMa Vollzeit) Dipl.-Logist. Markus Droste | Kolloquium Effiziente Logistik, Dortmund,

6 6 Erste Ergebnisse Klassifizierung von Milkrun-Systemen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

7 7 Zusammenfassung Innerbetriebliche Milkrun Systeme stellen eine effiziente Methode zur Materialbereitstellung dar. Es existiert kein allgemeines Vorgehen zur Planung und Optimierung von innerbetrieblichen Milkrun Systemen. Der Modellierungsansatz stellt eine analytische Methode dar, um die Gestaltung von Milkrun Systemen zu unterstützen. Das Projekt behandelt eine aktuelle Fragestellung in der industriellen Praxis mit hoher Relevanz, insbesondere für kmU. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

8 8 Erste Sitzung des PA am Teilnehmer aus 28 Unternehmen/Organisationen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, Großunternehmen/Organisationenkleine und mittlere Unternehmen

9 9 Erste Sitzung des PA am Eindrücke Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

10 10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Das IGF-Vorhaben N / 1 der Forschungsvereinigung Gesellschaft für Verkehrsbetriebs- wirtschaft und Logistik e.V. - GVB, Wiesenweg 2, Rohr wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012,

11 11 MTM Logistik DatenMTM UAS Modellierungsansatz für innerbetriebliche Milkrun Systeme Planungsdimension Zeit Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, Milkrun-spezifische Zeitbausteine auf Basis von MTM UAS / Logistik-Daten Bild: MTM

12 12 Modellierungsansatz für innerbetriebliche Milkrun Systeme Planungsdimension Ergonomie Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, Milkrun-spezifische Ergonomiebausteine auf Basis des Multiple-Lasten-Tools (MLT) GrenzwerteMaterial / Handling Gewicht (Lastwichtung) Häufigkeit (Zeitwichtung) Ausführungsbedingungen (Haltungswichtung, Aus- führungsbedingungswichtung) Ermittelte ergonomische Grenzwerte (z.B. Risikobereiche) 1: < 10 Punkte 2: 10 bis < 25 Punkte 3: 25 bis < 50 Punkte 4: 50 Punkte

13 13 Modellierungsansatz für innerbetriebliche Milkrun Systeme Planungsdimension Kapazität Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste | GVB-Tagung LogiMAT 2012, Milkrun-spezifische Optimierung der Transportmittelbeladung: Pallet Loading Problem (PLP) Transportmittel / Randbedingungen Material Volumen- und Gewichtswerte des Materials / der Behälter Charakteristika des Materials / der Behälter Transportkapazität (Volumen und Gewichte) Layoutrestriktionen Betriebliche Regelungen, gesetzliche Vorgaben


Herunterladen ppt "Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Dipl.-Logist. Markus Droste OptiMilk – Mathematische Modellierung innerbetrieblicher Milkrun-Systeme zur Optimierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen