Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt Your Yob 9 Unternehmen auf gemeinsamer Suche nach Talenten Lena Enge Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft Seggau, 20. Juni 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt Your Yob 9 Unternehmen auf gemeinsamer Suche nach Talenten Lena Enge Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft Seggau, 20. Juni 2011."—  Präsentation transkript:

1 Projekt Your Yob 9 Unternehmen auf gemeinsamer Suche nach Talenten Lena Enge Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft Seggau, 20. Juni 2011

2 1. Ausgangslage 2. Eckdaten zum Projekt 3. Partnerunternehmen 4. Projektstruktur 5. Projektziele 6. Arbeitsansatz 7. bisherigen Tätigkeiten 8. Stärken und Herausforderungen des Projekts Inhaltsübersicht:

3 demographische Lage in der Steiermark: Geburtenrückgänge vorhandener Fachkräftebedarf 33,7% der Industriebetriebe würden mehr Lehrlinge aufnehmen, wenn es einen größeren Pool von geeigneten KandidatInnen gäbe genereller Bedarf, die Attraktivität der Lehre in der Industrie zu steigern 1. Ausgangslage:

4 harter Wettkampf um die Besten 1. Ausgangslage:

5 Projektlaufzeit: September (November) 2011 – August 2012 Kostentragung durch Unternehmen 9 Partnerunternehmen: 34 verschiedene Lehrberufe ca. 540 Lehrlinge ca. 125 freie Lehrstellen im Jahr 2011/ Projekt Your Job - Eckdaten:

6 3. Partnerunternehmen:

7 4. Projektstruktur: Partner- unternehmen 2 BeraterInnen Homepage

8 5. Projektziele – Oberziele: Verbesserung des Images der Lehrberufe in der Industrie und Steigerung des Interesses der Jugendlichen an einer Lehre in einem der beteiligten Industriebetriebe die Entscheidung einer/s talentierten Jugendlichen für einen Lehrberuf in der Industrie zu erleichtern bzw. zu ermöglichen

9 5. Projektziele – Unterziele: Matching Schule – Betriebe: Kontakte und Aktivitäten koordinieren, intensivieren und neue Möglichkeiten initiieren den Betrieben den Zugang zu AHS und höher bildenden Schulen (vorrangig HTL und BULME) zu ermöglichen, damit diese ihr Lehrstellenangebot attraktiv präsentieren können Kontaktaufbau zu Eltern/Erziehungsberechtigten als verantwortungsvolle Mitentscheider/innen bei der Berufs- bzw. Bildungswahl Erhöhung des Bekanntheitsgrades von teils seltenen Lehrberufen Initiierung einer Informationsdrehscheibe (Lehrlingspool) für Angebot und Nachfrage bei der Lehrstellenfindung Entwicklung von neuen Zugängen zu talentierten Jugendlichen mit Migrationshintergrund

10 Schulen NMS, HS, PTS - GU Entwicklung hin zu FS, AHS, BHS – vorrangig HTL / BULME Aktivitäten setzen: mit Schwerpunkt auf Handlungsorientierung bzw. Praxisbezug Arbeit dabei vorwiegend mit interessierten, ausgewählten Schüler/innen Fokus auch auf: Lehrer/innen (va. BO) Netzwerke Eltern Partnerunternehmen Ansprechen der Jugendlichen: in Schulen in Vereinen (Musik, Sport, Freizeit) in Jugendorganisationen (Freiwillige Feuerwehr, Landjugend,..) Aktivitäten koordinieren und initiieren – Synergien nutzen: bestehende bzw. klassische Schul-Aktivitäten koordinieren und teilweise initiieren Teilnahme an bestehenden Projekten, die Schule und Betriebe interaktiv verbinden (Faszination Technik, Take Tech, Girls Day…) verstärken Präsenz bei Berufsinformations-Veranstaltungen verstärken Weitere, eigene Initiativen entwickeln Ansprechen der Eltern: in Schulen (BO-/Elternabende, Infoveranstaltungen) Elternvereinsorganisationen in Betrieben (!): Betriebsräte Synergien nutzen – Informationen verbreiten: SAB -Ausbildungsberatung Schulvertreter/innen (evtl. Schülerunion) Landesjugendreferat, offene Jugendarbeit Bezirksschulräte Migration: ISOP, Kulturvereine AMS Gemeinden: Bürgermeister/innen, Gemeindenachrichten Jugendliche 6. Arbeitsansatz im Projekt:

11 Fokus Klassische Zielgruppe BO-Veranstaltungen Pilot Lehrstellenpool mit der NMS Webling Aussendung an alle NMS, HS, RS, FS Vernetzung mit BerufsfindungsbegleiterInnen, BIZ, … 7. bisherige Tätigkeiten: Imagearbeit Bekanntheitsgrad Synergien

12 Impressionen der BO-Veranstaltungen:

13 Pilot: Aufbau eines Lehrstellenpools mit der NMS Webling

14 Fokus Neue Zielgruppe Kontaktaufnahme über Projekt Faszination Technik (die industrie) Aussendung an alle AHS, BHS, HTBLA – Telefonate, Termine MultiplikatorInnen -> LehrerInnen (IBOBB), LSR, SAB, Logo Gleisdorfer Modell 7. bisherige Tätigkeiten: Imagearbeit Neue KundInnen Neue Impulse

15 Fokus Neue Zielgruppe Projekt Faszination Technik (die industrie -> Freundlicher Trojaner)

16 9 auf einen Streich – Synergien durch gemeinsames Auftreten voneinander Lernen im Projekt Vernetzung – Lehrstellenpool STVG als ideale Netzwerkpartnerin 8. Herausforderungen / Stärken des Projekts: unterschiedliche Bedürfnisse der Partnerunternehmen Paradigmenwechsel: hin zu Headhunting evtl. wechselnde Unternehmen im 2. Projektjahr Stellenwert der BO an AHS

17 Kontaktdaten: Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft Mag. Lena Enge Tel: Mag. Herbert Ferlic Tel: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Projekt Your Yob 9 Unternehmen auf gemeinsamer Suche nach Talenten Lena Enge Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft Seggau, 20. Juni 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen