Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Hansestadt Wipperfürth Vorstellung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, 11. September 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integriertes Klimaschutzkonzept für die Hansestadt Wipperfürth Vorstellung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, 11. September 2013."—  Präsentation transkript:

1 Integriertes Klimaschutzkonzept für die Hansestadt Wipperfürth Vorstellung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, 11. September 2013

2 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 2 Themen 1.Kurzer Rückblick auf den bisherigen Ablauf 2.Zusammenfassung der Energie- und CO 2 -Bilanz 3.Klimaschutzziele und Maßnahmenprogramm Klimaschutzziele und strategische Ausrichtung Maßnahmenprogramm 4.Rückfragen

3 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 3 Ablauf des Erarbeitungsprozesses

4 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 4 CO 2 -Bilanz nach Sektoren

5 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 5 CO 2 -Emissionen pro Person im Vergleich

6 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 6 Regenerative Stromerzeugung im Vergleich

7 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 7 Potenzialanalyse - Gesamtüberblick

8 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 8 Klimaschutzziele CO 2 -Ausstoß in der Hansestadt Wipperfürth: bis 2020 um XY % gegenüber 2010 senken wird sich am EFFIZIENZ-Szenario (-30,6 %) orientieren und über dem TREND- Szenario (-14,5 %) liegen Empfehlung des Klima-Bündnisses: Reduktion der Emissionen alle 5 Jahre um 10 % Ziele des Bundes: Reduktion der Treibhausgase bis 2020 um 40 % (Basisjahr 1990)

9 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 9 Leitbild Erneuerbare Energien ausbauen! Die Nutzung der Solarenergie durch den Ausbau von Photovoltaikanlagen bildet dabei einen Schwerpunkt. Bei der Windkraft gilt es zu prüfen, ob und welche Möglichkeiten bestehen, die Potenziale zu nutzen. Aber auch die noch bestehenden Potenziale für Wasserkraft, die traditionell eine wichtige Rolle im Bergischen Land spielt, und andere Energiequellen wie Energie aus Biomasse sollen überprüft und ausgeschöpft werden. Energieeffizienz deutlich steigern! Durch unterschiedliche Maßnahmen sind von der öffentlichen Verwaltung über Wirtschaft und private Haushalte bis hin zum Verkehrssektor deutliche Energieeinsparungen möglich. Effizienzmaßnahmen wie z. B: Kraft-Wärme-Kopplung bei der Strom- und Wärmeerzeugung vermindern den Energieverbrauch deutlich. Zur Initiierung und Begleitung Öffentlichkeits-, Beratungs- und Vernetzungsarbeit verstärken! Die Hansestadt Wipperfürth sensibilisiert und aktiviert Bürger und ortsansässige Unternehmen für den Klimaschutz und vernetzt eigene Aktivitäten mit denen des Kreises und der benachbarten Kommunen.

10 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 10 1Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Bildung 2Energieversorgung 3Energieeffizienz 4Mobilität Handlungsfelder

11 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 11

12 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 12 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 1: Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Bildung Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 1.01 Klimaschutzmanagement, ggf. als interkommunales Klimaschutzmanagement Hansestadt Wipperfürth, ggf. Nachbarkommunen Beteiligte: PtJ/BMU (Förderung), :metabolon (Koordination / Beratung) sehr hoch Interkommunales Energiemanagement Reg. Gebäudemanagement Hückeswagen/Wipperfürth (Ansprechpartner: Herr Wassermann) hoch Öffentlichkeitsarbeit: Strategie und Klimaschutz-Aktionen mit den Teilprojekten Kommunikationsstrategie Gemeinschaftsaktionen zur Sensibilisierung für den Klimaschutz Tag des offenen Heizungskellers / Tag oder Tour der Energie Energiespar-Muster-Haushalte Hansestadt Wipperfürth / Klimaschutzmanagement Beteiligte: BEW, interessierte Bürger, Vereine, Unternehmen, Einrichtungen, :metabolon, Kreis, sehr hoch Energieberatungs-Offensive für private Haushalte mit den Teilprojekten Öffentlichkeitsarbeit für bestehende Angebote Bürger beraten Bürger" Haus zu Haus Beratungen Hansestadt Wipperfürth / Klimaschutzmanagement Beteiligte: Energiekompetenzzentrum Lindlar, BEW, :metabolon, freie Energieberater, Architekten, Kreishandwerkerschaft, interessierte Bürger etc. (Erfahrungen aus Nachbarkommunen/-regionen, z.B. Energieagentur Köln/Bonn einbeziehen) sehr hoch2014

13 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 13 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 1: Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Bildung Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 1.05 Energieberatung für Unternehmen mit den Teilprojekten Öffentlichkeitsarbeit für bestehende Angebote Hansestadt Wipperfürth / Klimaschutzmanagement Beteiligte: :metabolon, EnergieAgentur NRW, freie Energieberater, Ingenieurbüros sehr hoch Beitritt der Hansestadt Wipperfürth zum Klimabündnis (vorab Beschluss zum Beitritt und der CO 2 -Reduktionsziele im Rat) Verwaltung (Vorbereitung), Ratsmitgliedersehr hoch KlimaKids: Projekte und Vorträge in Kindergärten und Schulen Hansestadt Wipperfürth / Klimaschutzmanagement, Schulen und Kindergärten Beteiligte: EnergieAgentur, NRW, :metabolon, ZebiO, Gemeinde Engelskirchen (Dr. Nonte zum Erfahrungsaustausch) hoch MaßnahmenpoolMöglicher Träger / BeteiligtePriorität 1.08Verbraucher-Schulungen:metabolon (bietet Workshops an), Volkshochschulemittel 1.09Ökoprofit-Initiative für Wipperfürth mittel 1.10Energieautarke Kirchdörfer (pilothaft durchspielen) mittel

14 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 14 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 2: Regenerative Energien Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 2.01 Windkraft für Wipperfürth Potenziale überprüfen - Planungsgrundlagen schaffen - Windkraft-Projekte entwickeln Hansestadt Wipperfürth (Ansprechpartner: Herr Barthel, Herr Rutz) Beteiligte: Oberbergischer Kreis läuft 2.02Reaktivierung des Turbinenhauses Eigentümer Beteiligte: Bau- und Planungsbüro, Untere Wasserbehörde, Bezirksregierung Köln, Hansestadt Wipperfürth (Ansprechpartner: Jörg Speer) läuft 2.03Nutzung der Wasserkraft Beteiligte: Wupperverband (Ansprechpartner Dr. Frank), Energie und Wasser für Remscheid (EWR, Ansprechpartner Dr. Frings) hoch Photovoltaik-Offensive Ausbau auf privaten und öffentlichen Flächen, auch zur Eigenversorgung u.a. als Teilprojekt: PV-basierte Stromspeicher (u.a. Gute-Beispiel-Präsentation, über BEW klären, ob Stromspeicher bereits in Wipperfürth eingesetzt werden) BEW Beteiligte: Oberbergischer Kreis / NOVE, Unternehmer, Private Haushalte sehr hoch2014

15 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 15 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 2: Regenerative Energien Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 2.05 Energetische Nutzung von land- und forstwirtschaftlichen Reststoffen Holzcluster Bergisches Land Beteiligte: Wald und Forst NRW sehr hoch Moderne Holzpelletsheizung in der Grundschule St. Antonius Vorschlag: Heizungserneuerung öffentlichkeitswirksam begleiten / nach Installation öffentlich präsentieren Hansestadt Wipperfürth (Ansprechpartner: Herr Wassermann) Beteiligte: Kath. Grundschule St. Antonius läuft MaßnahmenpoolMöglicher Träger / BeteiligtePriorität 2.07KleinwindkraftanlagenPrivate Haushalte, Betriebemittel 2.08 Öffentlichkeitswirksame Installation von Holzheizungen Verwaltung, Private Haushaltehoch 2.09 Solarthermie - Installation bei fälligen Heizungserneuerungen Beteiligte: Energieberatung, BEWhoch 2.10Oberflächennahe GeothermiePrivate Haushalte, Betriebemittel

16 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 16 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 3: Energieeffizienz Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 3.01 Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung Hansestadt Wipperfürth (Ansprechpartner: Herr Hagen)läuft 3.02 Stromspar-Initiative in den öffentlichen Liegenschaften Reg. Gebäudemanagement Hückeswagen/Wipperfürth (Ansprechpartner: Herr Wassermann) sehr hoch BHKW-Offensive BHKW-Anlagen im Gewerbegebiet......in "kompakten Dörfern"......und als Mini-BHKW in privaten Haushalten Gute-Beispiele-Präsentation (BHKW bei Poli-Film, HELIOS Klinik) Wohnungsbaugesellschaft, Investor Beteiligte: Hansestadt Wipperfürth, regionales Gebäudemanagement, BEW, Gewerbebetriebe, Hotels, private Gebäudebesitzer, Genossenschaft, Poli-Film, HELIOS sehr hoch 2014

17 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 17 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 3: Energieeffizienz Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 3.04 Effizienzmaßnahmen in privaten Haushalten Energetische Gebäudesanierungen in ausgewählten Stadtvierteln Initiierung von gering-investiven Maßnahmen in privaten Haushalten Beteiligte: Energieberater, Wohnungsbauwirtschaft, private Hauseigentümer sehr hoch Energieeffizienz in UnternehmenBeteiligte: Poli-Film, Radium, ONIläuft

18 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 18 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 4: Mobilität Vorrangige Maßnahme Möglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 4.01 Infrastruktur für den Fahrradverkehr ausbauen Wege, Parkmöglichkeiten Hansestadt Wipperfürth, Bund, Land NRW Beteiligte: IG Fahr Rad sehr hoch Elektromobilität ausbauen "Pony-Express" (E-Bike- Verbundsystem) Ladestationen für Elektroautos Elektrifizierung im Lieferverkehr ggf. E-Taxi Beteiligte: BEW, Lokale Akteure, Gewerbe, Taxiunternehmen hoch Verkehrsregelmaßnahmen Reduzierung der Standzeiten bei laufendem Motor Bund Beteiligte: Hansestadt Wipperfürth läuft 4.04Fahrgemeinschaften initiieren Internetplattform Beteiligte:

19 © Hansestadt Wipperfürth, KoRiS Integriertes Klimaschutzkonzept Wipperfürth 19 Maßnahmenprogramm – Handlungsfeld 4: Mobilität Vorrangige MaßnahmeMöglicher Träger / BeteiligtePriorität Beginn der Umsetzung 4.05 Mobilitätskonzept für Wipperfürth: "Ohne eigenes Auto mobil" Ausbau des Bürgerbuskonzeptes (läuft bereits) Entwicklung weiterer Angebote zur ÖPNV-Ergänzung für den Alltagsverkehr Bürgerbusverein Wipperfürth e.V. Beteiligte: Hansestadt Wipperfürth, Pro Bürgerbus NRW, BEW, Taxi-Unternehmen, Vereine/Veranstalter (u.a. Schützen- und Sportvereine) hoch MaßnahmenpoolMöglicher Träger / BeteiligtePriorität 4.06Lieferdienste des Einzelhandels mittel 4.07Car Sharing initiieren mittel 4.08ÖPNV ausbauenOVAG-Oberbergische Verkehrsgesellschaftmittel

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Christoph Lahner


Herunterladen ppt "Integriertes Klimaschutzkonzept für die Hansestadt Wipperfürth Vorstellung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, 11. September 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen