Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neugeordneter Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neugeordneter Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau."—  Präsentation transkript:

1 Neugeordneter Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau

2 Was ist neu? Geschäftsprozessorientierung Fachqualifikationen und arbeitsfeld- übergreifende Qualifikationen Einsatzgebiete im 3. Ausbildungsjahr Kundenorientierung verstärkt modifizierte Prüfungsgestaltung Lernfeldkonzept in der Berufsschule

3 Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum/zur Industriekaufmann/-kauffrau Berufsbildpositionen

4 1. Der Ausbildungsbetrieb 2. Geschäftsprozesse und Märkte 3. Information, Kommunikation, Arbeitsorganisation 4. Integrative Unternehmensprozesse Arbeitsfeldübergreifende Qualifikationen während der gesamten Ausbildungszeit zu vermitteln

5 5. Marketing und Absatz 6. Beschaffung und Bevorratung 7. Personal 8. Leistungserstellung 9. Leistungsabrechnung 10. Fachaufgaben im Einsatzgebiet Fachqualifikationen

6 Einsatzgebiete aus Marketing und Absatz Vertrieb Außendienst Export Werbung/ Verkaufsförderung

7 aus Beschaffung und Bevorratung Elektronische Beschaffung (E-Procurement ) Ausschreibungsverfahren Lagerlogistik

8 aus Personalwirtschaft Mitarbeiterförderung Personalmarketing Entgeltsysteme Arbeitsstudien

9 aus Leistungserstellung Arbeitsvorbereitung Investitionsplanung Technik/Technologie Produktentwicklung Bauprojekte

10 aus Leistungsabrechnung Kostenrechnungssysteme Projektabrechnung Beteiligungsverwaltung

11 Querschnittsaufgaben Produktmanagement E-Commerce Kundenprojekte Logistik Controlling Qualitätsmanagement Bürokommunikation Informationstechnologie Organisation Facility-Management Supply Chain Management Auslandseinsatz

12 Andere Einsatzgebiete sind ebenfalls zulässig, wenn in ihnen die Fertigkeiten und Kenntnisse nach der Berufsbildposition Nr.10 vermittelt werden können.

13 Struktur und zeitliche Gliederung Inhalte/ Jahr/ Monate Beschaffung und Bevorratung Kosten und Leistungsrechnung 3-5 in Verbindung mit 8. Leistungserstellung 7. Personal (in Verbindung mit 1.1 und 1.2) Buchhaltungsvorgänge 3-5 unter Fortführung von 8. Leistungserstellung 9.3 Erfolgsrechnung und Abschluss Marketing und Absatz Fachaufgaben im Einsatzgebiet

14 Prüfungsgestaltung Industriekaufmann/Industriekauffrau Modifizierte

15 Zwischenprüfung in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres Inhalte: 1. Ausbildungsjahr höchstens 90 Minuten schriftlich Prüfungsgebiete: Beschaffung und Bevorratung Produkte und Dienstleistungen Kosten- und Leistungsrechnung

16 Abschlussprüfung Prüfungsbereiche Geschäftsprozesse Kaufm. Steuerung und Kontrolle Wirtschafts- und Sozialkunde Einsatzgebiet

17 Zeitlich versetzter Prüfungsablauf ( gedehnte Abschlussprüfung ) Prüfungsbereiche Geschäftsprozesse, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle und Wirschafts- und Sozialkunde zu Beginn des letzten Ausbildungshalbjahres Prüfungsbereich Einsatzgebiet am Ende der Ausbildung Die modifizierte Prüfungsgestaltung wird im Rahmen einer Erprobung nach § 28 Abs. 3 BBiG geregelt, die bis zum läuft. Ziel: Annäherung an die Struktur der Ausbildung

18 Prüfungsbereich Insbesondere folgende Gebiete Beschaffung und Bevorratung Personal Leistungserstellung Marketing und Absatz Geschäftsprozesse höchstens 180 Min.

19 Prüfungsbereich Kaufmännische Steuerung und Kontrolle höchstens 90 Min. bis zu vier praxisbezogene Aufgaben aus dem Bereich Leistungsabrechnung unter Berücksichtigung des Controlling

20 Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde höchstens 60 Min. praxisbezogene Aufgaben bearbeiten und dabei zeigen,dass allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt dargestellt und beurteilt werden können

21 Prüfungsbereich Einsatzgebiet Fachaufgabe aus dem Einsatzgebiet in einem höchstens fünfseitigen Report darstellen als Basis für Präsentation und Fachgespräch die zusammen höchstens 30 Min. dauern (Präsentation zwischen 10 und 15 Min.)

22 Bewertung der Ergebnisse Geschäftsprozesse 40 % Kaufm. Steuerung u. Kontrolle 20 % Wirtschafts- und Sozialkunde 10 % Einsatzgebiet 30 %

23 Bestehensregelung mindestens ausreichend im Gesamtergebnis der Abschlussprüfung im Prüfungsbereich Geschäftsprozesse in mindestens einem der beiden Prüfungsbereiche kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialkunde im Prüfungsbereich Einsatzgebiet

24 Wird ein Prüfungsbereich mit ungenügend bewertet, so ist die Prüfung nicht bestanden.

25 Sept. März Juni Schriftl. AP Prakt. AP März (ZP) Sept./Okt. Sept./ Okt. (ZP) Jan./Febr. Schriftl. AP Prakt. AP März Juni Schriftl. AP Prakt. AP Sept./ Okt. (ZP) März (ZP) 2- jährig 2 1/2 - jährig 3 - jährig Prüfungsgestaltung Industriekaufmann/-frau a l t e r n a t i v März (ZP) alternativ


Herunterladen ppt "Neugeordneter Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen