Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TELESUISSE Studio Medienzentrum Bundeshaus - BERN Präsentation François Vittoz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TELESUISSE Studio Medienzentrum Bundeshaus - BERN Präsentation François Vittoz."—  Präsentation transkript:

1 TELESUISSE Studio Medienzentrum Bundeshaus - BERN Präsentation François Vittoz

2 Benutzung des Studios Das Studio befindet sich im 3. UG des Medienzentrums. Es wurde so gebaut, dass es höchstens 1 Moderator und 2 Gäste beeinhalten kann

3 Studiodimensionen : 7,90 m. x 4,70 m. Die Regie, welche Telesuisse zur Verfügung steht, ist die Regie Nr. 3 auf dem Plan.

4 Ausstaltung des Studios: -Die Beleuchtung wurde von der SRG installiert und konfiguriert -1 Ton und Bild Rücklauf für den Moderator und die Gäste. -3 Kameras:

5 Folgende Deko-Option wurde ausgewählt (ab September 2012) : Das Dekor besteht aus 3 Bildschirmen, welche auf Möbelstücken (mit Rädern) gestellt sind, einem Tisch und 3 Bänken. Das Dekor muss vor der Sendung aufgestellt werden, und danach auch wieder abgebaut werden, damit das Studio für die SRG bereit steht, falls sie es benutzen sollte. (Man berechnet ca. 1 Stunde sowohl für das Aufstellen als auch für das Abbauen des Dekors). Der schwarze Hintergrund ist fix und muss nicht abgebaut werden. Die Dekor-Elemente werden im Zimmer rechts vom Studio aufbewahrt (dieses Zimmer ist mit einer Glaswand vom Studio getrennt). Die Bildschirme sind mit einem DVD-Player verbunden. Das Ziel ist, Bilder in Dauerschleife aufzulegen (z.B. die graphische Verkleidung der Sendung). Es ist (momentan) nicht möglich, während der Sendung aufgenommene Themen zu senden.

6 So sieht das Dekor aus:

7 Vor einer Sendung ist folgendes vorzusehen : -Die Fernsehen sind sind mit einem DVD-Gerät verbunden. Eine DVD mit der gewünschten Animation ist daher vorzusehen. Es ist nicht möglich, eine Animation von den Ausgängen der Regie aus zu schicken. -Trailer und Tonerzeugung (.mov oder targa). -Aufstellen des Dekors, falls es die erste Sendung der Session ist.

8 Das Personal, welches es zur Aufnahme einer Sendung braucht: Gemäss den Vereinbarungen zwischen Telesuisse und der SRG, muss bei jeder Sendung mindestens ein Vertreter der SRG vorhanden sein. Ein (SRG) Techniker kümmert sich um das Aufstellen und Einrichten der Kameras und dann um die Bildkontrolle. (Dies ist im Mietpreis des Studios inbegriffen). Das hierunter aufgeführte Personal steht zur Verfügung; Jedes Mitglied ist aber frei, sein eigenes Personal zu brauchen, unter der Bedingung, dass dieses von der SRG « homologiert » wurde. (Regisseur, réalisateur, Skriptperson, Kameraman, usw.)

9 TARIFE : Miete de Bühne: CHF 0 (in den Mitgliederbeiträgen inbegriffen) Miete der Regie « 3 » + 1 Kamera: pro Halbtag: CHF 435 Miete von 2 zusätzlichen Kameras : pro Halbtag: CHF 800 Regisseur: ca. 4 Stunden à CHF 100 pro Stunde: CHF 400 Skriptperson : ca. 3 Stunden à CHF 100 pro Stunde: CHF 300 Bildtechniker: ca. 3 Stunden à CHF 85 pro Stunde: CHF 255 Tonregisseur: ca. 3 Stunden à CHF 85 pro Stunde: CHF 255 TOTAL = CHF 2445 (Ohne Kameraman und ohne Journalist) SRG « Überwachungs »-Techniker: CHF 120 pro Stunde

10 Vorgehen zur Studio-Reservierung : Die Mitglieder müssen die Studioreservierung über die Dispo der SRG durchführen Ie müssen den Namen des Senders sowie die gewünschten Zeitraster angeben. Wir bitten Sie, dies nicht mehr über die Realisation zu Sofern nicht anders festgelegt, wird die SRG einen Audio-Techniker, sowie einen Image-Techniker zur Verfügung stellen. Die SRG stellt Telesuisse Rechnung und Telesuisse verrechnet es dann weiter an die Mitglieder. Spezielle Dienstleistungen werden separat verrechnet. Zahlungsbedingungen: 30 Tage Netto. Falls Sie im Foyer im 3. UG ein Event machen möchten, bitten wir Sie, Frau Sabrina Carron zu informieren Sie wird mit der SRG Kontakt aufnehmen und dafür sorgen, dass es keine Terminkollisionen

11 Übertragung Basisprinzip: - Um eine Punkt zu Punkt Verbindung aller Mitglieder zu vermeiden, wurde die IP-Verbreitung gewählt. -Digigram En- und Decoder wurden gewählt. Das Modell heisst: AQORD LINK. Ein- und Ausgänge sind SDI embedded. - Es ist auch möglich, sich mit anderen Ausrüstungen direkt auf die Internetleitung zu verbinden (LiveU, AviWest…). -Die Internetverbindung beträgt 10Mbits (symmetrisch). -Möglichkeit, auf derseblen Verbindung Pressekonferenz, Nationalrats- und Ständeratssessionen zu schicken. -ACHTUNG: Ein einziges Signal in Richtung von maximal 3 Sendern gleichzeitig.

12 Medienzentrum Bern Aqord 1 mit FEC klassisches Internet Netzwerk von 10Mbit/s Austauschmöglichkeit zwischen 2 Mitgliedern Klassisches Internet Netzwerk von 10Mbit/s Aqord 1 mit FEC Public IP Adresse: AAA.BBB.CCC.DDD Port 5004 Interne IP Adresse: CCC.DDD Im Eingangsrouter muss eine Weiterleitung der Ports 5004, 5006 und 5008 zur Adresse IP intern CCC.DDD (oder andere) programmiert werden. Die Steuerung geschieht via Port 80, welcher auch zu öffnen ist. Mitglied B Mitglied A Betriebs-Schema:

13 Studio TELESUISSE Medienzentrum Bundeshaus – BERN Benutzen Sie es, es ist dafür da!!!

14 TELESUISSENET Stand der Dinge

15 TELESUISSENET

16

17 -Ersetzen des Vbrick-Systems durch ein vollkommen neues "TelesuisseNET" auf Webbasis ersetzt (FTP-Transfert). -Die Dateien kommen direkt im gewünschten Format. -Ein Benutzer wählt sich über eine Web-Anwendung auf dem Server ein. Auf der Anwendungs-Oberfläche werden die für den Benutzer freigegebenen Dateien angezeigt. -Die Videodateien werden vom Server automatisch in dem Format bereitgestellt (SD und HD), welches der Benutzer vorgibt. Jeder kann jedem Dateien zukommen lassen.

18 Ich danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "TELESUISSE Studio Medienzentrum Bundeshaus - BERN Präsentation François Vittoz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen