Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kanton Zürich Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Ackerbaustellenleiter-Tagung 8. – 11. April 2014 Biodiversitätsförderflächen BFF.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kanton Zürich Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Ackerbaustellenleiter-Tagung 8. – 11. April 2014 Biodiversitätsförderflächen BFF."—  Präsentation transkript:

1 Kanton Zürich Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Ackerbaustellenleiter-Tagung 8. – 11. April 2014 Biodiversitätsförderflächen BFF Qualitätsstufen, Klappertopf-Frühschnitt und Brachen Carlota Erismann, Abteilung Landwirtschaft

2 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Neue Wegleitung Ökoausgleich Abteilung Landwirtschaft Biodiversitätsförderflächen Bei Agridea bestellen: Tel oder herunterladen: > Direktzahlungen > Direktzahlungsbeiträge > Biodiversitätsbeiträge Q 1 => früher DZVQ 2 => früher ÖQV, ÖkoqualitätQ 3 => ab 2017

3 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Qualitätsstufen: was ist neu? 8-jährige Verpflichtung für Wiesen, Weiden, Streue, auch Bäume Q 1 Neue BFF-Typen: - Uferwiese entlang von Fliessgewässern, ohne Schnittzeitpunkt, nur Q 1 - artenreiche Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet, nur Q 2 Saum und Brachen: - Schnittgut muss nicht mehr abgeführt werden - Mulchen auch auf Saum erlaubt - Buntbrachen max. 8 Jahre am gleichem Standort Abteilung Landwirtschaft

4 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Qualitätsstufen: was ist neu? Kantonale ÖQV-Regeln fallen weg Ausnahme Hecke Q 2: Vereinfachte Regelung vom Bund gutgeheissen => gleich wie vorher Q 2: - Mähaufbereiter auf Wiesen und Streue verboten - Messerbalken nicht mehr obligatorisch Q 2 Hochstamm-Obstbäume: - mind. 1/3 der Bäume mit Kronendurchmesser mindestens 3m - Zurechnungsfläche ZF, neu auch ab 200 Bäumen - bestehende Verträge überbetriebliche Erfüllung z.Bsp. der ZF laufen weiter Abteilung Landwirtschaft

5 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Klappertopf-Frühschnitt 2014 auf Q 2-, Vernetzungs- und Naturschutzflächen Abteilung Landwirtschaft Deckungsgrad mindestens 20% (in blauem Kreis erreicht)

6 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Klappertopf-Frühschnitt 2014 Frühschnitt auf: - Q1 und Q 2 => - Vernetzungsfläche => - Naturschutzfläche => Abteilung Landwirtschaft mit Einverständnis von: Ackerbaustelle Verantwortlicher des Vernetzungsprojekts Naturschutzbeauftragte

7 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Klappertopf-Frühschnitt: Vorgehen Abteilung Landwirtschaft 1.Meldeformular herunterladen: Fachwissen aktuell oder Direktzahlungen aktuell (rechte Spalte) 2.Ackerbaustelle informieren 3.Ackerbaustelle bearbeitet das Anliegen selbst oder zieht bei Flächen mit Vernetzung und/ oder Naturschutz die zuständigen Stellen bei Formular ausfüllen, Situationsskizze erstellen 4.Bedingungen erfüllt, zuständige Stellen einverstanden => Unterschrift gilt als Sonderbewilligung

8 Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Carlota Erismann Brachen-Kontrollen 2013 und 2014 Abteilung Landwirtschaft 2013: Kontrolle des Kantons 25 Flächen bei 12 Landwirten kontrolliert, davon 6 gemeldete und 4 von der Watchliste 7 Kürzungen ausgesprochen 2014: Kontrollen Kontrolle durch Ackerbaustelle: Brache vorhanden, Fläche ok? Brachen mit hohem Anteil an Problempflanzen bitte melden: oder Tel => Kontrolle durch


Herunterladen ppt "Kanton Zürich Amt für Landschaft und Natur Biodiversitätsförderflächen Ackerbaustellenleiter-Tagung 8. – 11. April 2014 Biodiversitätsförderflächen BFF."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen