Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden."—  Präsentation transkript:

1 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden

2 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Überblick: GrundsätzlichesOrganisationsform Sekundarstufe 1 Sekundarstufe 2 Fächer und Stundentafeln Gymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Lage Unterschiede und Gemeinsamkeiten Profile

3 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Ein Bildungsgang Ein Bildungsabschlussziel: Abitur in 12 Jahren (G8) Realschulabschluss durch Zulassung zu Q1 (nicht nach Klasse 9) Hauptschulabschluss durch Versetzung in E-Phase Fachhochschulreife nach Q1 möglich gymnasiale Bildungsziele vertiefte Allgemeinbildung auf solider fachlicher Basis besondere Förderung intellektueller Fähigkeiten Erziehung zur Selbständigkeit als Voraussetzung für Studierfähigkeit Berufsqualifizierung für Ausbildung in Berufen mit erhöhten intellektuellen Anforderungen fachübergreifend: soziale Kompetenzen Nur Gymnasien können gymnasial geeignete Schüler ihren Anlagen und Bedürfnissen gemäß optimal fördern Grundsätzliches:

4 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Grundsätzliches: Abschlüsse in Hessen: Quelle: Statistisches Bundesamt 2012

5 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Grundsätzliches: Abschlüsse an IGS in Hessen: Quelle: Statistisches Bundesamt 2012

6 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden StufeKlasseNormaler Fächerkanon S I5+1. Fremdsprache WU (5h) Ab Kl 8: WU 3. Fremdsprache möglich 6"+2. Fremdsprache 7"" 8"" 9"" S II (GO) E 1+E2 (10)mind. 2 fortgeführte Fremdsprachen Q 1+Q2 (11)LK 1, LK 2mind. 1 Fremdsprache Q 3+Q4 (12)"" Abiturallgemeine Studierfähigkeit Der Weg zum Abitur:

7 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Angebote zur Öffnung der Schule: Betriebspraktika Projektwochen Arbeitsgemeinschaften Schüleraustauschprogramme Wander- / Studienfahrten Förderprogramme Veranstaltungen zur Berufsorientierung

8 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Stundentafel: FachKlasse 5Klasse 6 Deutsch11 1. Fremdsprache9 2. Fremdsprache5 Mathematik10 Sport6 Religion / Ethik4 Kunst8 Musik Biologie / Chemie4 Physik Erdkunde2 Geschichte / PoWi Klassenleitung1 Summe30 StufeJhg.Std. S 1560 (30-30) WU ( ) 8 9 S 2 (GO) E 134 Q 1,Q231*) Q 3,Q423*) *) Optimalbelegung; realistisch

9 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Ist mein Kind gymnasial geeignet? Welche Empfehlung gibt die Grundschule? Kann Ihr Kind auf Freizeit und Spaß auch mal verzichten, wenn Wichtigeres ansteht? Ist Ihr Kind ausdauernd wenn es liest, malt, schreibt oder bastelt? Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Kind alltägliche Zusammenhänge schnell versteht? Hat Ihr Kind bisher seine Aufgaben selbständig und ordentlich erledigt? Kann Ihr Kind mit Misserfolgen umgehen? Geht Ihr Kind gern zur Schule? Das Gymnasium ist eine Schule für Jugendliche, die sich in besonderem Maße geistig beweglich, lernbegierig und phantasievoll erweisen, schnell, zielstrebig und differenziert lernen können, ein gutes Gedächtnis haben, sich gern selbständig, ausdauernd und von verschiedenen Seiten mit Denk- und Gestaltungsaufgaben beschäftigen und die Bereitschaft erkennen lassen, die Anstrengung auf sich zu nehmen, die der Bildungsgang des Gymnasiums abverlangt.

10 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Wenn es schief geht

11 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden G8 - G9 E1: MW: 9,11 SD: 2,40 E2: MW: 9,18 SD: 2,61 E1: MW: 8,95 SD: 2,50 E2: MW: 9,08 SD: 2,52

12 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden G8 - G9 keine Notenunterschiede keine erhöhten Verluste nach Sek I im Vergleich von G8 9.Klasse zu G9 10.Klasse: G9 Weggang nach Kl 10: 10,8% G8 Weggang nach Kl 9: 9,4% keine erhöhte Wiederholung von Klassen liegt in den letzten Jahren stets zwischen 3 und 8 % Keine psychischen Auffälligkeiten Entlastungen durch: Umbau des WU (Anerkennung von AGs / von Förderunterricht) Einstündige Mittagspause Erstellung von Schulcurricula auf Grundlage der Kerncurricula

13 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Rückkehr G9: politisch gewollt keine Evaluation des Erfolges von G8 durch HKM Europa G8 Unterrichtsschluss wieder mittags ? Beschäftigung der Kollegien mit erneuter Umbauorganisation statt mit der Verbesserung von Unterricht mitunter drei Modelle an einer Schule: G9(alt), G8(aktuell), G9(neu) oder G8+G9 Was ist nach der Wahl 2013 ? Stundentafel Summe Differenz Gymnasium (G9) und KGS aktuell /32 179/181 Verkürzte Schulzeit G8: /166-14/-15 G9 neu ?:26 27 WU 5/6 (6 bei 3. Fr.sprache)

14 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Diltheyschule Leibnizschule Elly-Heuss-Schule Oranienschule Theodor-Fliedner- Schule Gutenbergschule Gymnasium am Mosbacher Berg

15 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Gemeinsamkeiten: 8 Jahre bis zum Abitur, Jahrgänge 5 – Fremdsprache Englisch 2. Fremdsprache Latein oder Französisch Nachmittagsbetreuung Unterschiede / Profile: Sprachenfolge 1. FS Latein in Dilthey, Französisch in Gutenberg in beiden Englisch als 2. FS ab Jg. 5 Bilingualer Unterricht Englisch in Elly-Heuss und Mosbacher Berg Französisch in Gutenberg Homepages der Schulen

16 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden Für Eltern der Klassen 4: Do um 19:30 Uhr Für Eltern und Kinder: Samstag, um 10:00 -14:00 Uhr Infoveranstaltungen am Mosbacher Berg

17 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden

18 GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden


Herunterladen ppt "GrundsätzlichesOrganisationsformGymnasiale EignungGymnasien in Wiesbaden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen