Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das ÖWA-Verfahren zur Ermittlung der Online-Nutzung Mag. Nadja Vaskovich September 2004 Österreichische Webanalyse Bericht über das 1. Quartal 2005 25.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das ÖWA-Verfahren zur Ermittlung der Online-Nutzung Mag. Nadja Vaskovich September 2004 Österreichische Webanalyse Bericht über das 1. Quartal 2005 25."—  Präsentation transkript:

1 Das ÖWA-Verfahren zur Ermittlung der Online-Nutzung Mag. Nadja Vaskovich September 2004 Österreichische Webanalyse Bericht über das 1. Quartal April 2005

2 Die ÖWA Die ÖWA ist eine unabhängige und neutrale Institution, die von Online-Anbietern und Mediaagenturen getragen wird. Sie verfolgt das Ziel, den Online-Markt zu fördern und erhebt seit 1998 objektive und vergleichbare Daten zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Online- Angeboten. An der ÖWA nehmen die großen Medienhäuser, Telekommunikationsunternehmen und unabhängige Internetplattformen teil – derzeit 28 ausgewiesene Angebote.

3 Das ÖWA-Verfahren Das SZM-Verfahren ist ein standardisiertes Messinstrument, das serverseitig Zugriffsdaten erhebt. Das SZM-Verfahren hat seine Zuverlässigkeit und Robustheit unter Beweis gestellt: 2004 wurden rund 1,6 Mrd. PIs im Monat gezählt; die Verfügbarkeit des Verfahrens lag bei 99,99%. Das SZM-Verfahren wird auch in Deutschland, der Schweiz und Spanien von den jeweiligen Institutionen am Werbemarkt eingesetzt. Kennzahlen: Unique Clients, Visits, PageImpressions und Usetime. –Künftig auch für Teilbelegungen von Angeboten.

4 Neue Mitglieder in der ÖWA Beitritte 2005 –ATVplus.at (ab April) –Falter.at –Feratel –Immodirekt.at (ab März) –Mamilade.net Beitritte 2004 –Allesheute.at –Eduhi.at –Lokaltipp.at –Wienerstadtwerke.at

5 Entwicklung der Zugriffsdaten Entwicklung der ÖWA-Zugriffszahlen zeigt ein stetiges Wachstum des Marktes. Im ersten Quartal 2005 zeigt sich gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres ein Plus von + 19,4 % Unique Clients + 15,1 % Visits Vor allem Seiten mit Redaktionellem Inhalt, Service- und Communityinhalten verzeichnen verstärkte Zugriffe. Aus Gründen der Vergleichbarkeit werden bei der Berechnung nur Angebote berücksichtigt, die in allen Vergleichsquartalen ÖWA-Daten ausgewiesen haben.

6 Unique Clients (in Mio.) Summe über alle ÖWA-Angebote (Bruttowert), die in allen Quartalen Werte ausgewiesen haben. +19,39 % im Vergleich 1/04

7 Visits (in Mio.) Summe über alle ÖWA-Angebote, die in allen Quartalen Werte ausgewiesen haben. +15,12 % im Vergleich 1/04

8 Page Impressions (in Mrd.) Summe über alle ÖWA-Angebote, die in allen Quartalen Werte ausgewiesen haben. +0,34% im Vergleich 1/04

9 Entwicklung der Seitenkontingente + 9,9 % - 15,1 % + 17,5 % + 15,5 % - 8,1 % - 7,6 %

10 1.Quartal Das Angebot wird seit in der ÖWA ausgewiesen

11 1.Quartal 2005


Herunterladen ppt "Das ÖWA-Verfahren zur Ermittlung der Online-Nutzung Mag. Nadja Vaskovich September 2004 Österreichische Webanalyse Bericht über das 1. Quartal 2005 25."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen