Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Offene Ganztagsgrundschulen in Recklinghausen Stadt Recklinghausen, Fachbereich Schule und Sport (40) Stand: März 2007... Erfahrungen... Ergebnisse......

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Offene Ganztagsgrundschulen in Recklinghausen Stadt Recklinghausen, Fachbereich Schule und Sport (40) Stand: März 2007... Erfahrungen... Ergebnisse......"—  Präsentation transkript:

1 Offene Ganztagsgrundschulen in Recklinghausen Stadt Recklinghausen, Fachbereich Schule und Sport (40) Stand: März Erfahrungen... Ergebnisse Entwicklungen......

2 Erfolgreicher Start der Offenen Ganztagsschule im Schuljahr 2004 / 2005 Seit dem Start im Schuljahr 2004/2005 stehen in Recklinghausen über 1200 Betreuungsplätze an 18 Grundschulen und einer Förderschule zur Verfügung. Mit den zur Verfügung gestellten Landesmitteln und den kommunalen Eigenmitteln ist es gelungen, die Offene Ganztagsgrundschule neben einer Basisbetreuung auch mit Zusatzangeboten auszugestalten. Die über 50 verschiedenen Betreuungs-, Freizeit- und Förderangebote werden standortspezifisch von Trägern der Freien Jugendhilfe, dem StadtSportVerband sowie über 30 zusätzlichen Anbietern durchgeführt.

3 Der Offene Ganztag... Unterricht, Betreuung, Hausaufgabenhilfe, Silentien, Ferienbetreuung, täglich Sport und Bewegung, Experimentierwerkstatt, Leseförderung, Töpfer-AG, Schulgarten- AG, Puppenspiel-AG, Schach-AG, Sprachförderung, Meditatives Tanzen, Musikalische Früherziehung, Musik-AG, Theaterprojekt, Tanz-AG, AG Biblische Geschichten, Computerkurs, Trommel-AG, Entspannungskurs, Motopädische Förderung, Kunst-AG...

4 Zeit und Rhythmus im Offenen Ganztag Um eine kontinuierliche Förderung der Kinder zu ermöglichen ist es sinnvoll, dass sie täglich am Ganztagsbetrieb teilnehmen. Die Kinder können jedoch für feste Tage in der Woche abgemeldet werden. Es gelten folgende Abhol- bzw. Entlasszeiten: – nach Unterrichtsende (an den Tagen, an denen Kinder nicht am Ganztagsbetrieb teilnehmen) – nach dem Mittagessen – jeweils nach den Arbeitsgemeinschaften

5 Personal im Offenen Ganztag Jede Ganztagsgruppe (maximal 25 Kinder) erhält ihre eigene Erzieherin. Zur Unterstützung der Basisbetreuung stehen zusätzliche Betreuungskräfte zur Verfügung Für Zusatzangebote (AGs, Förderangebote) und Hausaufgaben kommen zusätzliche Personen in die Schule.

6

7 Hausaufgaben im Offenen Ganztag Die Kinder sollen ihre Hausaufgaben selbstständig und leise erledigen. Sie haben dafür ausreichend Zeit und bekommen Unterstützung dabei. Die letztendliche Verantwortung für die Hausaufgaben verbleibt bei den Eltern. Die Hausaufgaben sollten vor Beginn eines AG- Angebotes erledigt sein.

8 Neue Formen schulischen Lernens Angestrebtes Ziel ist es, Erziehungs- und Bildungselemente inhaltlich zu verknüpfen, sodass musisch-kreative Angebote ebenso wie Sport- und Spielaktivitäten zum täglichen Angebot werden. Dies sind erste Schritte auf dem Weg zu neuen Formen des schulischen Lebens. Zielsetzung ist daher auch zukünftig: Die Bildungspotenziale von Jugendhilfe und Schule in der Offenen Ganztagsgrundschule weiter zusammenführen.

9 Zusammenarbeit mit dem StadtSportVerband (SSV) Die Stadt Recklinghausen hat ein Kooperationsmodell mit dem StadtSportVerband entwickelt, mit dem die Förderung von Sport und Bewegung an den Ganztagsgrundschulen unterstützt wird. Ziel der Angebotsstruktur ist die ganzheitliche und nicht die sportartspezifische Ausrichtung der Angebote. Z.Zt. sind über 30 Teilzeitkräfte im Einsatz (Diplom-Sportlehrer, Sportpädagogen, Gymnastiklehrerin, Motopädin und Ergotherapeutin sowie Sportstudenten mit zusätzlicher Übungsleiterqualifikation).

10 Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern Im Rahmen von Kooperationsvereinbarungen organisieren die Arbeiterwohlfahrt (AWO) das Diakonische Werk Recklinghausen der Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) die Basisbetreuung in der Zeit von – (mindestens) Uhr an den Offenen Ganztagsgrundschulen. Jeder der o.g. Wohlfahrtsverbände betreut ein eigenes Ganztagsquartier.

11 Planungsstand: Januar 2005 AWO Diakonie SKF Ganztagsquartiere in Recklinghausen

12 Elternbeiträge im Offenen Ganztag Für Schulkinder, für deren Geschwister bereits Beiträge für den zeitgleichen Besuch einer Kita oder Offenen Ganztagsgrundschule zu zahlen sind, ist die Teilnahme an der Offenen Ganztagsgrundschule kostenlos. Einkommensgrenzen gemäß Satzung der Stadt Recklinghausen vom in EUR Elternbeitrag pro Kind (Monatsbeitrag) bis bis ,50 bis bis ,50 bis bis bis bis über

13 Mittagsverpflegung im Offenen Ganztag Alle Kinder nehmen am Mittagessen teil, es sei denn, das Kind wird mittags nach Unterrichtsende abgeholt bzw. entlassen. Wer aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen darf, bekommt einen Ersatz. Bei Allergien können im Einzelfall Ausnahmeregelungen besprochen werden. Für das Mittagessen wird ein pauschales monatliches Entgelt in Höhe von 47,50 bzw. 23,75 pro Kind erhoben.

14 Räume im Offenen Ganztag Jede Ganztagsgruppe erhält ihren eigenen Gruppenraum in der Schule. Standortspezifisch werden geeignete Räume in der Schule oder – falls erforderlich – in einem Neubau geschaffen und kindgerecht eingerichtet. Für Zusatzangebote stehen auch Klassen- und Mehrzweckräume sowie die Turnhalle bis mindestens Uhr zur Verfügung.

15 Steuerung: Offener Ganztag Träger der Betreuungsangebote Kooperationsvereinbarung und Produktverantwortung Einsatz von MitarbeiterInnen Inhaltliche Umsetzung Beteiligte Schulen Erarbeitung von pädagogischen Konzepten Kooperationsvereinbarungen Elterninformation und Mitarbeit bei Bedarfsabfrage Inhaltliche Umsetzung Fachbereich Schule und Sport Erstellung und Evaluation eines Gesamtkonzepts Abschluss von Vereinbarungen und Verträgen Bedarfsfeststellung Beantragung von Landes- und Bundesmitteln Bereitstellung von Räumen und Ausstattung Fachbereich Kinder, Jugend u. Familie Erstellung und Evaluation eines Gesamtkonzepts Bedarfsfeststellung Einziehung von Elternbeiträgen Weitere außerschulische Partner (z.B. StadtSportVerband,) Kooperationsvereinbarung bzw. Freier- Mitarbeiter-Verträge (Einsatz von MitarbeiterInnen) Inhaltliche Umsetzung

16 Steuerungsgruppe Offener Ganztag Qualitätszirkel: Hausaufgabenhilfe Qualitätszirkel: Zusammenarbeit von Erzieherinnen und Lehrerinnen Qualitätszirkel: Umgang mit schwierigen Kindern Qualitätszirkel: Elternmitwirkung Qualitätszirkel: Tagesrhythmus / Tagesstruktur Qualitätszirkel: Verpflegung im Ganztag Fachbereich Schule und Sport Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (Stadt Recklinghausen) Strukturschema: Qualitätssicherung Offener Ganztag in Recklinghausen / März 2007 Qualitätszirkel: Sport und Bewegung

17 Entwicklungen für eine familienfreundliche Stadt Die große Nachfrage bei der Ganztagsbetreuung zeigt: Die Offene Ganztagsgrundschule ist richtig angelegt: um junge Familien zu unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern Alleinerziehende zu entlasten Erziehung und Bildung in den Schulen zu verstärken Dabei spielt die flächendeckende und gleichzeitig stadtteilorientierte Weiterentwicklung der Ganztagsbetreuungsangebote an (Grund-) Schulen eine entscheidende Rolle, damit Recklinghausen in Zukunft sich weiter zu einer familienfreundlichen Stadt entwickelt.

18 Standortübersicht Stand: Januar 2007 Offene Ganztagsgrundschulen Im Schuljahr 2007/ 2008 GGS Astrid-Lindgren-Schule GGS Erich-Kästner-Schule GGS Kohlkamp Friedrich Ludwig Jahn Schule GGS Im Hinsberg GGS Im Romberg GGS Hohenzollernstr. Grundschule Hillerheide GGS Gudrun-Pausewang-Schule GGS Bochumer Str. Marienschule. Ev. u. Kath. GS Im Reitwinkel GGS Westfalenstr. Anton- Wiggermann Schule GGS Ortlohstr. GGS Auguststr. Liebfrauenschule GGS Stuckenbusch Anne-Frank-Schule


Herunterladen ppt "Offene Ganztagsgrundschulen in Recklinghausen Stadt Recklinghausen, Fachbereich Schule und Sport (40) Stand: März 2007... Erfahrungen... Ergebnisse......"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen