Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Moderne Probenvorbereitung mit Labormühlen Warum wird überhaupt zerkleinert? Dr. Andreas Theisen Halle A1, Stand 203.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Moderne Probenvorbereitung mit Labormühlen Warum wird überhaupt zerkleinert? Dr. Andreas Theisen Halle A1, Stand 203."—  Präsentation transkript:

1 Moderne Probenvorbereitung mit Labormühlen Warum wird überhaupt zerkleinert? Dr. Andreas Theisen Halle A1, Stand 203

2 Probenvorbereitung Laborprobe Aufschluss / Pressen Zerkleinern, Homogenisieren Analyse Ausgangsmaterial Probenvorbereitung Probenteilung Probenvorbereitung 2© Retsch GmbH

3 Typische Fragestellung 3© Retsch GmbH Piet Mondrian, Welche Feinheit wird für welche Methode empfohlen …

4 Zwei Aspekte 4© Retsch GmbH Analytische FeinheitHomogenität Reproduzierbare Probenvorbereitung Was bedeutet das für die Praxis?

5 Ein wichtiger Aspekte beim Zerkleinern ist das Homogenisieren Homogenisieren 5© Retsch GmbH

6 Repräsentative Teilprobe?? 6© Retsch GmbH

7 Teilungsmethoden Probenvorbehandlung Probenteiler PT 100 Wahllose Probenahme Riffelteiler Kegeln und Vierteln Tellerteiler Standardabweichung 7© Retsch GmbH

8 Zwei Aspekte 8© Retsch GmbH Analytische FeinheitHomogenität Reproduzierbare Probenvorbereitung Was bedeutet das für die Praxis?

9 Systematisierung 9© Retsch GmbH

10 Analytik in Lösung 10© Retsch GmbH 1.Die Probe ist vollständig löslich Keine speziellen Anforderungen an die Analysenfeinheit – kleiner ist besser µm 2. Die Probe löst sich nur unvollständig, wobei der interessierende Anteil löslich ist – Extraktion ??? 3. Die Probe ist unlöslich – (Mikrowellen) Aufschluss ???

11 Extraktion 11© Retsch GmbH … wie Kaffee kochen …

12 Extraktion Anwendungen z.B. Kaffee Die Korngröße bestimmt wichtige Geschmacks- und Filtrations-Eigenschaften Zu grob gemahlener Kaffee: der Prozess des Brauens wird beschleunigt und ergibt ein wässeriges Getränk Zu feiner Kaffee: zu viele Aromastoffe, Säuren und Bitterstoffe werden gelöst. Filter kann verstopfen. Teilchengröße von 500 µm ist optimal! 12© Retsch GmbH

13 Analytik in Lösung 13© Retsch GmbH 1.Die Probe ist vollständig löslich Keine speziellen Anforderungen an die Analysenfeinheit – kleiner ist besser µm 2. Die Probe löst sich nur unvollständig, wobei der interessierende Anteil löslich ist – Extraktion 500 µm 3. Die Probe ist unlöslich – (Mikrowellen) Aufschluss ???

14 Mikrowellen Aufschluss 14© Retsch GmbH Falls die Probe zu grob ist, dauert der Aufschluss zu lange Falls die Partikel zu fein sind, reagiert die Probe zu schnell Überdruck hohe Temperatur Aufschluss: 500 µm ist eine optimale Größe!

15 Analytik in Lösung 15© Retsch GmbH 1.Die Probe ist vollständig löslich Keine speziellen Anforderungen an die Analysenfeinheit – kleiner ist besser µm 2. Die Probe löst sich nur unvollständig, wobei der interessierende Anteil löslich ist – Extraktion 500 µm 3. Die Probe ist unlöslich – (Mikrowellen) Aufschluss 500 µm Ergebnis: 500 µm sind ausreichend

16 Systematisierung 16© Retsch GmbH

17 Schlüssel: Wellenlänge 17© Retsch GmbH NMRMicrowelle AAS - AES - ICP

18 Eindringtiefe 18© Retsch GmbH Je größer die Wellenlänge, desto größer ist die Eindringtiefe NMR: Meter FIR/MIR: Zentimeter NIR: Millimeter UV: < 2 Millimeter RFA abhängig vom Element - typischerweise 1 µm µm

19 Warum? 19© Retsch GmbH Je höher die Energie ist, desto mehr Licht wird absorbiert.

20 RFA 20© Retsch GmbH 100 µm60 µm Öl Eisen

21 Zerkleinerungsenergie Partikelgröße 1 µm 10 mm Energiebedarf in Abhängigkeit von der Endfeinheit Nicht so fein wie möglich, sondern so fein wie nötig 21© Retsch GmbH

22 Zusammenfassung 22© Retsch GmbH 500 µm sind ausreichend für praktisch alle analytischen Methoden – lediglich Röntgenfluoreszenz benötigt Feinheiten von 100 µm oder geringer.

23 Zerkleinerungsprinzipien 23© Retsch GmbH harte und spröde Materialien Druck Prall Druck + Reibung Zerkleinerungsprinzipien

24 24© Retsch GmbH Scheren Schneiden weiche, elastische und faserige Materialien Zerkleinerungsprinzipien

25 25© Retsch GmbH Produktpalette Backenbrecher Schlagkreuzmühle

26 26© Retsch GmbH Produktpalette Mörsermühle Planeten-Kugelmühle

27 27© Retsch GmbH Produktpalette Schlagrotormühlen Schneidmühlen

28 28© Retsch GmbH Produktpalette Schwingmühlen/ CryoMill GrindomixUltra-Zentrifugalmühlen

29 ? any questions

30 Moderne Probenvorbereitung mit Labormühlen Warum wird überhaupt zerkleinert? Dr. Andreas Theisen Halle A1, Stand 203


Herunterladen ppt "Moderne Probenvorbereitung mit Labormühlen Warum wird überhaupt zerkleinert? Dr. Andreas Theisen Halle A1, Stand 203."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen