Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Begutachtung von Schulen Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. Institut für interdisziplinäre.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Begutachtung von Schulen Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. Institut für interdisziplinäre."—  Präsentation transkript:

1 Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Begutachtung von Schulen Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. Institut für interdisziplinäre Forschung Arbeitsbereich Frieden und Nachhaltige Entwicklung Dr. Volker Teichert

2 Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)2 Problemlagen (1) Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg Schulämter, Regierungspräsidien, Kommunen Hinzu kommt bei der Einführung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems noch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden- Württemberg 2 Schulen werden von unterschiedlichen Akteuren gesteuert:

3 Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)3 Problemlagen (2) Kommunen für den Ressourcenverbrauch und die Gebäudesubstanz Kultusministerium für Personal, Bildungspläne und Qualitätsentwicklung Wissenschaftsministerium für die Ausbildung von Lehrer/innen Umweltministerium für die Förderung von Energie- und Umweltmanagementsystemen an Schulen Diese unterschiedlichen Zuständigkeiten führen gerade bei der Einführung eines Energie- oder Umweltmanagement-systems zu möglichen Zielkonflikten.

4 Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)4 Zielkonflikte (1) Ressourcenverbrauch und Gebäudesubstanz Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Bildungsplänen wirken sich nicht im Ressourcen- verbrauch und in der Gebäudesubstanz aus Ressourceneinsparungen werden den Schulen nicht gut geschrieben, es besteht also kein Anreiz für Einsparungen Die Gebäudesubstanz wird von den Kommunen verwaltet Initiativen für ökologische oder nachhaltige Innovationen gehen von dort in aller Regel nicht aus Dämmung der Gebäude, Heizungseinstellungen oder Solarenergie auf Schuldächern gehören nicht zum Programm Bildung für nachhaltige Entwicklung Daneben gibt es häufig Zielkonflikte bei der Erfüllung von legal compliance im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Brandschutz Umweltmanagement Eine Schule wird in aller Regel nicht nach unternehmerischen Prämissen geführt, d.h. der Fokus liegt auf der Einsparung von Ressourcenkosten Die Einführung eines Energie- und Umweltmanagements führt dazu, dass Probleme, die zuvor verdeckt wurden, virulent werden Zielkonflikte sind zwar bekannt, werden aber oftmals zeitlich verschoben Für bauliche Änderungen müssen zunächst Anträge an die Kommune gestellt werden, diese müssen in den Haushalt übernommen werden, erst nach der Genehmigung durch den Gemeinde- oder Stadtrat kann entsprechend gehandelt werden Energie- und Umweltmanagement wird nicht als Vorteil für die Einsparung von Ressourcen oder die Erfüllung von Rechtssicherheit gesehen, sondern vielfach als Störung des Betriebsablaufs

5 Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)5 Zielkonflikte (2) Integration von Umweltmanagement in den Schulalltag Bislang ist es vielfach nicht gelungen, das Energie- und Umweltmanagement als integralen Bestandteil in die Bildungspläne sowie den Alltag einer Schule zu begreifen. Vielfach wird – wie auch in Unternehmen – das Energie- und Umweltmanagement auf die Ebene des Umweltbeauftragten delegiert. Wichtig ist aber, es als Aufgabe der Schulleitung zu begreifen. Diese muss das Energie- und Umweltmanagement in der Schule unterstützen, damit es auch von den Lehrer/innen und Schüler/innen als wichtig angesehen wird. Umweltleistungen zu verbessern, ist eine Aufgabe der gesamten Schule. Nur wenn alle daran mitwirken und sich dafür engagieren, kann auch die kontinuierliche Verbesserung erreicht werden. 5Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)

6 6 Perspektiven Verbindung zwischen Qualitäts- und Umweltmanagement, um eine unnötige Dopplung von Aufgaben zu vermeiden Zusammenstellung der Ressourcenkosten für Strom-, Heizenergie und Wasserverbrauch aller Schulen in Baden-Württemberg Zusammenstellung der Abfallkosten aller Schulen in Baden-Württemberg Information des Landeselternbeirats und Landesschülerbeirats über die Einführung eines Energie- und Umweltmanagements Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen zum Energie- und Umweltmanagement an Lehrerfortbildungseinrichtungen, für Schuleiter/innen und für (Ober-)Bürgermeister von Kommunen Erstellung eines Informationspapiers, in dem die Vorteile bei der Einführung eines Energie- und Umweltmanagements für Schulen herausgestellt werden Einführung von fifty-fifty-Projekten für Schulen bei Einsparung von Kosten für Ressourcen Förderprogramme zur Einführung von Energie- und Umweltmanage-mentsystemen an Schulen durch Kultus- und Umweltministerium

7 Dr. Volker Teichert - Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST)7 Weitere Informationen erhalten Sie bei: Dr. Volker Teichert Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST) Schmeilweg 5 D Heidelberg Tel: Fax:


Herunterladen ppt "Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Begutachtung von Schulen Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. Institut für interdisziplinäre."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen