Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Profilwahl am Friedrich-Schiller-Gymnasium. 2 Profilwahl Wichtig: jeder Schüler darf frei wählen jeder Schüler darf frei wählen jede Wahl lässt jede.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Profilwahl am Friedrich-Schiller-Gymnasium. 2 Profilwahl Wichtig: jeder Schüler darf frei wählen jeder Schüler darf frei wählen jede Wahl lässt jede."—  Präsentation transkript:

1 1 Profilwahl am Friedrich-Schiller-Gymnasium

2 2 Profilwahl Wichtig: jeder Schüler darf frei wählen jeder Schüler darf frei wählen jede Wahl lässt jede (erlaubte) Kombination in der Kursstufe 11 und 12 zu jede Wahl lässt jede (erlaubte) Kombination in der Kursstufe 11 und 12 zu die Inhalte aller Kurse in der Stufe 11 und 12 die Inhalte aller Kurse in der Stufe 11 und 12 setzen nur den gemeinsamen Unterricht aller setzen nur den gemeinsamen Unterricht aller Schüler voraus (kein Wissen aus dem Profil) Schüler voraus (kein Wissen aus dem Profil) ein Profilwechsel ist nicht möglich ein Profilwechsel ist nicht möglich 4 Klassenarbeiten pro Kernfach 4 Klassenarbeiten pro Kernfach

3 3 Organisation Neueinteilung der Klassen in der Stufe 8 je eine oder mehr Klassen mit Musikprofil Sprachprofil NwT-Profil Beachte: Selbst wenn eine ganze Klasse gleich wählt, kann sie nicht in 8 so übernommen werden.

4 4 Was soll ich denn wählen? eher das zu vermeiden suchen, was ich nicht kann? eher das zu vermeiden suchen, was ich nicht kann? - oder - eher das, was ich schon kann, verstärkt betreiben? eher das, was ich schon kann, verstärkt betreiben?

5 5 Mögliche Kriterien zur Profilwahl Wähle ich dasselbe Profil wie mein Sitznachbar? das Profil mit den wenigsten Klassenarbeiten? das Profil mit den besseren Berufsaussichten? das, was mein Großvater will? Oder Lasse ich den Würfel entscheiden?? Am allerbesten: Ich wähle nach meinen eigenen Interessen und Begabungen.

6 6

7 7 Stundentafeln Für alle Schüler der verschiedenen Profile gilt: dieselbe Anzahl von Fächern dieselbe Anzahl von Fächern mit demselben Bildungsplan. mit demselben Bildungsplan.Nur die Wochenstunden der Schüler/innen mit Musikprofil sind um eine Stunde reduziert.

8 8 Stundentafel der Klasse 8 Fach MusikprofilSprachprofilNwT-Profil Musik 4 Musik (Kernfach) 11 Sprache0 4 Spanisch (Kernfach) 0 NwT00 4 NwT (Kernfach) Anzahl aller Fächer 13 Wochenstundenzahl 3334

9 9 Stundentafel der Klasse 9 Fach MusikprofilSprachprofilNwT-Profil Musik4 (Kernfach)11 Sprache0 4 Spanisch (Kernfach) 0 NwT00 4 NwT (Kernfach) Anzahl aller Fächer 15 Wochenstundenzahl 3536

10 10 Stundentafel der Klasse 10 Fach MusikprofilSprachprofilNwT-Profil Musik 4 Musik (Kernfach) 11 Sprache0 4 Spanisch (Kernfach) 0 NwT00 4 NwT (Kernfach) Anzahl aller Fächer 15 Wochenstundenzahl 3536

11 11 Das Musikprofil Bereits seit 30 Jahren bietet das FSG als einziges Gymnasium im Landkreis Reutlingen das Musikprofil an. Musik ist in den Klassen 8 bis 10 Kernfach und damit gleichwertig zu anderen Hauptfächern. Der so genannteMusikzug prägt in vielfältiger Weise das Profil unserer Schule.

12 12 Wer kann das Musikprofil wählen? Jeder, der theoretisches und praktisches Interesse an der Musik mitbringt Jeder, der theoretisches und praktisches Interesse an der Musik mitbringt Besonders geeignet für Schüler, die in den Klassen 5 bis 7 verstärkten Musikunterricht hatten Besonders geeignet für Schüler, die in den Klassen 5 bis 7 verstärkten Musikunterricht hatten Regelmäßiger Instrumental- oder Gesangsunterricht ist unverzichtbar Regelmäßiger Instrumental- oder Gesangsunterricht ist unverzichtbar

13 13 Was erwartet den Musikprofilschüler? Deutlich verbreiterte musikalische Ausbildung mit folgenden Schwerpunkten: Musizieren + Dirigieren Improvisieren + Arrangieren + Komponieren Hören + Verstehen + Reflektieren

14 14 Unsere außerunterrichtlichen Angebote Schulchor Schulchor Schulorchester Schulorchester Unterstufenchöre Unterstufenchöre Big Band Big Band Renaissance-Ensemble Renaissance-Ensemble Trommel-AG Trommel-AG Theorie-AG Theorie-AG

15 15 Was kann ich mit Musik beruflich anfangen? Künstlerisches Studium Instrument/Gesang Künstlerisches Studium Instrument/Gesang Diplom-Musiklehrer/Schulmusik Diplom-Musiklehrer/Schulmusik Musikalische Früherziehung Musikalische Früherziehung Musiktherapeutische Bereiche Musiktherapeutische Bereiche Musikmedizin Musikmedizin Kulturmanagement Kulturmanagement Musikwissenschaft Musikwissenschaft Medienwissenschaft Medienwissenschaft Tontechnik Tontechnik Pressearbeit Pressearbeit

16 16 Spanisch: Welche Inhalte lerne ich kennen? Die Sprache: Sprecher in 42 Ländern Die Sprache: Sprecher in 42 Ländern Landeskunde Spanien Landeskunde Spanien Landeskunde Hispanoamerika Landeskunde Hispanoamerika Sachtexte und Literatur Sachtexte und Literatur

17 17 Landeskunde Spanien Geographie Geschichte Tradition + Brauchtum Kunst

18 18 Landeskunde Hispanoamerika Ausgewählte Länder Geographie Geschichte Politik + Gesellschaft

19 19 Sachtexte und Literatur 1. Phase: in Klasse 8, 9, 10: Grundlagen (Grammatik und Wortschatz) Lehrbuch mit Übungsmaterial 2. Phase: Kursstufe 11+12: Eigentliche Oberstufenarbeit: Dossiers mit Originaltexten (+Statistiken usw.) Zunehmend Originalliteratur von spanischen und hispanoamerikanischen Autoren

20 20 Das Sprachprofil: Anforderung der Fremdsprachen im Vergleich FS 2.FS3.FS Abitur

21 21 Hohe Leistungsbereitschaft - was heißt das? Schülerinnen und Schüler sind bereit... viel Zeit und Energie für die neue Fremdsprache zu investieren ihre Kenntnisse aus den bisherigen Fremdsprachen einzubringen neue Methoden aktiv umzusetzen (Präsentation, Projekte usw.)

22 22 Das naturwissenschaftliche Profil Arbeiten in Projekten (z.B. Herstellung eigener Beobachtungsinstrumente (Astronomie)) oder Erstellen von Schaltungen zum Steuern und Regeln fördern die Entwicklung von Strategien zur Problemlösung. soll das Wissen im Bereich der Natur- wissenschaften und Technik vertiefen und verstärken. Wir bewegen uns auf Hauptfachniveau.

23 23 Naturwissenschaft und Technik (NwT) Naturwissenschaft und Technik ist ein neues HAUPTFACH, das in den Klassenstufen 8, 9 und 10 jeweils mit 4 Wochenstunden unterrichtet wird. (4 Klassenarbeiten, 1 Facharbeit)

24 24 NwT- geplante Aufteilung am FSG Jahrgangsstufe 8: Thema: Umwelt Jeweils halbjährlich werden folgende Inhalte unterrichtet: Biologie: Lebensraum des Menschen: Mineralien, Böden, Wasser,... Astronomie: Erde und Weltall: Sonnensystem, Orientierung, Kalender, Wetter und Klima, Jahreszeiten, Koordinatensysteme...

25 25 NwT- geplante Aufteilung am FSG Jahrgangsstufe 9: Thema: Mensch Jeweils halbjährlich werden folgende Inhalte unterrichtet: Biologie: Bewegung, Lebensmittel, Ernährung, Krankheiten... Physik: Lärm, Sinne des Menschen mit technischer Entsprechung

26 26 NwT- geplante Aufteilung am FSG Jahrgangsstufe 10: Thema: Energie und Technik Jeweils halbjährlich werden folgende Inhalte unterrichtet: Chemie: Energieströme, Alltagsprodukte, Inhaltsstoffe, Stoffkreislauf... Technik: Steuern und Regeln, elektronische Schaltungen, Layoutentwurf...

27 27 Zusammenfassung Mit der Profilwahl sollen Interessen geweckt, Motivation aufgebaut, die Stärken jedes Einzelnen gefördert werden. Jede Schülerin, jeder Schüler wird somit mehr Freude im Lebensraum Schule gewinnen.

28 28


Herunterladen ppt "1 Profilwahl am Friedrich-Schiller-Gymnasium. 2 Profilwahl Wichtig: jeder Schüler darf frei wählen jeder Schüler darf frei wählen jede Wahl lässt jede."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen