Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Synergien im Haus der Arbeitsfähigkeit nutzen Stärken stärken - Generationen im Dialog NESTOR GOLD Eingliederungsmanagement - fit2work Betriebsberatung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Synergien im Haus der Arbeitsfähigkeit nutzen Stärken stärken - Generationen im Dialog NESTOR GOLD Eingliederungsmanagement - fit2work Betriebsberatung."—  Präsentation transkript:

1 Synergien im Haus der Arbeitsfähigkeit nutzen Stärken stärken - Generationen im Dialog NESTOR GOLD Eingliederungsmanagement - fit2work Betriebsberatung Dir. in Mag. a Evelyn Kölldorfer-Leitgeb "Stärken stärken - Generationen im Dialog" Seite 1

2 Kaiser-Franz-Josef-Spital 2.225MitarbeiterInnen 777Systemisierte Betten Pflegetage/Jahr Aufnahmen/Jahr

3 Worum gehts uns im KFJ? Arbeitsfähigkeit von MitarbeiterInnen erhalten, fördern bzw. wiederherstellen aller Altersgruppen vom Berufseintritt bis zum Pensionsantritt durch: 1)Gestaltung einer alternsgerechten Arbeitsorganisation und 2)Empowerment zur Selbstverantwortung Sicherung qualitätsvoller Personalressourcen heute und für die Zukunft vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung >> Sicherung qualitätsvoller PatientInnenversorgung Seite

4 Seite "Stärken stärken - Generationen im Dialog" Altersstruktur im KFJ

5 Productive Ageing - Generationenbalance 2008 Projektstart 2009 MitarbeiterInnenbefragung mit ABI Plus Information an alle Führungskräfte und MitarbeiterInnen 2012 Zweite MitarbeiterInnen Befragung mit ABI Plus

6 © 2012 /Fit für die Zukunft /AUVA & PVA Kloimüller Das Haus der Arbeitsfähigkeit Arbeitsfähigkeit ist die Summe von Faktoren (organisationale sowie persönliche), die eine/n Beschäftigte/n in die Lage versetzen, ihre/seine Anforderungen auf Dauer zu bewältigen. KÖNNEN WOLLEN DÜRFEN & SOLLEN Der Arbeitsbewältigungs Index Plus misst die Ausprägung der einzelnen Dimensionen Status & Prognose & gezielte Interventionssetzung & Evaluierung

7 Arbeits- und Beschäftigungs- fähigkeit erhalten Arbeits- und Beschäftigungs- fähigkeit wiederherstellen Arbeits- und Beschäftigungs- fähigkeit fördern Arbeitnehmer- Innenschutz aktuell: Evaluierung psychischer Belastungen (Re)Integration Progamm Fit2work Betriebliche Gesundheits- förderung Primärprävention AF erhalten Sekundär- und Tertiärprävention AF wiederherstellen Gesundheitsförderung & Primärprävention AF fördern Arbeitsbewältigungs Index Plus Stärken stärken – Generationen im Dialog Betriebliches Gesundheitsmanagement

8 Seite 8 "Stärken stärken - Generationen im Dialog" Vorgehen in allen Häusern des KAV Workshops mit KOFÜ, Bereichsleitungen, leitenden DirektorInnen zur Umsetzung des Programms Stärken stärken-Generationen im Dialog im Auftrag der Generaldirektion Schlüssel-Indikatoren transportieren, Daten aufeinander ausrichten; Synergien sichtbar machen internes wie externes Benchmarking Motivieren zu zielgerichteten Aktivitäten, Mut zur Innovation, Initiierung konkreter Maßnahmen zur Personalressourcensicherung Verbindlichkeiten in der Führungsarbeit schaffen Herausfiltern spezieller Bedürfnisse Unterstützung

9 auf dem Weg zu NESTOR GOLD ABI Plus gab/ gibt uns Hinweise für eine alter(n)sgerechte, arbeitsfähigkeitsfördernde Gestaltung der Arbeitswelt ein gezielter Aufbau eines Generationenmanagements und einer alter(n)sgerechten Arbeits-Gestaltung war dadurch möglich Standortbestimmung und Entwicklung gezielter Maßnahmen in Richtung Gütesiegel für Unternehmen aufbauend auf der ABI Plus Befragung

10 Die 4 Handlungsfelder im NESTOR GOLD Selbstverantwortung Führungsverantwortung Wertehaltung Lernkultur Prozessgestaltung Prozesswirksamkeit Nachhaltigkeits- Engagement Marktattraktivität Organisation VitalitätKultur Individuum

11 HANDLUNGSFELD: INDIVIDUUM Weiterentwicklung Erhalt der Arbeitsfähigkeit Erfahrungen aktiv einbringen 150 Pflegepersonen nahmen an einem freiwilligen Angebot zur Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten Schulungsprogramm für Führungskräfte Leiten und Führen zur interdisziplinären Kooperation Verstärkter Einsatz von berufsbegleitender Supervision Coaching für Führungskräfte- aktive Inanspruchnahme von Seiten der Führung

12 HANDLUNGSFELD: KULTUR Einstellung zu Älteren, zum Älterwerden Lebensbegleitendes Lernen Feedback- und Fehlerkultur Wissen teilen Partizipatives Projekt Arbeitsbedingungen gemeinsam gestalten … Teams analysieren ihre Arbeitssituation und erarbeiten Lösungsvorschläge Zusammenarbeit zwischen den Professionen gezielt verbessert Werteworkshops in der Pflege, Führungskräfteentwicklung Seminare für Führungskräfte Reflexion des eigenen Führungsverhaltens Teamentwicklung in der Pflege

13 HANDLUNGSFELD: ORGANISATION Organisation der Tätigkeiten und Prozesse für lebensphasengerechte Entwicklung Wirksamkeit der Prozesse Skill- and Grademix Projekt MitarbeiterInnengespräch: lebensphasen- u. geschlechtergerecht Flexible Arbeitszeitmodelle Gesundheitsfördernde Angebote auf Verhältnis- u. Verhaltensebene (Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung) Fehlzeitenmanagement mit verknüpft zahlreichen Unterstützungsangeboten Aufbau eines betrieblichen Eingliederungsmanagements mit Unterstützung fit2work BB Ergonomische Arbeitsplatzevaluierung Implementierung von Entspannungsräumen, Ankauf von elektrischen Betten, Glockensystem, Prozessgestaltung Prozesswirksamkeit

14 HANDLUNGSFELD: VITALITÄT Attraktiv für alle Generationen Nachhaltige Kooperationen und Bindung der MitarbeiterInnen Höheres Alter ist keine Einstellungsbarriere Gelebtes Gender Mainstreaming FEM Süd – Zielgruppen spezifische Angebote für Migrantinnen aller Altersstufen Langfristige Kooperationen mit PartnerInnen aus dem extramuralen Bereich Nachhaltigkeits-Engagement Marktattraktivität

15 Mehrwert durch NESTOR GOLD Externe Überprüfung der Tätigkeiten, Interventionen die auf Grund der ABI Plus Befragung und Arbeitsbedingungen gemeinsam gestaltet wurden, Feedback an das Management (KVP Schleife) Feedback über weitere Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Vertiefung von Themen Bewußtseinshebung bei den Mitarbeiterinnen über bereits Geleistetes durch die Interviews, durchaus aber auch Kritisches (bewußtseinsfördernde Intervention) Innerhalb des KAV Verbundes Positionierung als Innovationsspital Externes Marketing Ein weiterer Baustein unser Haus der Arbeitsfähigkeit zu stabilisieren


Herunterladen ppt "Synergien im Haus der Arbeitsfähigkeit nutzen Stärken stärken - Generationen im Dialog NESTOR GOLD Eingliederungsmanagement - fit2work Betriebsberatung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen