Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig – 24.03.2014 Die Qual der (Lebens-)wahl Wenn Leben zur Entscheidungskrise wird.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig – 24.03.2014 Die Qual der (Lebens-)wahl Wenn Leben zur Entscheidungskrise wird."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig – Die Qual der (Lebens-)wahl Wenn Leben zur Entscheidungskrise wird

2 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Gutes Leben vs. moralisches Dilemma: Ökologische Lebenskunst

3 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Die grüne Gesellschaft: Ökologisierung

4 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Die grüne Weltrisikogesellschaft Problemfelder (Auswahl!) Überfischung Plastikmüll/Müll Tier- und Pflanzenartensterben Klimawandel mit seinen gesamten Folgen Abschmelzen der Gletscher/Eisberge Rodung des Regenwaldes Monokulturen mit den Folgen für Fauna/Flora Hochwasser, Sturmfluten, Taifune, Hurricanes, etc. Vernichtung von Lebensraum für Tiere/Pflanzen Massentierhaltung

5 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Multioptionalität Turbokapitalismus und Profitgier Ökonomisierung der Natur Globale Verfügbarkeit aller Güter Steigerung des weltweiten Verkehrs/Gütertransports Konsumgesellschaft Mangelndes Umweltbewusstsein der Industrie und Mensch Die Ursachen sind sowohl Nebenfolgen als auch bewusste Folgen von Handlungen in der Fortschrittsmoderne! Ursachen der grünen Weltrisikogesellschaft:

6 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Aufgrund der zunehmenden Umwelt-Krisen, der stetigen Aufklärung durch NGOs sowie grüne Politik und vor allem der individuellen Betroffenheit durch Skandale, Katastrophen und Informationsflut reagiert die Gesellschaft auf die Logik des immer schneller, höher, weiter. Ökologische Ethik wird zu einer sozialen Norm Ökologisierung wird ökonomisch interessant Generationenverantwortung und Nachhaltigkeit werden zentral Natur und Umwelt bekommen eine neue Wertschätzung Bewusstbarmachung der Endlichkeit von Ressourcen Die grüne Aufklärung! Folgen der grünen Weltrisikogesellschaft:

7 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Steigerung der strukturellen Konsequenzen bei Entscheidungen Steigerung des ökologischen Bewusstseins und nachhaltiger Ethik Neue Aufklärung: Back to nature, Kapitalismuskritik, Eigentum Krise der Institutionen und des Vertrauens = Risikogesellschaft Steigerung der individuellen Verantwortung für Natur und Umwelt Neue Debatten über Rechte der Tiere (Sachbeschädigung) Das ökologisches Bewusstsein Folgen der grünen Weltrisikogesellschaft:

8 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Aufgrund des realen wie auch sozialen Drucks muss sich die Politik aller Parteien und Nationen dem Umweltthema annehmen Ökologie wird zu einem Querschnittthema, das sich durch alle anderen Bereiche der Politik zieht Initiativen und Kampagnen in Bildung, Kultur und Wirtschaft Problem der Zuständigkeit (siehe aktuelles Kabinett) Problem der Regulierung der globalisierten Wirtschaft Problem der Kosten-Nutzen-Rechnung (Preisniveau, Arbeitsplätze) Ökologie als Politik: Die Natur ist ein Kampfbegriff geworden (Matussek) Folgen der grünen Weltrisikogesellschaft:

9 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Ökologisierung ist sowohl ein ethisches Thema aller Industrien und zugleich eine eigene, stetig wachsende Branche in der Wirtschaft Ökologisch/Biologisch wird zu einem Qualitätssiegel und dementsprechend prominent vermarktet Umweltfreundliche Firmen steigen im sozialen Ansehen Regionalität wird zu einem neuen Gegenwert zur Globalisierung Förderung der Wissenschaft im Bereich der Umwelttechnologien Natur wird zum ökonomischen Gut, das geschützt werden muss Aber: In der globalen Wirtschaft hat die Ökologisierung noch keinen bedeutenden Stellenwert mit den o.g. Folgen! Ökologie als Wirtschaftsprodukt Folgen der grünen Weltrisikogesellschaft:

10 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Investitionen in Bio verursachen hohe Kosten, wodurch sozial schwachen Personen die Teilhabe oftmals erschwert ist Gesundheitlicher (Mehr-)Wert einer ökologischen Lebensweise mit Folgen für die Kranken- und Sozialkassen Ökologisierung als Chance einer neuen sozialen Lebenskunst durch gemeinschaftliches Engagement Ökologisierung als Chance, ländliche Regionen wirtschaftlich UND sozial attraktiv zu gestalten Ökologisierung als moralisches Bildungsprojekt zur Nachhaltigkeit Green Metal/Green Festivals Ökologisierung als neue Gesellschaftskultur Ökologisierung als kulturelles Gut im Sinne der Naturästhetik Ökologie als Sozial- und Kulturpolitik Folgen der grünen Weltrisikogesellschaft:

11 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Politische Strukturprogramme für nachhaltigen Umweltschutz Ökologische Landwirtschaft Nachhaltige Fischerei Co2- Lizenzen Ökotourismus Massive gesellschaftliche Aufklärung durch NGOs/Politik Grün als neue soziale Kultur und Bewegung (Bürgerentscheid Olympia 2022) Stärkung regionaler Landwirtschaft und Industrie Veggie-Kultur und bewusste Ernährung als Lifestyle Strukturelle und gesamtgesellschaftliche Entwicklungen Stand der grünen Weltrisikogesellschaft:

12 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig St. Florians Prinzip = NIMBY (Not In My Back Yard – bspw. Olympia) Subventionierung bestimmter Technologien (Solarstrom) Problem der Effizienz bestimmter Maßnahmen (Feinstaubplakette) Problem der Öko-Bilanzen bestimmter Technologien in der Herstellung und der Kosten-Nutzen-Kalkulation (bspw. Vogelsterben durch Windkraft) Problem der globalen Komplexität (bspw. Bio-Labels, Rapsöl, Mais…) Problem der Messbarkeit bestimmter Phänomene (Erderwärmung) Grüne Paradoxien und Probleme Stand der grünen Weltrisikogesellschaft:

13 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Angesichts der multiplen Ökologisierungsstrategien, Informationen und Aufklärungsdebatten verliert der Einzelne den Überblick über den Sinn und Nutzen der einzelnen Maßnahmen: Grün ist nicht gleich grün! Frage der Vertrauenswürdigkeit in Industrie und Politik Frage der Sinnhaftigkeit/Nachhaltigkeit vieler Bemühungen Problem der Komplexität durch Globalisierung etc. Problem der multiplen Ökonomisierung der Ökologisierung Gesamtgesellschaftlich: Diverse Interessenskonflikte zwischen Politik, Wirtschaft, Kommunen, NGOs und Bürgern Grüne Paradoxien und Probleme Stand der grünen Weltrisikogesellschaft:

14 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Nicht-Wissen-Können /Nicht-Wissen-Wollen/fehlendes Wissen Komplexität der Nebenfolgenabschätzung Individuelle Kosten-Nutzen-Schätzung Bequemlichkeit Finanzielle Ressourcen Verzicht auf Multioptionalität Reduktion der Bedürfnisse Bewusstes Abwägen alltäglicher Entscheidungen Sozialer Druck Das grüne Ich – Herausforderungen für das Individuum Stand der grünen Weltrisikogesellschaft:

15 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Entscheidungsdilemma, Nicht-Wissen und Expertenboom Rückblick: Reflexive Moderne, Multioptionalität, Nicht-Wissen Es mangelt eklatant an soliden und zuverlässigen Wegweisern, an vertrauenswürdigen Ratgebern. Dieser Mangel geht, was zwar paradox, aber kein Zufall ist, mit einem beispiellosen Überfluss an verführerischen Ratschlägen und verlockenden Orientierungs-angeboten einher, wird von den stetig steigenden Fluten der Ratgeberliteratur überschwemmt und von Horden immer neuer »Berater«, »Consultants« und »Coaches« für alles und jedes umstellt – was die Aufgabe, das Dickicht wenig hilfreicher oder schädlicher Vorschläge und Angebote zu lichten, um einen Anhaltspunkt zu finden, der einen nicht enttäuscht, nur noch schwieriger macht. (Bauman) Auch bei ökologischen Fragen regiert oft das Nicht-Wissen!

16 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das ökologische Dilemma Moderne Gesellschaft und ökologische Verantwortung Multioptionalität Individualisierung Nicht-Wissen Globalisierung Ökologisierung der Gesellschaft Steigerung der Komplexität der Entscheidungen durch ökologische Verantwortung und grüne Moral

17 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Aufgrund der Komplexität der Produktbeschreibungen/Siegel (bspw. Palmöl) weiß der Verbraucher oft nicht, ob das Produkt biologisch, nachhaltig oder fair gehandelt ist. Dafür werden Experten, Apps oder weitere Informationen benötigt, was zum Teufelskreis des Nicht-Wissens etc. führt. Welches Wissen ist korrekt? Welcher Experte/Firma/Information ist vertrauenswürdig? Woher bekomme ich mein Wissen? Verstehe ich das Wissen aufgrund der globalen Komplexität? Das Wissensdilemma Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

18 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Bei der Vielzahl an Labeln und Siegeln verliert das Individuum den Überblick und muss sich aktiv mit den Formen auseinandersetzen. Die Folge ist, dass es sowohl neuer Beratungen bedarf, als auch ein erhebliches Mehr an Abwägung von Entscheidungen. Die Begriffe ökologisch, biologisch, fair trade usw. sind je nach Produkt und Hersteller verschieden, wenngleich es in einzelnen Branchen der Lebensmittelindustrie (Milchwirtschaft, Eier, Fleisch) mittlerweile Standards gibt. Das Label-Problem: Öko = Bio = Fair Trade = Gesund? Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

19 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Label-Problem

20 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Label-Problem

21 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Palmöl ist das wichtigste Pflanzenöl der Welt, Nachfrage steigend Palmöl wird häufig in Lebensmitteln/Kosmetika verwendet, die auch als ökologisch/biologisch deklariert sind Palmöl wird vermehrt als Zusatz von Agrosprit verwendet, der politisch massiv gefördert wird (Biodiesel) Aber: Massive Regenwaldrodung für Palmölplantagen Artensterben Menschenrechtsverletzungen Massive Freisetzung von Co2 Massive ökologische Schäden an der Natur/Boden Das Nebenfolgendilemma und globale Komplexität Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

22 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Nebenfolgendilemma und globale Komplexität Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben Quelle:

23 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Nebenfolgendilemma und globale Komplexität Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben Quelle: Bay Ismoyo/ AFP/ Getty Images waldsterben

24 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Nebenfolgendilemma und globale Komplexität Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

25 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Das Nebenfolgendilemma und globale Komplexität Problem: Palmöl wird meist nur als pflanzliches Fett deklariert, weswegen der Verbraucher nicht weiß, um welches Fett es sich handelt. Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

26 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Unabhängig des Wissensstandes sind ökologische Entscheidungen immer ein moralisches Dilemma, da bestimmte Kosten-Nutzen-Rechnungen im Sinne Was ist mir mehr wert? geführt werden müssen. Was ist mir etwas finanziell wert? Worauf kann ich verzichten? Was ist schützenswerter? (bspw. heimische Luft mit Biodiesel vs. Regenwaldrodung?) Was ist nachhaltiger und für wen? (Umwelt, eigene Gesundheit, Geldbeutel) Das moralische Dilemma Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

27 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Ökologisch Leben ist auch eine Frage des eigenen Glaubens und der Lebenskunst-Philosophie. Abwägung des Wissens und Vertrauens in Experten unterliegen einem individuellem Glaubenssystem, das religiös, spirituell, ethisch oder philosophisch konstruiert ist Somit steht der eigene Glauben und die Lebensphilosophie immer hinter den vermeintlich rationalen Entscheidungen Ökologisierung ist somit auch eine Frage der individuellen Werte Diese Werte können auch im Widerspruch untereinander oder zu wirtschaftlichen/rationalen Faktoren stehen Das Glaubens-Dilemma Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

28 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Ökologischer Imperativ: Handle so, dass du die Grundlagen deiner eigenen Existenz nicht ruinierst! (Wilhelm Schmid) Ergänzungen: Ökologische Verantwortung muss auch global und unabhängig der eigenen Existenz erfolgen! Ökologische Verantwortung ist nachhaltig, altruistisch und generationenübergreifend! Ökologische Verantwortung darf nicht nur aus Kosten-Nutzen-Rechnungen bestehen, sondern auch naturästhetische Faktoren berücksichtigen! Individuelle und gesellschaftliche Verantwortung Das grüne Ich: Herausforderungen im alltäglichen Leben

29 Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig Ausblick : Religion und Spiritualität : Vom Kirchengänger zum spirituellen Wanderer - Leben als Sinnsuche


Herunterladen ppt "Dr. Rainer Sontheimer - Gasteig – 24.03.2014 Die Qual der (Lebens-)wahl Wenn Leben zur Entscheidungskrise wird."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen