Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zeit:Aktion: 08:30Begrüßung, Organisation 08:45Einführung - Was heißt OPC - OLE for Process Control --> Folie - OPC definiert eine offene Schnittstelle,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zeit:Aktion: 08:30Begrüßung, Organisation 08:45Einführung - Was heißt OPC - OLE for Process Control --> Folie - OPC definiert eine offene Schnittstelle,"—  Präsentation transkript:

1 Zeit:Aktion: 08:30Begrüßung, Organisation 08:45Einführung - Was heißt OPC - OLE for Process Control --> Folie - OPC definiert eine offene Schnittstelle, über die PC-basierte Systeme Datenaustauschen - OPC ermöglicht, dass Sotwarekomponenten wie Softwarestecker zusammengesetzt werden können und ohne Anpassung miteinander kommunizieren - ---> Offener Sotwarebus - Historie --> Folie - proprietäre Treiber --> Schnittstellenchaos, Treiberchaos, - Anfang 1995 begannen Intellution, Rockwell Fisher Rosemount, Intuitive, USDATA ein Interface für die Automatisierung auf dem Microsoft-COM-basierten Standard zu entwerfen erste Spezifikationen bzgl. Datenverkehr unter OPC - September 1996 Gründung OPC Foundation (s.o. sowie Microsoft,Siemens, ABB, Honeywell, Wonderware,...) - OPC-Standards 1.0 / 2.0 / aktuell --> Was kommt ?? - Vorteile von OPC - Auflösung der Herstellerabhängigkeit (freie Wahl des Anwenders bzgl. Hard- und Softwarekomponenten --> Funktionalität bestimmt die Auswahl und nicht mehr nur Verfügbarkeit eines Treibers) - Plug & Play 09:15Technik OPC - OLE Object Linking and Embedding --> Bsp- EXCEL-Tabelle in Word - basiert auf Microsoft COM / DCOM Common Object Model (Distributed...) techn. Transportmittel / Softwareprotokoll für den Datenaustausch zwischen Windows-basierten Anwendungen - Client / Server - Begriffsdefinition - Zusammenspiel OPC-Server / OPC-Client (--> Ablauf prinzipiell) - Konfiguration anlegen und zuweisen (moellerspezifisch) zum Server - Client kann über Standard OPC-Browser die Variablen der Server-Konfiguration auswählen und erzeugt eine Client-Konfiguration - Gruppen und Attribute in der Client-Konfiguration zuweisen (Polltime, Skalierung,...) - OPC-Klassenmodell OPC-Server - OPC-Groups - OPC-Items 10:00Pause 10:30OPC bei Moeller - Elemente des S40-OPC-Servers - OPC-Server, OPC-Config, OPC-Admin, Test-Client, Doku D/GB - Aufgaben und Möglichkeiten der einzelnen Elemente 10:40 - OPC-Configurator (Teil 1) - Starten und Oberfläche - Anlegen einer Konfiguration - Adressraum, SPS auswählen, Schnittstellenparameter - Datenelemente anlegen Name, Adresse, Datentyp, Attribut - weitere Optionen : Simulation, manueller Wert, Vektor, Konvertierung Alarmsignale, weitere Eigenschaften - Aufbau der Datenbank - Aktivieren der Datenbank - Monitoring im Konfigurator - Import / Export einer Datenbank 11:10 - OPC Test-Client - Verbinden des Clients mit dem Server - Konfiguration des Servers browsen - Groups und Items hinzufügen - Gruppen-Parameter - Werte vom Server lesen bzw. zum Server schreiben 11:30Arbeitsblatt A79-1 Beispiel mit PS4-201 (Konfiguration erstellen und mit Test-Client Daten Lesen/Schreiben Analogeingänge von PS lesen / Daten auf QB0 schreiben) 12:00Mittag O LE for P rocess C ontrol Sucom OPC-Server A79 C:\..\A7x.PPT

2 Zeit:Aktion: 13:00 OPC-Configurator (Teil 2) - weitere Optionen Simulation, manueller Wert, Vektor, Konvertierung - Konvertierungen - Simulationssignale - Alarmdefinitionen 14:00Arbeitsblatt A7x-2 Anwendung von Simulationssignalen, Konvertierungen und Alarmen 15:00Pause 15:15Anbindung von EXCEL als OPC-Client an S40-OPC-Server - ???? 16:15Anbindung von iFIX als OPC-Client an S40-OPC-Server - ???? 17:00Ende Seminartag O LE for P rocess C ontrol Sucom OPC-Server C:\..\A72.PPT A7x


Herunterladen ppt "Zeit:Aktion: 08:30Begrüßung, Organisation 08:45Einführung - Was heißt OPC - OLE for Process Control --> Folie - OPC definiert eine offene Schnittstelle,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen