Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mag. Thomas Koberger Textverarbeitung mit MS-Word.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mag. Thomas Koberger Textverarbeitung mit MS-Word."—  Präsentation transkript:

1 Mag. Thomas Koberger Textverarbeitung mit MS-Word

2 2/29 Einführung in MS-Word 2003 Datensicherung Wie viele Sicherungen braucht der Mensch? Diskette, ZIP, Festplatte, wer die Wahl hat, hat die Qual? Unabhängige Sicherungen. Sicherungen immer erstellen? Vorsicht Makro?

3 3/29 Einführung in MS-Word 2003 Lineal Bild- laufleiste Bildlauf- leiste Absatz- marke Normal- Ansicht Online- Layout Seiten- Layout Gliederungs- ansicht Einfüge- marke Markierungsleiste Objektsuche Seite vor Seite zurück TitelleisteMenüleiste Symbolleisten -Standard -Format Der Word Bild- schirm Statusleiste

4 4/29 Einführung in MS-Word 2003 Bewegen im Dokument Bild auf Bild ab Zeilenanfang Zeilenende Cursorblock Shift + Cursor Strg+Bild Horizontal: Zeichen-, Wordweise, Zeilen- Pos1, Ende Vertikal: Zeilen-, Absatz-, Bildseiten-, Seitenweise, Dokument- Pos1, Ende

5 5/29 Einführung in MS-Word 2003 Die Zwischenablage Ausschneiden Kopieren Einfügen Wichtige Tastenkürzel (Shortcuts) Strg + A + X + C + V Alles markieren Ausschneiden Kopieren Einfügen

6 6/29 Einführung in MS-Word 2003 Textobjekte Die wichtigsten Objekte eines Texte sind: Zeichen Absätze und das Dokument selbst. Änderung der Eigenschaften der Objekte durch Formatierung

7 7/29 Einführung in MS-Word 2003 Zeichen formatieren 1. Text markieren 3. Font : Arial 2. Schriftgröße: 14 Markieren Überstreichen mit der Maus bei gedrückter linker Maustaste aus der Markierleiste auf die Zeile weisen Doppelklick auf ein einzelnes Wort Shift+Cursor

8 8/29 Einführung in MS-Word 2003 Zeichen formatieren

9 9/29 Einführung in MS-Word 2003 Zeichen formatieren Font Format Größe Effekte Vorschau Weniger ist mehr !

10 10/29 Einführung in MS-Word 2003 Absatz- formatierung Beispieltext für die Absatzformatierung mit Microsoft Word 8.0, Handelsbezeichnung Word 97 Einzug links Einzug rechts Hängender Einzug Zeilen- abstand

11 11/29 Einführung in MS-Word 2003 Absatz formatieren Nummerierun g Aufzählung

12 12/29 Einführung in MS-Word 2003 Nummerierungen

13 13/29 Einführung in MS-Word 2003 Aufzählungen

14 14/29 Einführung in MS-Word 2003 Öffnen Sie die Datei: Das elektronische Schaf unformatiert.doc auf

15 15/29 Einführung in MS-Word Erstellen Sie ein Deckblatt auf der ersten Seite Ihres Dokuments, auf dem Ihr Name, Jahrgang, Klasse, der Name und Adresse der Schule und des Zweiges und ein geeigneter Titel für Ihr Dokument enthalten sind. 1.Fügen Sie das Schullogo hinzu. Gliedern Sie das Deckblatt entsprechend der Abbildung. 1.Überprüfen Sie das Layout über die Funktion Seitenansicht und speichern das Dokument unter Das elektronische Schaf.doc" in Ihrem Ordner ab. 1.Heben Sie drei wichtige Stichworte im Text hervor, indem Sie sie als Kapitälchen formatieren. Aufgabe:

16 16/29 Einführung in MS-Word 2003 Formatieren Sie Absätze in folgender Weise: - Bilden Sie aus dem Literaturverzeichnis (letzte Seite) eine Aufzählung mit Anführungsstrichen. - Danach machen sie die Aufzählung 2-spaltig einen 2-spaltigen Text. Aufgabe:

17 17/29 Einführung in MS-Word 2003 Kopf und Fußzeile Vom Text abgetrennte Bereiche Zur Darstellung von textbezogenen Inhalten wie z.B. Dateiname, Titel, Abschnittsname, Datum Seitennummer Mit Feldern lassen sich Inhalte automatisch aktualisieren Aufgabe: füge dem Dokument das elektronische Schaf eine Kopfzeile mit dem Verfasser und dem Dokumentnamen und eine Fusszeile mit der Nummer der Seite und der Gesamtseitenzahl hinzu!

18 18/29 Einführung in MS-Word 2003 Einzüge Einzüge werden auf Absätze angewandt dienen zur Begrenzung der Absätze links und rechts können unter Format/Absatz oder im Lineal (siehe Abb.) Übung Heft Word 2003 S.39 – Positive und negative Einzüge – Das Lineal – Standardeinzüge – Neue Zeile im selben Absatz

19 19/29 Einführung in MS-Word 2003 Tabulatoren Tabulatoren dienen der Formatierung (z.B.: Spalten) unter Format/Tabstopp oder im Lineal kann man die wichtigsten Einstellungen vornehmen Die wichtigsten Arten von Tabstopps: siehe Abb. unten Übung Heft Word 2003 S.43 – Tabulatoren linksbündig rechtsbündig mittig am Koma ausrichten

20 20/29 Einführung in MS-Word 2003 Tabellen Für die tabellarische Darstellung von Inhalten Als Hilfmittel zur Anordnung von Text im Dokument Nicht hauptsächlich zum rechnen gedacht Formatierung von Text gilt auch in Tabellen Vielfältige Möglichkeiten zur Gesaltung von Tabellen Es können auch Exceltabellen eingebunden werden Übung Heft Word 2003 S.47ff – Tabellen – Tabellen formatieren

21 21/29 Einführung in MS-Word 2003 Formatieren Sie den orange eingefärbten Textteil mit Hilfe von Einzügen, Tabulatoren und Tabellen! Es sollten alle diese Dinge zur Anwendung kommen und das Resultat sollte gut aussehen! Aufgabe:

22 22/29 Einführung in MS-Word 2003 Effektiver arbeiten mit Format- und Dokumentvorlagen Die konsequente Nutzung von Vorlagen, fördert die: Einheitlichkeit Wiederverwendbarkeit Austauschbarkeit Übersichtlichkeit Automation Arbeitsersparnis

23 23/29 Einführung in MS-Word 2003 Format- vorlagen

24 24/29 Einführung in MS-Word 2003 Formatieren der Vorlage

25 25/29 Einführung in MS-Word 2003 Formatieren Sie die Formatvorlage "Standard" im Dokument Elektronisches Schaf.doc" in folgender Weise: – Zeichen -> Schriftart: Arial; Schriftgrad: 12 – Absatz -> Ausrichtung: Block; Zeilenabstand: 1,5-fach Weisen Sie die Zeilen mit dem Vermerk (Überschrift 1) der Formatvorlage Überschrift1 zu und ändern Sie diese folgendermaßen: – Zeichen -> Schriftart: Arial; Schriftschnitt: Fett; Schriftgrad: 18 – Absatz -> Ausrichtung: links; Gliederungsebene: Ebene 1; Abstand vor: 12pt, nach: 6pt; Zeilenabstand: einfach Die Zeilen mit dem Vermerk (Überschrift 2) weisen sie der Überschrift 2 zu und formatieren dies wie folgt: – Zeichen -> Schriftart: Arial; Schriftschnitt: unterstrichen; Schriftgrad: 16 – Absatz -> Ausrichtung: links; Gliederungsebene: Ebene 2; Abstand vor: 6pt, nach: 6pt; Zeilenabstand: einfach Erstellen Sie eine neue Formatvorlage mit der Bezeichnung Literatur", die folgende Eigenschaften hat: – Basiert auf: Standard; Formatvorlage für nächsten Absatz: Standard; – Zeichen und Format: wie Standard – Nummerierung a),b),c) Wenden Sie diese neue Vorlage auf die Literaturliste (ganz hinten) im Text an. Aufgabe:

26 26/29 Einführung in MS-Word 2003 Inhaltsverzeichnis Funktioniert nur, wenn Formatvorlagen zur Formatierung verwendet wurden! Unter /Format/Referenz/Index und Verzeichnisse/ zu finden. Wenn sich die Seitenzahlen der Überschriften ändern, muss das Inhaltsverzeichnis mit der rechten Maustaste aktualisiert werden. Aufgabe: Fügen Sie dem Dokument das elektronische Schaf Inhaltsverzeichnis hinzu!

27 27/29 Einführung in MS-Word 2003 Grafik Einfügen über die Zwischenablage – Strg+Druck (Ganzer Bildschirminhalt) – Alt+Druck (aktives Fenster) oder über das Menü Einfügen – ClipArt (Vorgefertigte thematisch geordnete, Grafiken) – Aus Datei (z.B. jpg,gif,wmf,png,bmp,cdr,eps,tif) – AutoFormen (vorgefertigte Formen zur Erstellung von Grafiken) – WordArt (selbst gestalteter Text) – Diagramme (sollten aber in Excel erstellt und dann eingebunden werden)

28 28/29 Einführung in MS-Word 2003 Suchen sie im Internet geeignete Bilder und fürgen Sie diese dem Dokument an geeigneter Stelle hinzu! Beschriften Sie diese Bilder mit Abb.1, Abb.2, Abb.3 usw. Weisen Sie diesen Beschriftungen die Formatvorlage Abbildungsverzeichnis zu Erstellen sie analog zum Inhaltsverzeichnis ganz hinten im Text auf einer neuen Seite ein Abbildungsverzeichnis. Aufgabe:

29 29/29 Einführung in MS-Word 2003 Die Dokumentenvorlage Häufig verwendete Formatierungen (z.B. für Belege) sollten als Dokumentenvorlage gespeichert werden! Dokumentenvorlagen enthalten – vordefinierte Dokumenteigenschaften – vordefinierte Formatvorlagen – vordefinierte Objekte (feste und Platzhalter) und deren vordefinierte Eigenschaften Dokumentvorlagen werden in separaten Dateien im Ordner Vorlagen gespeichert als *.dot

30 30/29 Einführung in MS-Word 2003 Richten Sie Ihr Dokument wie folgt ein: – Seitenränder: links 3cm; rechts 2cm; oben und unten 3cm Speichern Sie Ihre Dokument zunächst wieder im eigenen Ordner ab. – Erstellen Sie danach einen AutoText "Platzhalter für Überschriften". – Ersetzen Sie damit alle Überschriften und den Dokumententitel im Deckblatt. – Ersetzen Sie die Textabschnitte durch den Autotext "Text". – Löschen Sie alle Formatvorlagen, die in dem Dokument nicht gebraucht wurden. – Speichern Sie danach Ihre Datei als Dokumentenvorlage mit dem Titel 5_A,B,usw. Text" ab. Legen Sie eine neues Dokument mit Ihrer Dokumentenvorlage 5_A,B, usw.Text.dot" an. Aufgabe:

31 31/29 Einführung in MS-Word 2003 Weitere Funktionen Suchen und Ersetzen Autokorrektur Drucken Rechtschreibprüfung


Herunterladen ppt "Mag. Thomas Koberger Textverarbeitung mit MS-Word."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen