Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2. Grundlagen der TextverarbeitungInhaltsverzeichnis 2. Grundlagen der Textverarbeitung 2.1 Die Texteingabe 2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2. Grundlagen der TextverarbeitungInhaltsverzeichnis 2. Grundlagen der Textverarbeitung 2.1 Die Texteingabe 2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe."—  Präsentation transkript:

1 2. Grundlagen der TextverarbeitungInhaltsverzeichnis 2. Grundlagen der Textverarbeitung 2.1 Die Texteingabe 2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe 2.3 Ansicht auswählen 2.4Übung 2.5 Grundlegende Programmeinstellungen 2.5 Schnelles Bewegen im Text 2.7Einzelne Wörter hervorheben 2.8 Absatz ausrichten 2.9Übung 2.10Markieren von Textteilen 2.11 Textteile löschen oder überschreiben 2.12 Befehle rückgängig machen und wiederholen 2.13 Texte drucken 2.14 Dokument speichern, öffnen, schließen, neu erzeugen 2.15 Texteile verschieben und kopieren 2.16Übung 2.17 Automatische Fehleranzeige und Silbentrennung

2 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Unterschiede bei der Texteingabe mit... (1 von 2) l Schreibmaschine l Ende einer Zeile wird durch Wagenrücklauf- Taste bestimmt l Absatzende mit Wagen- rücklauf-Taste l Textverarbeitung l Zeile wird umgebrochen, sobald sie voll ist (automatischer Zeilenumbruch) Absatzende durch (¢)

3 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Unterschiede bei der Texteingabe mit... (1 von 2) l Schreibmaschine l Leerzeile mit Wagenrücklauf-Taste l Neue Seite: Neues Blatt einspannen l Textverarbeitung Leerzeile mit (¢) l Seite wird umgebrochen, sobald sie voll ist (automatischer Seitenumbruch)

4 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Das Bewegen des Cursors im Text l Mit der Tastatur Ein Zeichen nach links / rechts (æ) / (Æ) Eine Zeile nach oben / unten (½) / (¼) l Mit der Maus l An die gewünschte Stelle im Text klicken

5 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Das Verbessern von Fehlern l Tippfehler, die beim Eingeben bemerkt werden, verbessern Mit der (æKORREKTURTASTE) (löscht nach links) den falschen Buchstaben löschen l Nachträgliche Verbesserungen l Rechtschreib- und Silbentrennungsprogramm einsetzen

6 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Zeichen und Wörter löschen l Zeichen rechts vom Cursor löschen (ENTF) l Zeichen links vom Cursor löschen (æKorrekturtaste) l Wort bzw. Wortteil rechts vom Cursor löschen (STRG) (ENTF) l Wort bzw. Wortteil links vom Cursor löschen (STRG) (æKorrekturtaste)

7 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.1 Die Texteingabe Übersicht der Textsonderzeichen Sonderzeichen, das den Text gestaltet Absatzende Zeilenende Leerzeichen Geschützter Wortzwischenraum Normaler Bindestrich Bedingte Trennstelle Geschützter Bindestrich Tabulatorzeichen Anzeige ¶ · ° - ¬ – Erzeugen mit... (¢) (ª) (¢) (LEERTASTE) (STRG)(ª)(LEERTASTE) (-) (STRG) (-) (STRG) (ª) (-) (ÿ)

8 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe l Automatische Trennung verhindern l Manuelle Worttrennung einfügen Dieses Beispielwortungetüm soll getrennt werden (STRG) (-) Bedingter Trennstrich Kleinknecht AG(STRG) (ª) (LEERTASTE) Geschütztes Leerzeichen Müller-Lüdenscheidt(STRG) (ª) (-) Geschützter Bindestrich Beeinflussen des Trennvorgangs

9 2. Grundlagen der TextverarbeitungInhaltsverzeichnis Fehlervermeidung beim Trennen Stets hat uns die Verarbeitung der Möbel überzeugt. Stets hat uns die Verar-beitung der Möbel überzeugt. Bindestriche ((-)) vermeiden Bedingte Trennstriche ((STRG) (-)) verwenden

10 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe Fehlervermeidung beim Erzeugen von Listen Bücherregal Eichenschrank Schreibtischstuhl Mit (ÿ)-Taste l Spalten sollen richtig untereinander stehen Nicht die (LEERTASTE), sondern (ÿ)-Taste verwenden Liste bei verwendeter (LEERTASTE) (Modell Alpenland) (Modell Tirol) (Modell Allgäu) Bücherregal········(Modell Alpenland) Eichenschrank······ (Modell Tirol) Schreibtischstuhl···· (Modell Allgäu)

11 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.3 Ansicht auswählen Wichtige Bildschirmansichten l Normalansicht ANSICHT - NORMAL l Online-Layoutansicht ANSICHT - ONLINE-LAYOUT l Bildschirmansicht ANSICHT - GANZER BILDSCHIRM l Seiten-Layoutansicht ANSICHT - SEITEN-LAYOUT

12 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.5 Grundlegende Programmeinstellungen Das Ein-/Ausblenden von Symbolleisten l Symbolleisten ein- / ausblenden l ANSICHT - SYMBOLLEISTEN l oder Kontextmenü der vorhandenen Symbolleisten Anklicken der entsprechenden Symbolleiste

13 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.5 Grundlegende Programmeinstellungen Die Zoom-Funktion l Vergrößerungsstufe wählen l Aus ZOOM-Listenfeld in Standard- Symbolleiste auswählen l oder ANSICHT - ZOOM Mehrere Seiten anzeigen Zoomfaktor einstellen

14 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.6 Schnelles Bewegen im Text Die Cursorsteuerung mit der Tastatur Zeilenanfang (POS1) Zeilenende(ENDE) Wortweise nach links/rechts(STRG) (æ) / (Æ) Eine Bildschirmseite nach oben/unten(BILD½) / (BILD¼) Textanfang(STRG) (POS1) Textende(STRG) (ENDE) Absatzweise nach oben/unten(STRG) (½) / (¼)

15 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.7 Einzelne Wörter hervorheben Formatierung einzelner Wörter l Einzelne Wörter hervorheben l Cursor in das Wort setzen l Symbol oder Tastenkombination betätigen Fett(STRG) (ª) (F) Kursiv(STRG) (ª) (K) Unterstrichen (STRG) (ª) (U)

16 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.8 Absatz ausrichten Absatz ausrichten Linksbündig(STRG) (L) Zentriert(STRG) (E) Rechtsbündig(STRG) (R) Blocksatz(STRG) (B) l Einzelnen Absatz ausrichten l Cursor in den Absatz setzen l Symbol oder Tastenkombination betätigen

17 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.10 Markieren von Textteilen Einzelne Textteile markieren l Wort Doppelklick Satz (STRG) + in den Satz klicken l Bildschirmzeile Links neben Zeile klicken l Absatz Doppelklick links neben Absatz Gesamten Text (STRG) + links neben Text klicken oder BEARBEITEN - ALLES MARKIEREN

18 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.10 Markieren von Textteilen Beliebige Textteile markieren l Mit der Maus markieren l Mit Maus auf Anfang des Textteils zeigen l Cursor zum Ende des Textteils ziehen l Maustaste loslassen l Linke Maustaste gedrückt halten Mit Maus und (ª)-Taste markieren l Anfang des Bereichs anklicken (ª)-Taste gedrückt halten l Ende des Bereichs anklicken

19 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.10 Markieren von Textteilen Markieren im Erweiterungsmodus l Mehrere benachbarte Teile markieren l Cursor an den Anfang des Bereichs setzen (F8) betätigen Mit den Tasten (æ), (Æ), (½), (¼) markieren Markieren mit (ESC) beenden l Vertikalen Textblock markieren (ALT)-Taste gedrückt halten l Mit der Maus ziehen

20 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.11 Textteile löschen oder überschreiben Löschen und Überschreiben l Löschen von markiertem Text l Text markieren (ENTF)-Taste betätigen l Überschreiben von markiertem Text l Text markieren l Neuen Text eingeben

21 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.12 Befehle rückgängig machen und wiederholen Rückgängig machen l Letzte Aktion rückgängig machen l BEARBEITEN - RÜCKGÄNGIG oder (STRG) (Z) l oder Symbol l Mehrere Aktionen rückgängig machen (STRG) (Z) mehrfach betätigen l oder Symbol mehrfach anklicken l oder Listenfeld öffnen und auswählen

22 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.13 Texte drucken Drucken l Drucken mit Aufruf des Druckdialogfensters l DATEI - DRUCKEN oder (STRG) (P) Druckbereich bestimmen Anzahl der Kopien l Drucken ohne Aufrufen des Druckdialogfensters l Druckersymbol

23 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.14 Dokument speichern, schließen, neu erzeugen, öffnen Das erstmalige Speichern eines Dokuments l Dokument speichern l DATEI - SPEICHERN oder (ª) (F12) Dateinamen eingeben Evtl. Laufwerk oder Verzeichnis wechseln Speichern oder (¢)

24 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.14 Dokument speichern, schließen, neu erzeugen, öffnen Dokument schließen, neues Dokument l Dokument schließen l DATEI - SCHLIESSEN l oder auf Schließfeld klicken oder (STRG) (F4) l Neues Dokumentfenster erzeugen l Symbol oder (STRG) (N) l oder DATEI - NEU

25 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.14 Dokument speichern, schließen, neu erzeugen, öffnen Dokumente öffnen l Eines der letzten vier Dokumente öffnen l DATEI - Einen der angezeigten Namen anwählen l Anderes als eines der letzten vier Dokumente öffnen l DATEI - ÖFFNEN oderSymbol oder (STRG) (O) l Laufwerk/Verzeichnis wählen l Namen aus Liste auswählen oder Namen eingeben l Öffnen

26 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.14 Dokument speichern, schließen, neu erzeugen, öffnen Dokumentfenster anwählen l Zwischen Fenstern wechseln l FENSTER - Namen des Fensters aus Liste auswählen l oder Sichtbare Fenster direkt anklicken oder mit (STRG) (F6) durch die geöffneten Fenster wechseln l oder mit FENSTER - ALLE ANORDNEN alle Fenster sichtbar machen

27 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.15 Textteile verschieben und kopieren Verschieben und Kopieren mit Drag & Drop l Textteile verschieben l Bereich markieren l Auf markierten Bereich zeigen l Linke Maustaste gedrückt halten l An neue Position ziehen l Maustaste loslassen l Textteile kopieren Wie Verschieben, aber mit (STRG)-Taste

28 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.15 Textteile verschieben und kopieren Verschieben und kopieren mit der Zwischenablage l In die Zwischenablage ausschneiden l BEARBEITEN - AUSSCHNEIDEN oder (STRG) (X) l oder Symbol l In die Zwischenablage kopieren l BEARBEITEN - KOPIEREN oder (STRG) (C) l oder Symbol l Aus der Zwischenablage einfügen l BEARBEITEN - EINFÜGEN oder (STRG) (V) l oder Symbol

29 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.15 Textteile verschieben und kopieren Die Zwischenablage In andere Anwendungen einfügbar Dokument 1 zur späteren Nutzung kopieren Zwischenablage (Bilder, Texte,...) nur 1 Element

30 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.17 Automatische Fehleranzeige und Silbentrennung Die automatische Rechtschreibprüfung l Automatische Rechtschreibprüfung einschalten l EXTRAS - OPTIONEN, Register Rechtschreibung und Grammatik, Kontrollfeld Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen l Fehler korrigieren l Mit rechter Maustaste in unterstrichenes Wort klicken l Aus Liste richtiges Wort auswählen l Das Wort soll in diesem Dokument nicht mehr unterstrichen werden Das Wort soll ab jetzt in keinem Dokument mehr unterstrichen werden

31 2. Grundlagen der Textverarbeitung2.17 Automatische Fehleranzeige und Silbentrennung Die automatische Silbentrennung l Wörter mit der automatischen Silbentrennung trennen l EXTRAS - SPRACHE - SILBENTRENNUNG Kontrollfeld einschalten Silbentrennzone einstellen Wieviele Zeilen dürfen hintereinander mit Trennstrich abge- schlossen werden


Herunterladen ppt "2. Grundlagen der TextverarbeitungInhaltsverzeichnis 2. Grundlagen der Textverarbeitung 2.1 Die Texteingabe 2.2 Besonderheiten und Probleme bei der Texteingabe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen