Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit."—  Präsentation transkript:

1 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit

2 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit 1. Warum wurde die Süd- Westumgehung geplant 2. Pro und Contra zu Umgehungsstrassen 3. Aktueller Stand 4. Stellung der WBH zur Süd- Westumgehung WBH Veitsbronn 2

3 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit Annahme: Durchgangsverkehr durch Umgehungsstrasse reduzierbar Weitere Verkehrsarten: Zielverkehr nicht reduzierbar Quellverkehr nicht reduzierbar Binnenverkehr nicht reduzierbar WBH Veitsbronn 3 * Verkehrsarten

4 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit Pro * Innerörtliche Verkehrsreduzierung Contra * Kosten * Kaufkraftabzug * Zerstört das Landschaftsbild * Versiegelung der Landschaft * Neue Straßen ziehen neuen, zusätzlichen Verkehr an WBH Veitsbronn 4

5 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 5 Bauabschnitt 1A (Neues Gewerbe- gebiet bis Gersten- lauer) Bauabschnitt 1B (Gerstenlauer bis Kagenhof) Bauabschnitt 2 (Kagenhof bis Kreuzung nach Puschendorf / Tuchenbach)

6 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 6 Bauabschnitt 1a und Bauabschnitt 1b Baubeginn ca / Baudauer ca. 4 Jahre Kosten über 7 Millionen Euro (40% Zuschuss möglich = Rest ca. 4,4 Millionen Euro) Bauabschnitt 2 Kosten (geschätzt) über 7 Millionen Euro (40% Zuschuss möglich = Rest ca. 4,4 Millionen Euro) Eigenbeteiligung: ca. 9 Millionen Euro

7 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 7 4. Wie steht die WBH zur Südumgehung? Die WBH ist momentan weder für noch gegen die Umgehung; es fehlen noch wichtige Daten für eine fundierte und weitreichende Entscheidung. a)Ungeklärte Entlastung am Gesamt verkehr b) Ungeklärte Kosten (keine Planung für 2. Bauabschnitt) c)Wird der 2. Bauabschnitt überhaupt durchgeführt werden? d) Wer wird bei welchem Bauabschnitt entlastet ? Die fehlenden Daten:

8 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 8 * Zu a): Ungeklärte Entlastung am Gesamtverkehr (A+B) = Verkehrs- beruhigung)

9 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 9 * Zu a): Ungeklärte Entlastung am Gesamtverkehr (A+B)

10 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 10 * Zu a): Ungeklärte Entlastung am Gesamtverkehr o Binnenverkehr wurde nicht erfasst (im Gutachten) o Binnenverkehr ist durch Umgehung nicht reduzierbar o Das ergibt generell falsche Werte! (bezogen auf den Gesamtverkehr) Die Fakten: Prognostizierte Entlastungs- effekte Ohne Binnenverkehr (Werte nach Planer) Mit Binnenverkehr (Annahme 20 %) Entlastung am Gesamtverkehr (ca.) bei 100 % Akzep- tanz bei 60 % Akzep- tanz bei 100 % Akzep- tanz bei 60 % Akzep- tanz Nur BA 1 21 % 13 % 17 % 10 % BA 1 und BA 2 38 %23 %30 %18 %

11 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 11 * Zu a): Ungeklärte Entlastung am Gesamtverkehr = Verkehrsberuhigung)

12 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 12 * Zu b): Ungeklärte Kosten o Möglicherweise entstehen viel höhere Kosten (Brücke über die Zenn, FFH-Gebiet, Ausgleichsmaßnahmen, …) o Das ist dem Steuerzahler gegenüber verantwortungslos! Die Fakten: * Zu c): Wird der 2.Bauabschnitt gebaut werden? o Bisher gibt es keine Planung! o Möglicherweise ist nach dem 1. Bauabschnitt Schluss. Die Fakten:

13 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 13 * Zu d): Wer wird entlastet? o Bauabschnitt 1A: o Mögliche Entlastung der Fürther Straße auf 850 Meter o Aber: Umgehung ist einen Kilometer länger o Mögl. Mehrbelastung für Bernbach, Kreppendorf, Veits- bronn und für das neue Wohnbaugebiet Siegelsdorf Süd! o Zieht die Straße zusätzlichen Verkehr an? o Bauabschnitt 1B: o Teure Unterquerung der Zenngrundbahn Die Fakten: o Bauabschnitt 2: o Erst jetzt Entlastung (nach Tuchenbach, Puschendorf, …) o Erst jetzt Dorfplatzgestaltung möglich, … o Frage: Warum nicht gleich mitgeplant?

14 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit WBH Veitsbronn 14 * Fazit: I. Fehlende Daten sind zu ergänzen II. Entlastungseffekt besser berechnen III. Realistische Kosten-Nutzen-Analyse IV. Verstärkte Belastung für andere Bereiche V. Geldmangel für andere Projekte!

15 Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit


Herunterladen ppt "Wählergemeinschaft Bürger Handeln Sachverstand – Verantwortung – Schwung – Kreativität – Nachhaltigkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen