Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

OFFENMARKT- GESCHÄFTE Tim Ricker, Andreas Lampen, Julian Hüßing, Christoph Schöttmer, Lars Lögers, Luisa Bresch, David Slump, Kevin Theising, Sven Seegers.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "OFFENMARKT- GESCHÄFTE Tim Ricker, Andreas Lampen, Julian Hüßing, Christoph Schöttmer, Lars Lögers, Luisa Bresch, David Slump, Kevin Theising, Sven Seegers."—  Präsentation transkript:

1 OFFENMARKT- GESCHÄFTE Tim Ricker, Andreas Lampen, Julian Hüßing, Christoph Schöttmer, Lars Lögers, Luisa Bresch, David Slump, Kevin Theising, Sven Seegers

2 Definition Geldpolitische Operationen auf Initiative der EZB und dem Ziel den Banken Liquidität bereitzustellen bzw. zu entziehen Vier Kategorien: Hauptrefinanzierungsgeschäfte(wöchentlich) Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte(monatlich) Feinsteueroperationen Strukturelle Operationen

3 Merkmale & Varianten Hauptrefinanzierungsgeschäfte: Kredite werden gegen Sicherheiten (Wertpapiere, notenbankfähige Sicherheiten) befristet mit niedriger Laufzeit vergeben. Langfristige Hauptrefinanzierungsgeschäfte: Kredite werden längerfristig vergeben. Feinsteuerungsoperationen: Sehr kurzfristige Kreditvergabe/Hereinnahme von Termineinlagen gegen Zinsen => Die Liquiditätsschwankungen ausgleichen

4 Merkmale & Varianten Strukturellen Operationen: Ausgabe von Schuldscheinen bei Kreditvergabe an die Banken => Um Geldpolitisch agieren zu können, beim Liquiditätsausgleich.

5 Durchführung der Geschäfte Tendergeschäfte: Versteigerungsverfahren Standardtender: Standardisierte Versteigerung an alle Partner. Schnelltender: Begrenzte Teilnehmerkreis mit schneller Durchführung. Mengentender: EZB legt den Zins fest/ Banken fordern Liquidität an. Zinstender: Banken geben Gebot über Zins- und Liquiditätshöhe ab.

6 Durchführung der Geschäfte Bilaterale Geschäfte: Direktabschlüsse zwischen der EZB und den National- bzw. Geschäftsbanken (definitive Verkäufe/Käufe)

7 Auswirkung auf die Inflationsrate EZB kauft Wertpapiere: Geschäftsbanken bekommen mehr Liqiuidität Geschäftsbanken senken den Zinssatz Die Nichtbanken investieren mehr/Geldmenge steigt Inflationsrate steigt

8 Auswirkung auf die Inflationsrate EZB verkauft Wertpapiere/Termineinlagen: Die Geschäftsbanken haben weniger Liquitität Der Zinssatz steigt Die Nichtbanken investieren weniger/Geldmenge sinkt Inflationsrate sinkt


Herunterladen ppt "OFFENMARKT- GESCHÄFTE Tim Ricker, Andreas Lampen, Julian Hüßing, Christoph Schöttmer, Lars Lögers, Luisa Bresch, David Slump, Kevin Theising, Sven Seegers."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen