Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ernährung kann heilen helfen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ernährung kann heilen helfen"—  Präsentation transkript:

1 Ernährung kann heilen helfen
Gruppenveranstaltung September 2012 „Weniger essen – länger leben“ „Fasten und heilen“

2 Hippokrates: „Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden.“

3 Ernährung und Gesundheit
„Viele Menschen haben noch immer keine Vorstellung, welchen Einfluss die Lebensmittelwahl auf ihre Gesundheit hat. Gesündere Entscheidungen würden nicht nur das eskalierende Übergewicht in den Industrienationen aufhalten, sondern auch Herzerkrankungen heilen, Krebs vorbeugen und andere gesundheitliche Risiken senken.“ Dr. Neal Barnard, Gründer des Physicians Committee for Responsible Medicine ernaehrung-ia.html#ixzz25QRB2JU9  

4 Ernährung kann Krankheiten fördern
Chronische Leiden wie Diabetes, Bluthochdruck, Verdauungsstörungen und auch Arthritis können zumeist auf langjährige Ernährungsfehler zurückgeführt werden. Nehmen Sie Ihre Gesundheit deshalb selbst in die Hand und sorgen Sie vor! Aktivieren Sie Ihre Abwehrkräfte und werden Sie leistungsfähiger mit einer vitalstoffreichen vegetarischen Ernährung, die sich auf frische, möglichst biologische Lebensmittel konzentriert und tote Fleisch- und Industrienahrung meidet. Somit versorgen Sie Ihren Körper mit allen essentiellen Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren, Enzymen und sekundären Pflanzenstoffen.  http://www.zentrum-der-gesundheit.de/heilung-durch- vegetarische-ernaehrung-ia.html#ixzz25QYB1Mfg

5 Die Gesetze der Supermarktkultur
Die Natur ist der natürliche Feind der globalisierten Nahrungsindustrie. Sie muss bekämpft, bezwungen und transformiert werden. Die oberste Maxime lautet : Haltbarkeit („Shelf Life“) Es sind die Gesetze der Supermarktkultur und der industriellen Produktion, die die Gesundheit gefährden, weil sie gegen die Natur gerichtet sind. („Western Diet“) „Nutrition Transition“ seit 100 Jahren „Man gräbt sich sein Grab mit den Zähnen“ Grimm, Hans-Ulrich: Vom Verzehr wird abgeraten, S. 263

6

7 „gesunde Ernährung“ „Basiert die Ernährung primär auf Gemüse und Obst („five a day“), Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten, ergänzt um Nüsse, (magere) Milchprodukte, Geflügel, Fisch, hochwertige Speiseöle und etwas Fleisch, dann lassen sich viele „Zivilisations- erkrankungen“ – allen voran Diabetes mellitus Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebserkrankungen – vermeiden.“ Intoleranzen sind natürlich zu berücksichtigen Dr. Alexander Ströhle, Zusammenhänge zwischen Ernährungsweise und Gesundheitszustand, in „Die Säule“ 1/2012, S

8 Fette und Öle In welchen Nahrungsmitteln sind (vor allem) welche Fette enthalten? Gesättigte Fette Mehrfach ungesättigte F. Einfach ungesättigte F. Gesättigt: tierische Fette (Fleisch, Wurst, Milcherzeugnisse, wie Butter, Käse, Sahne) Mehrfach ungesättigt (Omega 3): Leinöl, Rapsöl Einfach ungesättigt (Omega 6): Sonnenblumenöl, Distelöl, Traubenkernöl, Kürbiskernöl, Olivenöl

9 Fette und Öle Welche Relationen zwischen den Fettarten bestehen tatsächlich? 50 % gesättigte Fettsäuren einfach ungesättigte Fettsäuren, auch in Fertigprodukten (Brot, Margarine) Wenig mehrfach ungesättigte Fette (Kaltwasserfisch, Leinöl, Rapsöl) Welche Relationen werden empfohlen? 30 / 30 /30 Kann Fett die Gesundheit fördern? Durch Verschiebung der Relation zugunsten der ungesättigten Fette, insbesondere mehrfach ungesättigte zu Lasten von Kohlenhydraten und gesättigten Fetten Die Hälfte der „Beilagen“ weglassen

10 Fette und Öle Kann man mit den richtigen Fetten besser abnehmen?
Ist Pflanzenöl das hochwertigere Fett? Kein Rheuma, keine Herz-Kreislauf- Erkrankungen durch hohen Omega-3-Fett- Konsum? Cholesterin senken durch Austausch von Fetten? Sind Omega-3-Fettsäuren vom Land eine Alternative zu Fischölen?

11 Olivenöl Zusammensetzung
Σ gesättigte Fettsäuren 14 % Σ einfach ungesättigte Fettsäuren 77 % Σ mehrfach ungesättigte Fettsäuren 9 %

12 Kohlenhydrate Braucht der Mensch Kohlenhydrate?
Machen Kohlenhydrate dick? Mehr Fett, weniger Kohlenhydrate für Diabetiker? Welches Fett? Was bedeuten Glyx, glykämische Last? Was ist der Unterschied zwischen „komplexen“ (langsamen) und „raffinierten“ (schnellen) Kohlenhydraten? Die LOGI-Methode aus der Sicht der Ernährungsmedizin? Was ist eine ketogene Ernährungsweise?

13 Zucker, Fruchtzucker, Süßstoff
Ist Zucker schädlich? Ist Fruchtzucker gesünder als Zucker? Sollte ein Diabetiker bevorzugt Fruchtzucker verzehren? Sparen Süßstoffe Kalorien? Sind sie zu empfehlen?

14 Kann die Ernährung die Selbstheilungskräfte stärken?
Weniger essen – länger gesund leben? Was will uns die Metapher „Steinzeitrezept“ sagen? Kann fasten heilen helfen? Was ist die Grundidee der LOGI- Methode? Ist Vegetarismus die Lösung?

15 „Das Steinzeitrezept“
Das Steinzeitrezept - Wie wir unsere Zivilisationskrankheiten besiegen Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck - das alles kannten Steinzeitmenschen nicht, sagen Evolutions-Mediziner. Wenn wir uns an ihnen orientieren und unser genetisches Erbe ernst nehmen, könnten wir moderne Zivilisationskrankheiten besiegen. Quelle: SWR 43:15‘

16

17 Was bedeutet „Steinzeitrezept“?
Echte Nahrung – das sind die Produkte der Natur Das Angebot der Natur blieb weitgehend unverändert über die Jahrtausende. Erst die großen Food-konzerne haben die Nahrung so grundlegend verändert, dass sie für die Menschen zum Problem wird. In der Welt der echten Nahrung gab es lokale Gegebenheiten, Traditionen, Unterschiede. In der industriellen Paralellwelt gibt es nur noch die globale Einheitskost. Grimm, Hans-Ulrich: Vom Verzehr wird abgeraten, S. 267

18 Was bedeutet „Steinzeitrezept“? (2)
Was waren die Nahrungsmittel vor 5000 Jahren (Jungsteinzeit) mit Ackerbau und Viehzucht? Hauptnahrungsmittel war das Getreide Gemüse Sammelpflanzen (Nüsse, Beeren) Fleisch hatte Seltenheitswert Nahrung war ein knappes Gut. Hunger war normal. Die Nahrungserzeugung /-beschaffung war harte Arbeit mit viel Bewegung. Das „Steinzeitrezept“ meint den Lebensstil! Grimm, Hans-Ulrich: Vom Verzehr wird abgeraten, S. 267

19 Was bedeutet „Steinzeitrezept“? (3)
Vor mehr als Jahren – Jäger und Sammler: Keine Getreideprodukte Keine Milchprodukte Die Zeit der evolutionären Anpassung war zu kurz – Folgen: > Unverträglichkeiten (Zöliakie, Laktose)

20 „Weniger essen – länger leben?“
43:00

21 Fasten und heilen http://www.arte.tv/de/6412060.html
45:00‘ > 32:56‘

22 Fasten und heilen Seit über 50 Jahren erforschen Wissenschaftler in Russland, Deutschland und den Vereinigen Staaten eine alternative Heilmethode, das Fasten. Und sie kommen zu erstaunlichen Ergebnissen. Mit Hilfe der Molekularbiologie belegen sie die weitreichende Wirkung des Heilfastens. Damit eröffnen sich der Medizin, darunter der Krebstherapie, ganz neue Perspektiven. Wenn diese Wissenschaftler recht haben, wird die Schulmedizin grundsätzlich umdenken müssen …

23 Typ-2-Diabetes Dr. Joel Fuhrman, Leiter eines ernährungswissenschaftlichen Projekts der National Health Association in New Jersey, setzt ebenfalls auf eine vegetarische Ernährung bei der Behandlung typisch westlicher Krankheiten wie Typ-2-Diabetes. Die beste und sicherste "Medizin" sei eine kalorienarme pflanzliche Ernährung mit hoher Nährstoffdichte sowie ausreichend Bewegung.  http://www.zentrum-der-gesundheit.de/heilung-durch- vegetarische-ernaehrung-ia.html#ixzz25QXdDcW6

24

25 LOGI-Methode „Low Glycemic and Insulinemic Diet“

26 Völlegefühl - Schlachtung in Deutschland 2011
59 Mio Schweine 3,6 Mio Rinder > 700 Mio Hühner und Puten In den letzten 10 Jahren haben sich die deutschen Fleischexporte mehr als verdoppelt. > Gülle, Antibiotika, Dioxine, Resistenzen

27 Einige Fakten Im Jahre 2009 wurden allein in Deutschland fast 60 Millionen Schweine geschlachtet, was das Land zum drittgrößten Schweinefleisch-Produzenten der Welt macht. Der durchschnittliche Mensch der westlichen Industriegesellschaft verleibt sich während seines Lebens um die Tiere ein - und muss das verantworten und damit leben. 98 % allen Fleisches in Deutschland kommt aus der Massentierhaltung. R. Dahlke: Peace Food, S. 159, 161, 180

28 Auszug aus dem Grundgesetz
„Aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf ist dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen.“ Das Tier muss angemessen ernährt, gepflegt und untergebracht werden und ihm sollten keine vermeidbaren Schmerzen und Leid zugefügt werden.“ Zitiert nach R.. Dahlke: Peace Food, S. 159

29 Gründe für vegetarische Ernährung (1)

30 Gründe für vegetarische Ernährung (2)

31

32 Leben Vegetarier gesünder?
„Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.“ Pythagoras „Wage es weise zu sein. Höre auf Tiere zu töten.“ Horaz „Wenn die Mauern der Schlachthöfe aus Glas wären, würden alle Vegetarier werden.“ Paul McCartney

33 Leben Vegetarier gesünder?
„Wahre menschliche Kultur gibt es erst, wenn nicht nur Menschen-Fresserei, sondern jede Art des Fleischgenusses als Kannibalismus gilt.“ Wilhelm Busch „Solange es Schlachthöfe gibt, wird es Schlachtfelder geben.“ Leo Tolstoi „Wir leben vom Tod anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten.“ Leonardo da Vinci

34 Leben Vegetarier gesünder?
„War uns der Anblick des den Göttern geopferten Stieres ein Gräuel geworden, so wird nun in sauberen von Wasser durch- spülten Schlachthäusern ein tägliches Blutbad der Beachtung aller derer entzogen, die sich beim Mittagsmahl die bis zur Unkenntlichkeit hergerichteten Leichenteile ermorderter Haustiere wohl schmecken lassen.“ Richard Wagner

35 Leben Vegetarier gesünder?
„Wenn der moderne Mensch die Tiere, denen er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Unermessliche steigen.“ Christian Morgenstern „Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“ Albert Schweizer

36 Krieg gegen Tiere - Videos
In deutscher Sprache: -unter-der-lupe-dokumentation-3sat/ In englischer Sprache:

37 Kostempfehlung Ernährungsmedizin in der Naturheilkunde

38 Vegetarische Ernährung als Lösung für die Gesundheitskrise
Immer mehr Studien bezeugen den Zusammenhang zwischen bestimmen Krankheiten und Ernährungsgewohnheiten. Neue Forschungsergebnisse bestätigen nun einmal mehr, dass der Verzicht auf tierische Produkte nicht nur präventiv wirkt, sondern auch ernsthafte Leiden wie Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit bekäm pfen kann. Mediziner des amerikanischen Cleveland Clinic Wellness Institute gehen noch einen Schritt weiter, indem sie behaupten, eine ausgewogene vegetarische Ernährung wäre die Lösung für unser von Zivilisationskrankheiten strapaziertes Gesundheitssystem.

39 Die Revolution im Gesundheitswesen?
„Die Revolution im Gesundheitswesen wird kommen, wenn wir der Öffentlichkeit einen Lebensstil vermitteln können, der 75 Prozent aller bekannten chronischen Erkrankungen stoppen und schliesslich beseitigen kann. Und ein essentieller Bestandteil dieses Lebenswandels ist eine vegetarische Ernährungsweise.“ Esselstyn, Cleveland Clinic heilung-durch-vegetarische-ernaehrung-ia.html#ixzz25QPF4gKq

40 Rohkost Die therapeutischen Erfolge, die mit (lakto-) vegetabiler Rohkost erzielt wurden, sind nach wie vor beeindruckend. Edmund Semmler (2006) berichtet in seiner Dissertation, in der er nahezu die gesamte deutsch- und englischsprachige Rohkostliteratur der letzten 100 Jahren sichtete, von Behandlungserfolgen bei zahlreichen Erkrankungen (z.B. Rheumatische Erkrankungen, Hautkrankheiten, Übergewicht und Adipositas, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ II und Typ I, Multiple Sklerose, ... _verkanntes_therapeutikum.pdf

41 Ernährungsmedizin in der Naturheilkunde

42

43 Rezepte nach Diagnosen


Herunterladen ppt "Ernährung kann heilen helfen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen