Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Digitale Erfahrungen für die Unterrichtspraxis

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Digitale Erfahrungen für die Unterrichtspraxis"—  Präsentation transkript:

1 Digitale Erfahrungen für die Unterrichtspraxis
5 Jahre IMST-Themenprojekt "Informatik kreativ unterrichten" RFDZ – Leistungen, Aktivitäten, Ergebnisse

2 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Inhalt Ziele des TP Statistik Unterrichtsbeispiele Computational Thinking Lernen mit digitaler Unterstützung durch Tablets und Interactive-Whiteboards Computeranwendungen - IKT Singuläre Projekte (Physical Computing) (Programmierung) (Angewandte und Theoretische Informatik) Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

3 Ziele des Themenprogramms „Informatik kreativ unterrichten“
höheres und vermehrtes Interesse für Technik bzw. Informatik wecken Unterstützung und Beratung von Lehrkräften bei der Entwicklung und Umsetzung kreativer Unterrichtsideen für den Informatikunterricht und für den Unterricht mit digitalen Geräten aller Fächer, die Informatikkonzepte in ihrem Unterricht einsetzen wollen (mit und ohne ICT Unterstützung) Stärkung des Bewusstseins für die Bedeutung der Technik in unserem Leben bei Kindern und Jugendlichen sowie bei den Lehrkräften Aufbau von Medienkompetenz bei SchülerInnen und LehrerInnen Sammlung von „good practices“ und Unterrichtsmaterialien Nachwuchsförderung Steigerung des Interesses für Informatik bei Kindern und Jugendlichen, speziell bei Mädchen Ziel des Themenprogramms war es, über innovative Unterrichtsimpulse bei Kindern bzw. Jugendlichen auf altersadäquate Weise technisches, insbesondere informationstechnisches Interesse zu wecken bzw. zu fördern, um ein Verständnis dafür zu entwickeln und Gender-Vorurteile sowohl bei den Jugendlichen als auch in der Lehrerschaft abzubauen. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

4 Zielformulierungen der ProjektnehmerInnen
Zielformulierungen, die zu 73% auf SchülerInnen, zu 31% auf LehrerInnen und zu 10% auf Verbreitungs- bzw. Schulebene Wortwolke aus den Zielformulierungen der ProjektnehmerInnen Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

5 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Projekte 2010 – 2015 (Gesamt) Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

6 Projekte 2010 – 2015 (nach Schultyp)
Gesamt: 63 Projekte, VS: 22,2 % Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

7 Computational Thinking
ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 416 Informatik begreifen AHS+VS 2011/12 731 Entmystifizierung des zentralen Arbeitsgeräts der Informatik - Veranschaulichung des Computers als arithmetisch-logisches Schaltwerk AHS 923 Informatik erforschen und entdecken VS 2012/13 1267 Aspekte von Computational Thinking im Unterricht der Primarstufe HTL+VS 2013/14 1376 Informatik erforschen und entdecken - Kleine lernen von Großen 1161 Computational Thinking - Was läuft im Informatikunterricht? NMS 1422 Spielen und lernen? Logisch! 2014/15 1501 Computational Thinking im experimentellen Sachunterricht der Volksschule Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

8 Informatik begreifen (Melanie Schein)
Kooperationsprojekt AHS+VS Themen: Magnetismus, Verkehr, Körper und Farben, Bionik Wiederholung der Körperteile Gedächtnisübung: Präsentation über Körperteile Arbeitsblatt + Spiel Farbsynthese Wasserfarben mischen, Licht mischen Farben in Paint ausprobieren Kooperationsprojekt AHS+VS VS- LehrerInnen bewusst machen, dass informatische Inhalte im Sachunterricht vermittelbar sind und Arbeitsblätter mit Wiederverwendungswert erstellt 1 Informatikraum mit 15 PCs Sichtung des VS-Lehrplan Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

9 Informatik begreifen (2)
Von der Natur lernen (Bionik) = Technische Erfindungen, die der Natur abgeschaut wurden. Arbeitsblätter mit konkreten Rechercheaufträgen zu Bionik Links zu Videos Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

10 „KLEINE LERNEN VON GROSSEN“ (S. Elsenbaumer)
Buddy-Konzept Workshop Informatikkonzepte Datenübertragung und Verschlüsselung Workshop Medienkompetenz Präsentation über Internet und „Safer Surfing! Surfschein: https://www.internet-abc.de/kinder/aktuell/ Workshop Anwendungen Paint Powerpoint AHS und VS – Buddy, könnte auch Oberstufen- und Unterstufenschüler sein. Paint: Vorlagen ausmalen bis zum Selbermalen Speichern auf einem USB-Stick Powerpoint: eigener Steckbrief od. Präsentation über Lieblingssänger,… Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

11 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Lernen mit digitaler Unterstützung durch Tablets und Interactive-Whiteboards ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 1585 iPad in der Sonderpädagogik - Individueller und differenzierter Einsatz von Lernapps NMS 2014/15 1541 "Einsatz von Tablets im (Informatik)Unterricht" 1386 iPad Podcasting - Music and IT are better together 1368 "Informatik-Unterricht mit einem Interaktiven Whiteboard" 2013/14 1002 Mobile Learning - Einsatz von Apps im Sprachunterricht 2012/13 1015 Gestalten von Apps für den Unterricht am Tablet -PC 1269 " touch me" VS 1056 Kompetenzförderung durch den Einsatz von iPads 1001 Neue Medien aktiv – Einsatz von iPads in der Volksschule 398 Podcasts in der Grundschule 2010/11 1049 Qualitätsvoller Einsatz von Tablet-PCs für einen innovativen Unterricht - Vorbereitung und Planung AHS 1286 Qualitätsvoller Einsatz von Tablet-PCs für einen innovativen Unterricht Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

12 iPad in der Sonderpädagogik (Ingrid Kuchling)
Zugangsmöglichkeiten zu digitalen Medien für Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf und Entwicklung von Medienkompetenz Individueller und differenzierter Einsatz von Lernapps in Freiarbeits-Phasen Lernapps am ipad Mini Spielerisches Lernen Multimodales Lernen (akustisch+visuell) Mobiles Lernen Motivierendes Lernen Lernen mit mehreren Lernkanälen (akustisch+visuell) Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

13 iPad in der Sonderpädagogik (2)
Fotokarten für das Lernspiel „VERBEN“ mittels iPad Kamera Tätigkeiten überlegen und pantomimisch darstellen Fotos zu den gewählten Tätigkeiten machen und speichern Fotos ausdrucken und Fotokarten herstellen Lesen, Mathematik, Geografie, Englisch Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

14 iPad Podcasting – Music and IT are better together (Nora Ulbing)
Vorbereitungen: Begriffsklärung Podcast und Beispiele: https://itunes.apple.com/at/podcast/do-re-mikro-die-musiksendung/id ?mt=2 Probeaufnahmen mit der App Garageband Leben und Werke der Komponisten Wie wäre Interview mit den beiden? Fiktives Interview mit Mozart und Beethoven in der Neuzeit Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

15 iPad Podcasting – Music and IT are better together (2)
Auszug: Schüler: Aha! Und wann fingen Sie an Violine und Klavier zu spielen? Beethoven: Mit 4 Jahren begann mein Vater mich im Klavier- und Violinspiel zu unterrichten. Das erste Konzert gab ich, als ich acht Jahre alt war. Mit 13 Jahren stellte man mich in der Kurfürstlichen Kapelle ein. Tipps: Jede Frage einzeln aufnehmen Kinder auf mehrere Räume aufteilen (Hintergrundgeräusche) Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

16 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Informatikunterricht mit einem interaktiven Whiteboard (Elisabeth Gaberle) Ausstattung: 2 Klassen mit Interactive Whiteboards (Entfernung der grünen Tafeln) 15 Android Tablets Einsatz in Informatik, Biologie, Mathematik, Religion und in der Nachmittagsbetreuung Game-Based-learning: Millionenspiel bei Learningapps Wochenplanarbeit in Mathematik Englisch: CDs mit der Software (Listenings, Cyber Homework…) zu MORE Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

17 Kompetenzförderung durch den Einsatz von iPads (Monika Harisch)
1.+2. Schulstufe der VS (Mehrstufenklasse) Lernapps für die VS: https://moodle.phst.at/course/ view.php?id=26 Digitale Geschichten: Bilder zu Lieblingsmärchen kurze Sequenzen aus Märchen nachgespielt und mit den iPads aufgenommen Kurze Beschreibungen  Book Writer https://moodle.phst.at/course/view.php?id=685 Kommunikative Fähigkeiten sehr verbessert. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

18 PODCASTING (Monika Harisch)
Ziele: Medienkompetenz Sprachkompetenz Sach- und Fachkompetenz Sozialkompetenz Quelle: Module: Kärntner Seen, Kärntner Sehenswürdigkeiten,… Umgang mit dem Computer und dem Internet Text Des Podcasts Selbst Gestalten Und sprechen Recherchieren Informationen, bearbeiten diese und tragen diese vor der Klasse vor. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

19 Einsatz von iPads in der Volksschule (Sonja Morak)
Lernapps eBook Frühlingsblumen eBook-Creator Bilder (Urheberrecht) Text Audioaufnahmen Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

20 Qualitätsvoller Einsatz von Tablet-PCs (Rohrer, S. Oechsle)
2012/13 Aufbau von Know How der Lehrkräfte Besuch von Schulen mit iPad-Erfahrung Methodisch-didaktische Überlegungen Sammlungen von Unterrichtsbeispielen Informationsmaterial für Eltern und SchülerInnen 2013/14 Start mit einer 5. Klasse AHS, Realgymnasium Dokumentation Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

21 Computeranwendungen - IKT
ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 415 ECDL kreativ unterrichten - Der IST-Zustand an Kärntner Schulen AHS + HS/NMS 2010/11 785 Unterrichts- und Schulentwicklung im schulautonomen Zweig-Englisch als Arbeitssprache- für den IKT-Unterricht der AHS AHS 2011/12 920 IT goes international 2012/13 782 Kreatives Gestalten mit dem Computer VS 958 Bausteine der Lebenswelt(en) 1046 Kommunizieren mit Partnerschulen 477 Tabellenkalkulation kreativ unterrichten HLW Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

22 ECDL kreativ unterrichten - Der IST-Zustand an Kärntner Schulen
Wie wird der ECDL unterrichtet? In 10 Kärntner Schulen Methoden Selbständiges Arbeiten und Üben Partner- und Teamarbeit Projekte Selten: Referate, Werkstatt Unterricht ohne Computer (17 von 22 LuL , AHS) NMS/HS-LuL AHS-LuL ECDL als heimlicher Lehrplan Unterricht nur Prüfungsvorbereitung Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

23 ECDL kreativ unterrichten (2)
Pflichtfach, UÜ oder Freigegenstand Ausrichtung des Informatikunterrichts nicht primär auf ECDL Andere Themen: NMS/HS-LuL AHS-LuL Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

24 Unterrichts und Schulentwicklung IKT-Unterricht in EAA(Martin Kastner)
EAA – Englisch als Arbeitssprache Sichtung von englisch-sprachigen Unterrichtsmaterial: ECDL/ICDL Foundation Programme BCS Computer and Online Basics BBC Computer Basics TES https://www.tes.com/uk/ Materialeinsammlung und Unterrichtsabwicklung Moodle Basic, Advanced, Special-Assignment Software -Spracheinstellung Englisch Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

25 IT goes international (Martin Kastner)
Informatische Kontexte mit englischer Ausbildungsprache 4. Klasse AHS Realgymnasium Kooperation zw. Inf-LuL und E-Lehrerin + externer Berater Unterrichtssequenz „Bullying“ „Space, the final frontier“ „A moment in time“ „A Fair World?“ Sprache nicht als Selbstzweck sondern als Werkzeug Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

26 Unterrichtssequenz „A moment in time“
“Write a project about an important event in your country’s history. Look for information on the internet or in a library. Write a text to include: A description of what happened. Why it is considered so important now. Use pictures to illustrate the text and present the information as a poster to your class.” Thema Präsentation im E-Unterricht Trainieren von lebensrelevanten Fertigkeiten/Kompetenzen mit Originalmaterial (Auswahl entsprechender Links) englischen Version von LibreOffice Impress Präsentation im E-Unterricht Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

27 Kreatives Gestalten mit dem Computer (Gertrud Papousek )
3. Klasse VS – Sachunterricht praktische und kreative Arbeiten mit Texten und Bildern Scratch der Kindergarten-Group des MIT https://scratch.mit.edu/ Digitale Aufarbeitung von Bräuchen im Alpen-Adria Raum Erste Erfahrungen mit Web 2.0-Anwendungen wie Onlinespeicherung box.net und Glogster (Interaktive Plakate) Präsentationssoftware Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

28 Bausteine der Lebenswelt(en) (Ursula Franz)
VS und HTL Ferlach Arbeit an verschiedenen Bausteinen Baustein Technik: Selbsteinschätzung aller SchülerInnen der 3. und 4. Klasse über ihre Vorkenntnisse in den Bereichen Textverarbeitung, Bildbearbeitung und Internet PC-Kurs Überflieger mit Lerncoaches aus der HTL: Speichern, Scannen und Bilder bearbeiten, Schulweg mit GoogleMaps und ÖBB, Word, Powerpoint Materialien für den Unterricht GoogleMaps Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

29 Kommunizieren mit Partnerschulen ( Margot Stern-Isak)
3.+4. Klasse VS Unverbindlichen Übungen „Englisch und IT“ Austausch mit SchülerInnen aus Briggs (England) und St. Petersburg (Russland) großes Augenmerk auf die Gefahren im Internet „Sicher im Internet“-Workshop mit Kindern „Sicher im Internet“- Workshop mit Eltern Anfangs große Skepsis bei den LuL Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

30 Kommunizieren mit Partnerschulen (2)
ICH-Büchlein im Englischunterricht Texte und Bilder per Mail an Partnerschulen Berichte über Forscherwochen Berichte über Experimente und Ergebnisse Beschreibungen von Experimenten Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

31 Tabellenkalkulation kreativ unterrichten (Ernestine Bischof)
Benutzeroberfläche kennenlernen mit „Schiffe versenken“ Simulation von Berechnungen: Handyrechnung Schülerinnen=Zellen Schnur=Zellbezüge Bedienung von OO Calc und Numbers am iPad Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

32 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Singuläre Projekte ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 318 Gemeinsam lernen AHS+NMS 2010/11 77 E-learning in DG AHS+HTL 216 Evaluation von Blended Learning Einheiten AHS 405 Einsatz reformpädagogischer Ansätze im Fachunterricht für Informationstechnologie Lehrlinge an Berufsschulen - Ein Versuch BS 1004 Lassen wir die Jugend sprechen 2012/13 1366 Wissen festigen macht Spass 2013/14 1375 Evaluierung des Einsatzes von Geogebra und Excel im Mathematikunterricht unter Berücksichtigung des Kompetenzmodells der Angewandten Mathematik in Hinblick auf die standardisierte Reife- und Diplomprüfung. HBLA 1371 Schulübergreifend zur kompetenzorientierten Informatik-Matura an AHS Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

33 E-learning in DG (Helgried Müller)
Theorie der Darstellenden Geometrie als animierte PowerPoint-Folien Optimierung der Folien nach Rückmeldungen von SuS und durch Austausch mit Kollegin in einer HTL (OÖ) Ziele Stärkung der Eigenverantwortlichkeit Motivation zur gezielten Fragestellung Ordentliche Aufzeichnungen Ermunterung zu konstruktiver Kritik, … Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

34 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
E-learning in DG (2) Einsatzvarianten Präsentation und Schülerkonstruktionen gleichzeitig Nach der Präsentation erst Arbeitsblätter hilfreich: Handzettel der Präsentation Nur Präsentation, danach Arbeitsblätter und Handzettel jeder SuS hat Notebook mit Präsentation Präsentation für zu Hause https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/df/01-Rechter_Winkel_mittels_Thaleskreis.gif Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

35 Evaluation von Blended Learning Einheiten (Theresia Gaggl)
Unterlagen der untersuchten Blended Learning Unterrichtssequenz Workbook: Verschiedene Übungen aus dem Arbeitsbuch (Gerngross et al. 2009) Writing Task: Abgabe von mindestens einem der folgenden Übungen in freiem Schreiben: Ein Brief, eine Antwort auf ein vorgegebenes Schriftstück oder ein Aufsatz. Worksheet: Optionale Zusatzaufgaben Cyberhomework: Online-Hausübung Video: Online-Video zum behandelten Sachthema Presentation: Präsentation in der Klasse Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

36 Evaluation von Blended Learning Einheiten (2)
E-Learning-Angebot fand bei SchülerInnen regen Anklang. unterschiedlich intensiv genutzt Der Lernvorteil der Klassen mit E-Learning nutzte vor allem den leistungsschwächsten SchülerInnen. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

37 Projekte in der Fachberufsschule (Isolde Kölblinger)
Reformpädagogischer Ansatz (Dalton Plan): 1. Grundsatz: Freiheit (2. Grundsatz: Kooperation) Wochen- und Monatspensen -eigenverantwortliches Lernen und Zeitmanagement Überprüfung und Beurteilung „Lernen durch Lehren“ Mikro-Lernmodule: Onlinepräsentation Interaktive Lernumgebungen Spiele Podcasts/Webcasts Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

38 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Einsatzes von Geogebra und Excel im Mathematik- Unterricht (Erwin Höferer) Geogebra Rekursion (Wachstum) Exponential- und Logarithmusfunktionen Grafik, Tabellen, CAS Excel: Finanzmathematik Wolfram Alpha Äquivalenzumformungen Programme nicht nur als Werkzeug verwendet wurden, sondern sie gaben den SchülerInnen auch Sicherheit im Sinne der Überprüfbarkeit von Ergebnissen und reduzierten deren Nervosität. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

39 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Physical Computing ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 636 "LERN-PROZESS(OR)" - Individualisiertes Lernen HTL 2011/12 649 Steuerung über ein Kurbelspiel HTL+AHS 947 "Alles bewegt sich" VS+HTL 2012/13 1325 Programmierung und Schaltungen mit der Arduino-Plattform AHS 2013/14 570 Robotik im Informatikunterricht 592 Robotik mit Lego Mindstorms und Java 601 Angewandte Programmierung mit Lego - Roboter 1313 Robotik in Wettbewerben 1542 Arduino moves Spacecar HTL(FS)+NMS 2014/15 Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

40 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Programmierung ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 403 Selbständiges Lernen in Informatik Webdesign und Programmierung AHS 2010/11 413 Scratch gegen Gamemaker 778 App-Entwicklungsframework für Android und iOS 2011/12 929 App-Programmierung HLW+NMS 2012/13 853 Sensorprogrammierung mit Kinect HLW 1007 Spielend lernen - lernend spielen VS 1225 Standortübergreifende Entwicklung einer Webplattform für die kompetenzorientierte Leistungsbeurteilung HTL 2013/14 1405 GameMaker im Unterricht 2014/15 411 SIR (Schulinformatisches Ranking) Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

41 Angewandte und Theoretische Informatik
ID TITEL SCHULTYP PROJEKTJAHR 701 Erstellung einer Schülerhomepage NMS 2011/12 477 Tabellenkalkulation kreativ unterrichten HLW 860 RFID - Schüler erstellen eine Verwaltung für ihre Schlüsselkästchen in der Garderobe PTS 2012/12 877 Simulation BEGREIFEN HTL 2012/13 1048 Digitale Multimediaproduktionen in jahrgangsübergreifenden Projekten 1275 Bildbearbeitung einmal anders HLW+NMS 2013/14 1352 Validieren von Simulationsergebnissen durch Laborarbeit 1497 Multimedia-Hardware interaktiv erlernen 2014/15 1498 Open Media-Lab 1537 Fächerübergreifende Informatik 1454 Konzepte der theoretischen Informatik an der AHS: endliche Automaten und Turingmaschinen mit Hilfe von "Brainfuck" verstehen lernen AHS Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

42 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Links Wiki mit allen Projekten https://www.imst.ac.at/imst-wiki/index.php/Hauptseite IMST-Themenprogramme https://www.imst.ac.at Regionales Fachdidaktikzentrum Informatik Informatik-Werkstatt an der AAU Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST

43 Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST
Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit. Marianne Rohrer Digitale Erfahrungen aus 5 Jahren IMST


Herunterladen ppt "Digitale Erfahrungen für die Unterrichtspraxis"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen