Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Funktionsweise des heutigen Arbeitsmarktes verstehen (Name des Lehrenden)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Funktionsweise des heutigen Arbeitsmarktes verstehen (Name des Lehrenden)"—  Präsentation transkript:

1 Die Funktionsweise des heutigen Arbeitsmarktes verstehen (Name des Lehrenden)

2 Arbeitsmarkt Heute  Lektion 1: Die sich verändernde Arbeitswelt von heute  Lektion 2: Nachgefragte Fähigkeiten  Lektion 3: Konzept des Karrierewegs Lernziele

3 Lektion 1 Arbeitsmarkt Heute

4 Arbeitsmarkttrends – Angebot/Nachfrage Unstimmigkeiten (“Mismatch”) o Die Arbeitsnachfrage unterliegt einem ständigen Wandel o Die Nachfrage kann schnell an- und absteigen o Normalerweise reagiert das Arbeitsangebot mit Verzögerung auf eine gestiegene Nachfrage o Phänomen: Überqualifizierte Arbeiter (oftmals mit Hochschulabschluss) und wachsende sozio-ökonomische Ausgrenzung von unqualifizierten und unterqualifizierten Arbeitskräften o Viele Arbeitgeber schätzen die Fähigkeiten Ihrer Angestellten falsch ein Lektion 1 Arbeitsmarkt Heute

5 Arbeitsmarkttrends – Technologischer Wandel o Disruptive Technologien: Medien (Ziviljournalismus); Druck; Handel; Werbung o Die Allgegenwertigkeit freier Informationen hat ehemals wertvolles geistiges Eigentum stark entwertet o In der Wirtschaft vieler EU-Staaten sind neue Wirtschafts- und Tätigkeitsbereiche entstanden Lektion 1 Arbeitsmarkt Heute

6 Arbeitsmarkttrends – Internationale Mobilität o Die freie Arbeitskräftemobilität innerhalb der EU hat Populationswanderungen, insbes. junger, gut ausgebildeter Fachkräfte zur Folge, die von “gehaltsschwachen” Regionen in “gehaltsstarke” Regionen übersiedeln o Das führte sowohl zu einer veränderten Erwartungshaltung von Arbeitgebern in einigen Sektoren, als auch zu einem Qualifikationsmangel in den gehaltsschwachen Regionen bzw. zu einem Arbeitskräfteüberangebot in gehaltsstraken Regionen o Durch den technologischen Wandel (Flugverkehr, Internet, mobile Kommunikation etc.) werden räumliche Grenzen und kommunikative Hindernisse leichter als vorher überwunden. Das hat auch Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Geschäfte getätigt werden. o Der Wettbewerb um Arbeit hat auf den Arbeitsmärkten einiger Sektoren stark zugenommen Lektion 1 Arbeitsmarkt Heute

7 Neue Karrierestrukturen: o Vielbeschäftigung – gleichzeitig mehr als eine Beschäftigung inne zu haben und die verschiedenartige Stelle über die Zeit zu besetzen o “Zeitalter” der unbezahlten Praktika und “Scheinarbeitsverträgen (Nullstundenbeschäftigung)” o Karriereberatung in Schulen ist ein Thema – (Hoch-)Schulen können zu sehr auf Benotungen ausgerichtet sein und folglich nicht zeitgemäß im Sinne vorherrschender Arbeitsmarkttrends sowie Arbeitgeberbedürfnissen agieren. o Rigidität des Bildungssystems bzgl. der Reaktion auf Änderungen in der Arbeitswelt o Kulturelles Leitbild, dass jeder das werden kann was er gern sein möchte o Zu wenig konstruktive Frühbeschäftigung mit Kindern und Jugendlichen hinsichtlich dessen, was sie in der Zukunft werden wollen Lektion 1 Arbeitsmarkt Heute (Fortsetzung)

8 Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten

9 o Zunehmende Wichtigkeit von MINT-Fächern – höchste Arbeitskraftnachfrage und beste Entlohnung o Arbeitgeber wissen in der Regel sehr genau was sie wollen o Nichtsdestotrotz unterliegen auch Arbeitgeber häufig Fehleinschätzungen, die dazu führen, dass sie zu viel zu schnell erwarten Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten

10 o Hohes Maß an zwischenmenschlichen Fähigkeiten o Hohes Maß an Selbstvertrauen! o Verständnis für wirtschaftliche Prozesse und geschäftskritische Vorgänge (Deadline ist Deadline. Ihre Nichteinhaltung kann schmerzhafte finanzielle Folge für das Unternehmen nach sich ziehen) o Kenntnis des „Business-Knigge” o Sehr gute Sprachfähigkeiten (mündlich & schriftlich) o Ausgeprägte Affinität zu Zahlen & Statistik o Gutes Urteilsvermögen, gesunder Menschenverstand, Fähigkeit eigenständig initiativ zu werden und unabhängig zu denken und zu arbeiten o Fähigkeit im Team zu arbeiten sowie Anweisungen Vorgesetzter zu befolgen Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten Der ``ideale´´ Bewerber?

11 o Absolventen sind oft nicht dazu in der Lage sich gut zu verkaufen, weil sie potentielle Arbeitgeber nicht verstehen o Beim Vorstellungsgespräch:  Müssen sie zeigen, dass sie verstehen wonach der Arbeitgeber sucht  Sie müssen beweisen, dass sie sich intensiv mit dem Arbeitgeber und dem Tätigkeitsbereich beschäftigt haben  Sie müssen beweisen, dass sie die erforderlichen Kompetenzen besitzen Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten

12 Übung: Identifizieren und bewerten Sie Fähigkeiten, die Arbeitgeber für verschiedene Jobs benötigen (10 Minuten)  Marketing Manager  Wirtschafts- und Politikberater  Administrator  Etc. Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten

13 Übung: Schreiben Sie eine Stellenausschreibung aus der Perspektive eines Arbeitgebers! (20 Minuten) Lektion 2 Nachgefragte Fähigkeiten

14 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

15 Studierende bzw. Schüler wählen zu oft Fächer ohne darüber nachzudenken “Warum?” Dieses Verhalten kann sich im späteren Entscheidungsverhalten in Bezug auf die Arbeitssuche manifestieren Damit Studierende der Geisteswissenschaften erfolgreiche Karrierewege einschlagen, müssen Sie INNOVATIV sein Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

16 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Die eigene Karriere- planung steht an… Starten Sie damit & behandeln Sie sie ggü. anderen Aktivitäten vorrangig!

17 Die Verantwortung der Karriereplanung liegt in Deiner Hand! Gehst Du in die richtige Richtung?

18 Worüber man nachdenken sollte… Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

19 Es gibt viele Stellen! Es gibt auch viele Karrierewege! Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

20 ARBEITSKRÄFTE Neue ArbeitskräftePensioniert Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

21 Es ist wichtig zu zeigen, dass Du sozial und versiert im Umgang mit Menschen bist. Aktivitäten und Engagement sind auch wichtig (Sports, Hobbies; freiwilliges Engagement, etc.)! Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

22 Das Arbeitsleben ist wie eine lange Reise – es Bedarf einer gründlicher Planung… Reiseplanung: Wohin soll es gehen? Welches Budget habe ich? Wie komme ich an meinen hin? Wo werde ich übernachten? Welche Sachen nehme ich mit? Etc.?

23 Gehst Du in die richtige Richtung? Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

24 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Viele Wege führen zum Ziel! Denken Sie darüber nach, welche Richtung sie beruflich einschlagen wollen und welche verschiedenen Wege existieren, um Ihre beruflichen Vorstellungen umzusetzen.

25 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Reisen sind auch mit Risiken verbunden…. Man kann aber selber dafür sorgen, die Chance das Ziel zu erreichen groß ist

26 Psychologen haben Eigenschaften identifiziert, die eine positive Wirkung auf das Durchhaltevermögen von Menschen haben. Darunter sind: eine positive Grundeinstellung die Bereitschaft zur Selbstreflektion (sich selber besser kennenlernen zu wollen) die Fähigkeit Scheitern als ein Art positives Feedback zu betrachten

27 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Sei flexibel! Es läuft nicht immer alles plangemäß (bspw. Vorstellungsgespräch, Abschlussarbeit etc.)! Darum ist es umso wichtiger, nicht stur auf einem eingeschlagenen Weg zu verharren, sondern hin und wieder neue Pfade zu betreten. So gelangt man dann doch häufig noch zum ursprünglich angepeilten Ziel!

28 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Fleiß und Übung ebnen Erfolg! „Das Glück des Tüchtigen“

29 Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs Drei erfolgsfördernde Eigenschaften: Durchhaltevermögen/Ausdauer Flexibilität Hohes Maß an Arbeitsbereitschaft („Hard Work“)

30 Die Einstellung und Denkweise eines innovativen Menschen o Selbstreflektion – sich selber immer besser Kennenlernen wollen o Positive Einstellung – Scheitern als eine Art positives und hilfreiches Feedback betrachten o Flexibilität – den “Weg zum Ziel” jederzeit ändern zu können o Durchhaltevermögen o Hohes Maß analytischer Fähigkeiten o Abstraktionsvermögen o Entscheidungsfreudigkeit o Handlungsschnelligkeit Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

31 Die Einstellung und Denkweise eines innovativen Menschen o Erkennen Sie den Wert von Aktivitäten – bspw. Hobbies & Freiwilligenarbeit: Sport, Soziales Engagement...– Diese Aktivitäten sind oftmals wertefördernd o Forschungsdrang & Neugier o Fähigkeit Zuzuhören o Rat von Dritten annehmen und schätzen zu können – Zusammenarbeit mit anderen forcieren o Affinität zur Übernahme von Verantwortung o Einstellung: Zeit ist wertvoll – man sollte sie nicht verschwenden! Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

32 Übung: ‘Mapping Me’ Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

33 Mein zukünftiges ICH Stärken & Erreichtes Interessen & Vorlieben Selbst- beschreibung (Stichworte) Selbst- beschreibung (Stichworte) Fehler?

34 Übung: Vergleichen Sie die Karrierewege, die Sie im Alter von 12 und 18 Jahren wollten mit denen die Sie derzeitig einschlagen wollen (20 Minuten). Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs

35 FALLSTUDIE: Stellen Sie Nachforschungen zu verschiedenen Karriereoption an (was beinhalten Sie?) Wie sind Arbeitnehmer dazu gekommen, das zu tun, was sie heute machen?) Beispiele für Karrierewege: –http://bit.ly/1ZmEbHKhttp://bit.ly/1ZmEbHK Lektion 3 Das Konzept des Karrierewegs


Herunterladen ppt "Die Funktionsweise des heutigen Arbeitsmarktes verstehen (Name des Lehrenden)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen