Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Talentsichtung – Auswahl und Förderung. Aus dem Griechischen von „talanton“ – überdurchschnittliche Begabung ► Dispositionen zum Erreichen von hohen sportlichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Talentsichtung – Auswahl und Förderung. Aus dem Griechischen von „talanton“ – überdurchschnittliche Begabung ► Dispositionen zum Erreichen von hohen sportlichen."—  Präsentation transkript:

1 Talentsichtung – Auswahl und Förderung

2 Aus dem Griechischen von „talanton“ – überdurchschnittliche Begabung ► Dispositionen zum Erreichen von hohen sportlichen Leistungen ► die Bereitschaft solche Leistungen auch zu vollbringen ► die Möglichkeit dafür in der sozialen Umwelt ► mit den erzielten Leistungsresultaten den Eignungsnachweis dokumentiert.“ Winfried Joch

3 Welche Eigenschaften zeichnen ein Schachtalent aus? ► Schnelle Auffassungsgabe ► Fotografisches Gedächtnis ► Raumvorstellung ► Große Merkfähigkeit ► Mut/Gesundes Selbstvertrauen ► Kreativität/Ausdauer/Kämpferqualität ► Nervenstärke ► Harmonisch entwickeltes Gesamtverhalten ► Zielorientierter Wille und Fleiß

4 ► Einfallsreichtum: die Kreativität, möglichst viele Ideen zu produzieren. Geschwindigkeit: Wie schnell arbeiten wir, wie leicht fassen wir auf? Merkfähigkeit: wie gut wir uns etwas einprägen und es reproduzieren. Kapazität: komplexe Informationen verarbeiten und in Beziehung setzen. Verbales Denken: wie kompetent wir mit Sprache umgehen. Numerisches Denken: wie gut wir mit Zahlen zurechtkommen. Figurales Denken: die Fähigkeit, Bilder und Objekte zu verarbeiten. Die Allgemeine Intelligenz, die in etwa dem herkömmlichen IQ entspricht.

5 Talent ist nicht angeboren, lautet die These des Psychologen Anders Ericsson von der Florida State University. ► Stunden (mindestens) und rund 10 Jahre benötigen Menschen, um Außergewöhnliches zu leisten. Der Zusammenhang hat sich bisher in vielen Bereichen gezeigt, im Sport allgemein, im Schachsport und in der Musik. ► Kann auch ein Erwachsener Mittelklassespieler noch Weltklasse werden? Vielleicht – aber welcher 30-Jährige hat schon die Zeit, über Jahre jeden Tag fünf oder sechs Stunden in eine Tätigkeit zu investieren? Vielleicht – aber welcher 30-Jährige hat schon die Zeit, über Jahre jeden Tag fünf oder sechs Stunden in eine Tätigkeit zu investieren?

6 ► Kramnik: Wenn man herausgefunden hat, was man am besten kann, sind nur 20 Prozent vom Erfolg Talent, der Rest ist harte Arbeit. ► Polgars: Die Polgar-Schwestern haben kein besonderes Talent gezeigt, das zu ihrer Förderung geführt hätte; vielmehr war es Ausgangspunkt des „Experiments“ von Laszlo Polgar, zu beweisen, dass Genie nicht angeboren, sondern eine Frage der frühen Förderung ist.

7 Kind Freundeskreis Eltern Schule Trainer Verein Landesverband Bund

8 Mozart des Schachs ► Magnus Carlsen: mit 15 Jahren Elo: 2646 Ranking international: 61 Ranking international: 61 Ranking national: 1 Ranking national: 1 Heute ist Magnus 20 Jahre alt. Elo: 2770 Ranking: 4

9 Elo-entwicklung ► 2001: 2064 ► 2002: 2163 ► 2002: 2356 ► 2004: 2484 ► 2005: 2548 ► 2006: 2646 ► 2009: 2770

10 „Ich spielte wie ein Kind.“


Herunterladen ppt "Talentsichtung – Auswahl und Förderung. Aus dem Griechischen von „talanton“ – überdurchschnittliche Begabung ► Dispositionen zum Erreichen von hohen sportlichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen