Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lektüreauftrag (Reader S. 97-105) Welche der folgenden Behauptungen stimmen? 1. Altersgemischtes und altersdurchmischtes Lernen ist als Synonym zu verstehen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lektüreauftrag (Reader S. 97-105) Welche der folgenden Behauptungen stimmen? 1. Altersgemischtes und altersdurchmischtes Lernen ist als Synonym zu verstehen."—  Präsentation transkript:

1

2 Lektüreauftrag (Reader S ) Welche der folgenden Behauptungen stimmen? 1. Altersgemischtes und altersdurchmischtes Lernen ist als Synonym zu verstehen. 2. Der Unterschied einer Jahrgangsklasse zu einer jahrgangs- übergreifenden Klasse besteht darin, dass wir in der Jahrgangsklasse homogene Entwicklungsstände haben, in der jahrgangsübergreifenden nicht. 3. Die SuS einer Mehrjahrgangsklasse sind konkurrenzorientierter, weil sie sich immer an den älteren SuS orientieren. 4. Bezüglich schulischem Erfolg schneiden Kinder aus altersgemischten Klassen nicht besser ab, als Kinder aus Jahrgangsklassen. 5. Kinder in altersgemischten Klassen nehmen ihre eigenen Fortschritte im Vergleich zu den andern Kindern bewusster wahr

3 AdL AgL JüL … Jahrgangsgemischtes Lernen …

4 Zielsetzungen AdL Die Studierenden  können erklären, wie das pädagogische Potential des alters­ gemischten Lernens im Umgang mit Heterogenität genutzt werden kann.  können die Bausteine für Unterricht und Zusammenleben anhand praktischer Beispiele erklären.  sind in der Lage, Chancen und Grenzen für altersgemischtes Lernen in Schulklassen aufzuzeigen und zu erörtern.  kennen bedeutsame aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema. PH Luzern / bha, aml / men ps

5 AdL – ein polarisierender Begriff Mehrjahrgangsklassen aus demographischen Gründen (quasi aus der Not heraus) vs. Altersdurchmischtes Lernen aufgrund pädagogischer Überlegungen Schulorganisation vs. Qualität Päd. Engagement vs. Überlastung der Lehrperson Kaum bessere Schulleistungen (wissenschaftlich) nachweisbar, aber PH Luzern / bha, aml / men ps

6 Reflexion Skizzieren Sie … auf der Basis Ihrer Wissens & Ihrer subjektiven Theorie mögliche Vor- und Nachteile des altersgemischten Lernens sowohl aus Sicht der Lernenden als auch der Lehrperson. PH Luzern / bha, aml / men ps

7

8 AdL  Die mit der Jahrgangsklasse angestrebte Homogenität ist ein Trugschluss  die ‘natürlich’ vorhandene Heterogenität mit Altersmischung noch verstärken, um sie dann pädagogisch sinnvoll nutzen zu können PH Luzern / bha, aml / men ps

9 Umgang mit Vielfalt PH Luzern / bha, aml / men ps

10 Verschiedenheit nutzen als professioneller Auftrag PH Luzern / bha, aml / men ps

11 Chancen der Altersmischung Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

12 Altersgemischte Klassen, weil… Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

13 … am liebsten gleich über drei Jahrgänge… Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

14 Bedenken / Befürchtungen Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

15 PH Luzern / Autor / Anlass  Für …

16 Was sagt Hattie dazu? Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

17 Fazit Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps

18 These Brügelmann PH Luzern / bha, aml / men ps

19 Soziales Lernen gewichten Xavier Monn, Amt für Volksschulbildung Kt. TG PH Luzern / bha, aml / men ps


Herunterladen ppt "Lektüreauftrag (Reader S. 97-105) Welche der folgenden Behauptungen stimmen? 1. Altersgemischtes und altersdurchmischtes Lernen ist als Synonym zu verstehen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen