Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18. Mai 2016 Orientierungsversammlung Liegenschaft „Rössli“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18. Mai 2016 Orientierungsversammlung Liegenschaft „Rössli“"—  Präsentation transkript:

1 18. Mai 2016 Orientierungsversammlung Liegenschaft „Rössli“

2 GV Orientierungen Engagement Gemeinderat - langfristige Sicherung eines Restaurants im Dorf - prägendes Gebäude im Ortskern Verhandlungen Eigentümerschaft - Einigung für Übernahme erzielt - Preis 1.36 Mio. Fr. Vorbereitung Antrag an Juni-GV - Kaufvertrag mit Vorbehalt GV - Arbeitsgruppe für weitere Abklärungen - Machbarkeitsstudie für zukünftige Nutzungen - finanzielle Tragbarkeit Liegenschaft Rössli RÜCKBLICK

3 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Josef Bachmann Alex Schaerer Daniel Ramseyer Max Holliger, Liegenschaftenvorstand Hans Jahn, Präsident Claudia Trutmann, Protokoll Mitglieder Arbeitsgruppe

4 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Präsentationsblöcke zu  Liegenschaft „Rössli“ im DorfmittelpunktM. Holliger  MachbarkeitsstudieH. Pantli, IBID  Finanzierung, Trägerschaft, weiteres VorgehenH. Jahn Diskussion Ablauf Orientierungsversammlung

5 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Präsentation Max Holliger, Gemeinderat Block 1: Liegenschaft „Rössli“ im Dorfmittelpunkt

6 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Präsentation Heinz Pantli Geschäftsführer Firma IBID AG Block 2: Machbarkeitsstudie

7 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Problematik:  Hohe Investitionssumme, grosse Auswirkungen auf Gemeindefinanzen  direktes Engagement der Gemeinde  Wunsch nach alternativem Trägerschafts- und Finanzierungsmodell Block 3: Finanzierung, Trägerschaft, weiteres Vorgehen

8 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Ziel: „halböffentliche“ Organisation  Gemeinde beteiligt (öffentliches Interesse besteht)  Organisation und Finanzen nicht direkt in Gemeinde eingebunden Varianten:  Genossenschaft  Stiftung  Aktiengesellschaft  Verein  Genossenschaft Trägerschaftsmodelle

9 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Wahl Genossenschaft: breite Abstützung/Beteiligung im Dorf möglich zweckorientierte Definition möglich flexibler Aufbau möglich Entwicklung möglich, auch bezüglich Kapitalrahmen klar geregelte Rechtsform, finanzielle Kontrolle  Kopfstimmenprinzip (Beteiligungshöhe spielt keine Rolle) Trägerschaftsmodell

10 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Eckwerte einer Genossenschaft (Vorschlag)  Zweck: Ausbau und Betrieb Liegenschaft „Rössli“ mit Restaurant  gemeinsame Lösung Gemeinde und Private  gemeinnützige Orientierung  Gewinne und Kapitalverzinsung möglich  Auflösungsregelung mit Begünstigung Öffentlichkeit/Gemeinde  unbeschränkte Mitgliederzahl  Finanzrahmen Trägerschaftsmodell

11 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Finanzrahmen Min. Opt. Vorschlag Anteilschein Fr. 2‘500

12 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Facts Jahresabschluss 2015 (Vorschau GV )  vordergründig höherer Aufwandüberschuss (157’ statt 72’ Fr.)  versteckt: hohe Depotzahlungen und Baudepositen (ca. 5 Mio. Fr.) Umsetzung / Aussichten 2016  ausserordentliches Jahr bezüglich Einnahmen und Bilanz (v.a. Grundstückgewinnsteuern)  grundsätzliche Bestätigung der bisherigen Finanzplanung  Entwicklung läuft weiter (oberer Teil QP Heligenmatt-Feltsch, weitere Projekte) Finanzplanung  bereits erste Ergebnisse vorhanden  beschränktes Rössli-Engagement der Gemeinde eingerechnet Rössli-Entscheid hat keinen Einfluss auf weiteres Vorgehen MZG Auswirkungen Gemeindefinanzen

13 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Private Interessenten für‘s Rössli  Erscheinungsbild des Gebäudes gesichert (Schutzverfügung)  Nutzung Restaurant nicht erwünscht, reine Wohnnutzung angestrebt  ev. Möglichkeit für Mietlösung für Restaurantsräume, aber teuer und ohne langfristige Sicherung Alternativen zum Restaurant Rössli  Landhus  „Ersatz“ bei altem Schulhaus Vorschlag „Liegenschaft Rössli“:  optimale Variante unter vielen Blickwinkeln Nebenaspekte

14 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Weiteres Vorgehen Orientierungsversammlung 18. Mai 2016 Gemeinderat Vorbereitung GV-Antrag weitere Abklärungen Kaufvertrag Einlage in Genossenschaft Interessengruppe Vorbereitung Genossenschaft Statuten, Strukturen Aufbau Genossenschaftskapital weiteres Vorgehen (Konzept etc.) Gemeindeversammlung (Entscheid)

15 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Präsentationsblöcke zu  Liegenschaft „Rössli“ im DorfmittelpunktM. Holliger  MachbarkeitsstudieH. Pantli, IBID  Finanzierung, Trägerschaft, weiteres VorgehenH. Jahn Diskussion Ablauf Orientierungsversammlung

16 Or. Gemeindeversammlung 18. Mai 2016 Information  Unterlagen zur Einsicht (Gemeindeverwaltung, Homepage) Bildung Interessengruppe  Ansprechpersonen: Max Holliger Hans Jahn Josef Bachmann Alex Schaerer Daniel Ramseyer Gemeindeverwaltung  breite Abstützung wichtig! Besprechung Interessengruppe  Terminvorschlag: 2. Hälfte Juni  ev. Besichtigung Liegenschaft Rössli Weiteres Vorgehen


Herunterladen ppt "18. Mai 2016 Orientierungsversammlung Liegenschaft „Rössli“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen