Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wohnen im Alter Gemeindeversammlung Kriegstetten 9. Dezember 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wohnen im Alter Gemeindeversammlung Kriegstetten 9. Dezember 2010."—  Präsentation transkript:

1 Wohnen im Alter Gemeindeversammlung Kriegstetten 9. Dezember 2010

2 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 2 Arbeitsgruppe "Wohnen im Alter" Leitung: Beat Bommer Mitglieder: Mirjam Affolter René Brenckle Norbert Reinhart Doris Tanner Vreni Zürcher

3 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 3 Auftrag Gemeindeversammlung Juni 2010 Die Gemeindeversammlung gibt dem Gemeinderat den Auftrag eine Arbeitsgruppe " Wohnen im Alter" zu bilden Auftrag an die Arbeitsgruppe Den Bedarf für Wohnen im Alter in Kriegstetten mittels Fragebogen zu erheben und die Resultate an der Gemeindeversammlung im Dezember 2010 vorzustellen.

4 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 4 Was heisst "Wohnen im Alter" Selbständig in gewohnter und vertrauter Umgebung alt werden Verstärkter Wunsch, trotz zunehmenden Alter autonom und aktiv zu bleiben Integration im Dorf, Kontakte zur vertrauten Dorfbevölkerung pflegen Generationen übergreifenden Kontakt ermöglichen Bewahren der Lebensqualität und den Ruhestand geniessen Anpassen der Wohnverhältnisse, wenn die Gartenarbeit im zunehmendem Masse Mühe bereitet oder wenn eine altersgerechte Wohnung mehr Freiraum gewährt

5 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 5 Planung 2010 Woche Monat Inhalte 16-22 August 6-12 Erstellung Fragenbogen Erstellung Vorlage (NR,DT) Versand Vorlage an AG (NR,DT) Vorlage verifizieren (AG) Vorlage anpassen (N.R) Vorlage abnehmen (AG) Fragen ergänzen (AG) Fragebogen anpassen (NR) Fragen bestimmen (AG) Fragebogen anpassen (NR) Fragebogen verifizieren (AG) Fragebogen abnehmen (AG) Fragebogen inkl. Begleitschreiben für den Versand bereitstellen (Gemeinde) Umfrage Versand Fragebogen (Gemeinde) Ausfüllen des Fragebogen (Definierte Personen) Auswertung Erfassung der Daten (MA,NR,VZ) Auswertung der Daten (DT) Ergebnisse besprechen (AG) Präsentation erstellen (DT) Gemeindeversammlung Abstimmung mit Gemeinderat (BB) Präsentation der Ergebnisse (BB) Sitzungstermine AG 23-2930-513-1920-2627-34-1011-1718-2425-311-78-1415-2122-2829-56-1213-1920-2727-2 SeptemberOktoberDezember 9.12 18.10 31.818.814.928.923.119.12 November

6 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 6 Auswertung des Fragebogens

7 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 7 1.-2. Geschlecht in Altersgruppen

8 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 8 3. Wie lange wohnen Sie schon in Kriegstetten

9 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 9 4. Wo wohnen Sie heute ?

10 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 10 5. Wie wohnen Sie heute ?

11 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 11 6. Wie gross ist die Wohnung/Haus in der/dem Sie heute wohnen ?

12 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 12 7. Änderung an Wohnform wenn älter, nicht mehr so mobil oder pflegebedürftig ?

13 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 13 8. Wie möchten Sie am liebsten wohnen, wenn ein Umzug erforderlich wäre ?

14 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 14 9. Wo möchten Sie am liebsten wohnen bei notwendigem Umzug ?

15 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 15 10. Wer soll zusätzlichen Wohnraum für ältere Menschen erstellen ?

16 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 16 11. Wieviele Zimmer müsste die Wohnung haben, was darf sie kosten ?

17 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 17 12. Wie wichtig sind oder wären Ihnen beim Wohnen im Alter folgende Eigenschaften?

18 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 18 13. Dienstleistung gegen Bezahlung in Anspruch nehmen

19 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 19 14. Zeitraum für einen Wohnungswechsel ?

20 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 20 15. Wie führen Sie heute Ihren Haushalt ?

21 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 21 16. Welche Unterstützung ist wichtig ?

22 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 22 17. Würden Sie in der neuen Wohnform Hilfen für andere erbringen ?

23 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 23 17. Dienstleistungen und Hilfen für andere Einkaufsdienst, Fahrdienst, Haus- und Gartenarbeit Nachbarschaftshilfe Soziale, handwerkliche, administrative Dienstleistungen Kleinere med. Behandlungen Freiwillige Helferin < 45 Jahre bietet Bastel- und Erzählnachmittage an Was dann noch geht….. Einkaufsdienst, Fahrdienst, Haus- und Gartenarbeit Nachbarschaftshilfe Soziale, handwerkliche, administrative Dienstleistungen Kleinere med. Behandlungen Freiwillige Helferin < 45 Jahre bietet Bastel- und Erzählnachmittage an Was dann noch geht…..

24 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 24 18. Welche Kontakt- und Freizeitangebote sind besonders wichtig ?

25 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 25 Bemerkungen und Anregungen Alterswohnungen finanzneutral halten Nebst Mietwohnungen auch Eigentumswohnungen vorsehen Wunsch nach Betreuung Wunsch nach medizinischer Versorgung (Notruf) Haustiere erlauben Wohnungen auch für Familien bauen Bewohner sollen in der Schule Unterricht erteilen Dank und Lob an EG und Arbeitsgruppe für aktives Vorgehen in der Altersarbeit Alterswohnungen finanzneutral halten Nebst Mietwohnungen auch Eigentumswohnungen vorsehen Wunsch nach Betreuung Wunsch nach medizinischer Versorgung (Notruf) Haustiere erlauben Wohnungen auch für Familien bauen Bewohner sollen in der Schule Unterricht erteilen Dank und Lob an EG und Arbeitsgruppe für aktives Vorgehen in der Altersarbeit

26 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 26 Auswertung des Fragebogens Die Auswertung des Fragebogen kann bei der Gemeindeverwaltung abgeholt oder auf der Homepage heruntergeladen werden.

27 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 27 Fazit der Arbeitsgruppe Der Bedarf für Wohnen im Alter ist in Kriegstetten vorhanden Gewünscht werden zahlbare Wohnungen an zentraler Lage Das Engagement der Gemeinde wird erwartet

28 9.12.2010 AG Wohnen im Alter, Kriegstetten 28 Weiteres Vorgehen / Empfehlungen Einsetzen einer Projektgruppe durch den Gemeinderat mit dem Auftrag verschiedene Varianten zu prüfen und vorzuschlagen: Standorte Projekte Finanzierung (inkl. Urben-Stiftung) Trägerschaft Zeitplan


Herunterladen ppt "Wohnen im Alter Gemeindeversammlung Kriegstetten 9. Dezember 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen