Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

17.01.2010Q 10 und Omega 3 Hintergrund und Anwendung Armin Herold Fachapotheker und Gesundheitsberater.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "17.01.2010Q 10 und Omega 3 Hintergrund und Anwendung Armin Herold Fachapotheker und Gesundheitsberater."—  Präsentation transkript:

1 Q 10 und Omega 3 Hintergrund und Anwendung Armin Herold Fachapotheker und Gesundheitsberater

2 Q 10 und Omega 3 Armin Herold „Was immer der Vater einer Krankheit gewesen ist – die Mutter war eine schlechte Ernährung!“ (Chinesische Weisheit)

3 Q 10 und Omega 3 Armin Herold der oxidative Stress

4 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Coenzym Q 10 Ubiquinon, lat. „ubi“ - Vorkommen überall in der Natur vitaminähnliche Substanz körpereigene Produktion aus Phenylalanin, Tyrosin und Methionin sowie Aufnahme über die Nahrung Q 10 -Biosynthese benötigt eine Vielzahl von Vitaminen und Spurenelementen (Folsäure, Vitamin B12, Vitamin B1 und B6, Selen, Mangan) Syntheseweg ähnlich der Cholesterinsynthese (Mevalonsäure)

5 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Schädigung der Mitochondrien durch freie Radikale: Mitochondrien: enthalten eigene DNA, aber keine Enzyme zur Reparatur der Radikalen-Schäden kontinuierliche Schädigung der Mitochondrien-DNA wird als Ursache des Alterungsprozesses angesehen Schutz der Mitochondrien-DNA nur durch Antioxidantien möglich (Q 10 als wichtigstes Antioxidans) für die Entgiftung von freien Radikalen benötigtes Q 10 steht nicht mehr für die Funktion in der Atmungskette zur Verfügung Energiestoffwechsel Steuert die Energiegewinnung in den Mitochondrien (höchster Gehalt in Herz, Leber, Nieren, aktive Muskeln) Regeneriert Vitamin E in der Zellmembran Schützt Fette (z.B. Omega 3) vor dem „Ranzig Werden“ Schutz vor oxidativem Stress durch Q 10

6 Unterstützung der Transportprozesse innerhalb der Zellmembranen Stabilisierung der Zellmembranen Modulator des Prostaglandin-Metabolismus Inhibition der intrazellulären Phospholipase Schutz der Na + /K + ATPase-Aktivität im Herzmuskel Stabilisator der langsamen Ca 2+ -abhängigen Kanäle Weitere Wirkungen von Q 10 Q 10 und Omega 3 Armin Herold

7 Herz  eines der Organe mit dem höchsten Energiebedarf und dem höchsten Gehalt an Q 10 Altersbedingte Abnahme des Q 10 -Gehalts im Herzen Q 10 und Herzerkrankungen Q 10 und Omega 3 Armin Herold

8 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Anwendungsbereiche Q10 Aids: Stabilisierung Immunsystem Diabetes: verbesserte Insulinwirkung, Schutz vor freien Radikalen Fettstoffwechsel: Ausgleich der Wirkung von Statinen, Oxydationsschutz Herzerkrankungen: verbesserte Herzleistung, stabilisieren des Herzrhythmus, moderate Senkung des Blutdruckes Muskelschwäche: Stärkung der Muskelaktivität, Schutz vor Folgeschäden Nervenerkrankungen: verzögerte Entwicklung von Parkinson Operationen: höhere Stressstabilität, schnelle Wundheilung und Regeneration Sport: verbesserte Leistungsfähigkeit Übergewicht: durch verbesserte Muskelleistung effektivere Gewichtsabnahme Parodontose: verringert Zahnfleischblutungen und Kieferknochenschwund

9 Q 10 und Omega 3 Armin Herold PM International AG Innovation Kombination mit Vitamin E und Lecithin Wasserlöslich, 500 % höhere Verfüg- barkeit Höchstmögliche Qualität durch GMP Nährstoffgruppenpräparat: sinnvolle Kombinationen und Einzelanwendung Erste Resultate nach kurzer Anwendung

10 Q 10 und Omega 3 Armin Herold OMEGA 3 Was sind Omega 3 Fettsäuren Mehrfach ungesättigte Fettsäuren Jede Omega-3-Fettsäure hat spezielles Wirkspektrum Essentiell – Mensch kann keine synthetisieren bzw. in wesenlich geringerem Maße, als der Körper dies braucht Wichtigste Vertreter Gamma-Linolensäure – in Lein-, Soja-, Walnussöl Eicosapentaensäure (EPA) – in Seefisch Docosahexaensäure (DHA) – in Seefisch Funktion:

11 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Und das sieht dann so aus…

12 Q 10 und Omega 3 Armin Herold In feingeweblichen Untersuchungen…

13 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Funktion der Omega 3 Fettsäuren Bildung von Gewebshormonen (Prostanoide, Leukotriene) Bestandteil der Zellmembran und von Zellrezeptoren Schutz der Blutgefäße vor Ablagerungen Verringerte Blutgerinnung Verbesserte Flexibilität der Erythrozyten Senkung des LDL Spiegels, Erhöhung des HDL Spiegels Senkung des Gesamcholesterins Herzrhythmus stabilisierend Reduziert Entzündungen, fördert die Wundheilung Hauptbestandteil der Myelinscheide der Nervenzellen

14 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Anwendungsbereiche Omega 3 Herz-Kreis-Lauf: Senkung Blutdruck, Schutz Herzmuskel, Abbau von artriosklerotischen Plaques (in Kombination) Schwangerschaft/Stillen: Baustein der Hirnbildung und – entwicklung, Grundlage für Intelligenz und Sehvermögen Chronische Entzündungen: Senkt die Freisetzung von entzündungsfördernden Stoffen (TNF-α, IL-1), wirkt schmerzmindernd Alzheimer: Verzögerung des Krankheitsverlaufes, vorbeugend durch verringerte β-Amyloid-Plaquebildung Diabetes: Schutz vor Neuropathien und Veränderungen des Augenhintergrundes Multiple Sklerose: Schutz der Myelinscheide vor schnellerem Abbau, verlangsamen des Krankheitsverlaufes Schuppenflechte: weniger Schuppenbildung, Juckreiz … … … … …

15 Q 10 und Omega 3 Armin Herold PM International AG Innovation einziges wasserlösliches Omega % bis 1000 % höhere Verfüg- barkeit Kombination mit Vitamin E und Lecithin Höchstmögliche Qualität durch GMP Nährstoffgruppenpräparat: sinnvolle Kombinationen und Einzelanwendung Erste Resultate nach kurzer Anwendung Schmeckt sogar Kindern

16 Q 10 und Omega 3 Armin Herold Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "17.01.2010Q 10 und Omega 3 Hintergrund und Anwendung Armin Herold Fachapotheker und Gesundheitsberater."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen