Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen zur gymnasialen Oberstufe G8. 27.06.2016 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 2 Personen und Termine für die zukünftige EF Schulleiter: Herr Hilbk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen zur gymnasialen Oberstufe G8. 27.06.2016 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 2 Personen und Termine für die zukünftige EF Schulleiter: Herr Hilbk."—  Präsentation transkript:

1 Informationen zur gymnasialen Oberstufe G8

2 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 2 Personen und Termine für die zukünftige EF Schulleiter: Herr Hilbk Schulleiter: Herr Hilbk Oberstufenkoordinator: Herr Schürmann Oberstufenkoordinator: Herr Schürmann Jahrgangsstufenleiter: Herr Nollmann/Frau Kauling/Herr Joswig Jahrgangsstufenleiter: Herr Nollmann/Frau Kauling/Herr Joswig Informationsabend für Eltern und Schüler: 25. Feb um h in der Aula Informationsabend für Eltern und Schüler: 25. Feb um h in der Aula Wahl der Fächer: 26. Feb für SuS des AHG Wahl der Fächer: 26. Feb für SuS des AHG in der 5./6. Stunde in der Aula Beratung und Anmeldung von Übergängern aus anderen Schulen : Beratung und Anmeldung von Übergängern aus anderen Schulen : Fächerwahl für Quereinsteiger von anderen Schulen: 18. März h – h Fächerwahl für Quereinsteiger von anderen Schulen: 18. März h – h

3 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 3 Eingangsvoraussetzung: Versetzung in EF Welche Abschlüsse kann ich in der Oberstufe erreichen ? StudierfähigkeitVorbereitung auf die Berufswelt ABITUR FHR nach Q1 + Praktikum EF: Versetzung in Q1 = mittlerer Bildungsabschluss

4 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 4 Aufbau und Verweildauer in der gymnasialen Oberstufe EF Q1 Q2 Abitur Maximal 1 Jahr zur Wiederholung der Abiturprüfung + Höchstverweildauer: 4 Jahre Regeldauer: 3 Jahre Wochenstundenzahl: gesamte Oberstufe102 pro Jgst. durchschn. 34 Wochenstundenzahl: gesamte Oberstufe 102 pro Jgst. durchschn. 34

5 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 5 Fächer und Aufgabenfelder 2. Aufgabenfeld GEEKPASWPL 1. Aufgabenfeld D Fremdsprachen: E, F, L, R, Sp KU/MU/LIT/Vokalpr. Sport 3. Aufgabenfeld M PH BI CH IF Religionslehre

6 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 6 Pflichtbelegung in der Einführungsphase (EF) EF: (Jgst. 10) – Regelfall: 34 Wochenstunden ( ) DM Fortg. Fremdspr. NW (Ph/BI/CH) weitere Fremdsprache oder weiteres naturw.-techn. Fach KU oder MU Religionslehre Gesellschaftswissens. SPORT Pflichtbereich 10 Fächer: ≽ 30 Wochenstunden + weiteres Fach der Wahl Wahlpflichtbereich: 11. Wahlkurs Vertiefungs- kurs (2 std.) oder

7 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 7 Wahlbeispiel EF Std.Chemie 11. Wahlkurs Summe der Wochenstundenzahl: EnglischVertiefungskurs SportSport Religion Religion (Phil.) PhysikBiologie/Physik/Chemie MathematikMathematik III. math.- naturw.-technisch Erdkunde weiteres Fach der Wahl Geschichte GE, SW, EK, PA, PL II. gesellschafts- wissenschaftlich Musik Musik oder Kunst Russ. (n) 1 weitere Fremdspr. Englisch 1 Fremdspr. aus Sek I DeutschDeutsch I. sprachlich- literarisch- literarisch- künstlerisch künstlerisch Gew. Fach AuswahlAufgabenfeld 10 Pflichtkurse Wahl- kurse

8 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 8 Schriftlichkeit der Fächer Schriftlich (mit Klausuren) zu belegen sind verpflichtend: Deutsch Deutsch alle Fremdsprachen alle Fremdsprachen eine Gesellschaftswissenschaft eine Gesellschaftswissenschaft Mathematik Mathematik eine Naturwissenschaft eine Naturwissenschaft Es wird empfohlen, bisher nicht als „schriftliche Fächer“ erlebte oder völlig neu einsetzende Fächer als Klausurfächer auszuprobieren.

9 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 9 Auslandsaufenthalte Für die G8-SchülerInnen ergibt sich, dass sie bei Aufenthalt direkt nach der 9 sehr jung sind Ganzjährige Aufenthalte nach der 9 mit Fortführung der Schullaufbahn in der Q1 (nur für sehr leistungsstarke Schüler) Der mittlere Schulabschluss wird dann erst nach erfolgreichem Abschluss von Q1 vergeben Ganzjährige Aufenthalte nach der 9 (mit mittlerem Schulabschluss) mit Fortführung in der EF (dadurch 1-jährige Schulzeitverlängerung, quasi Wiederholung der EF) Ganzjährige Aufenthalte nach Versetzung in Q1 (mit mittlerem Schulabschluss) mit Fortführung in der Q1 (dadurch 1-jährige Schulzeitverlängerung) Halbjahresaufenthalte (vorzugsweise im 1. Halbj.) und Rückkehr in die EF zum Erwerb der Versetzung in die Q1 (mit mittlerem Schulabschluss) Individuelle Auslandsaufenthalte für Monate nach Frankreich oder Russland (über die Austauschkontakte der Schule) vorzugsweise in der EF, 1. Halbj..

10 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 10 Latinum („neues“ Modell) 56789EFQ1Q2 Die Note muss im Abschlussjahr mindestens ausreichend sein, in Q1 bzw. Q2 sogar mindestens 5 Punkte (glatt ausreichend!). Am AHG nicht möglich 12 Wochenst.+ zus. Prüfung (s.+m.) (nicht ang.) Mindestens 14 Wochenstd., d. h. in 8 und 9 je 4 Wochenstd.

11 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 11 Das System der Kurse Leistungskurse und Grundkurse EF 10 Grundkurse + Wahl/Vertiefungskurse Versetzung = mittl. Schulabs. Q2 Q1 Zulassung 2 LK 5-stündig 2 LK 5-stündig 7 GK 3-stündig 7 GK 3-stündig Abiturprüfung: 2 LKs + 1 GK schriftl. 1 GK mündl. Qualifi- kations- phase Einführungs- phase 8. GK oder Vertiefungs- /Projektkurse

12 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 12 Pflichtfächer und Mindestbelegungsdauer EF/IEF/IIQ1/IQ1/IIQ2/IIQ2/I Deutsch Fremdsprache Kunst/Musik Naturwissenschaft Mathematik Gesellschaftswissenschaft Weitere Fremdsprache oder weiteres naturw.-techn. Fach Religionslehre Sport Lit./Vok. Je 2 GK Ge, SW

13 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 13 Geplantes Fächerangebot 1 1. Aufgabenfeld: FachEFQ1Q2Abitur DeutschG G L x EnglischG x FranzösischGGGx LateinischGGGx RussischG(n)G(n)G(n)x SpanischG(n)G(n)G(n)x MusikGGGx KunstG x LiteraturG VokalpraxisG G - Grundkurs (3 Std.), neu (n) einsetzende Fremdsprache (4 Std.), LK - Leistungskurs (5 Std.), Z - Zusatzkurs (Ge/SW) (3 Std.)

14 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür Aufgabenfeld: FachEFQ1Q2Abitur ErdkundeG G L x GeschichteG G L Z x PädagogikG G L x PhilosophieGGGx Sozialwissensch.G G (L) G ( L) Z x G - Grundkurs (3 Std.), neu (n) einsetzende Fremdsprache (4 Std.), L - Leistungskurs (5 Std.), (L)- nur wenn in Kooperation mit der Canisiusschule möglich Z - Zusatzkurs (Ge/SW) (3 Std.) Geplantes Fächerangebot 2

15 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür Aufgabenfeld: FachEFQ1Q2Abitur MathematikG G L x BiologieG x ChemieGGGx PhysikG x InformatikGGGx G - Grundkurs (3 Std.), neu (n) einsetzende Fremdsprache (4 Std.), LK - Leistungskurs (5 Std.), Z - Zusatzkurs (Ge/SW) (3 Std.) Geplantes Fächerangebot 3

16 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 16 Denkbare Kombinationen von LKs in Q1 und Q2 1. Lk M E Bi Ph D (SW) 2. Lk M E Ku Ek Ge Pä Denkbare Paarungen sind dann z. B.: (M/E), (M/Ek), (M/Ge), (M/Bi), (M/Ph), (M/D), (M/Ku), (M/Pä), (E/Ek), (E/Ge), (E/Bi), (E/Ph), (E/SW), (E/D), (E/Ku), (E/Pä), (D/Bi), (D/Pä), (D/Ge), (D/Ku), (D/Ek), (Bi/Ek), (Bi/Ge), (Bi/Pä), (Ph/Ek), (Ph/Ge) (Ph, Pä). Durch Pflichtbindungen ausgeschlossen sind : 2 Gesellschaftswissenschaften, Ku + Gesellschaftswissenschaft (da D, M, fortg. FS oder NTW 1. LK-fach sein muss!).

17 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 17 Kernbedingungen für die Auswahl der Abiturfächer A Abdeckung aller 3 Aufgabenfelder U Unter den Abiturfächern müssen 2 der Fächer Deutsch, Mathematik, Fremdspr. sein. Dies macht einige Kombinationen unmöglich (z. B. 2 NTW, NTW + Ku/Mu) und erzwingt z. T. Mathematik als Abiturfach (z. B. bei Wahl von Ku oder Mu, bei 2 Fremdsprachen oder 2 Gesellschaftswissenschaften als Abiturfach )

18 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 18 Vertiefungskurse Ziel: Weiterentwicklung und Sicherung erforderlicher Kompetenzen für einen erfolgreichen Durchgang durch die Qualifikationsphase – „perspektivische“ Förderung Ziel: Weiterentwicklung und Sicherung erforderlicher Kompetenzen für einen erfolgreichen Durchgang durch die Qualifikationsphase – „perspektivische“ Förderung zweistündige Halbjahreskurse In der Einführungsphase: max. 4 Halbjahreskurse In der Qualifikationsphase: max. 2 Halbjahreskurse zweistündige Halbjahreskurse In der Einführungsphase: max. 4 Halbjahreskurse In der Qualifikationsphase: max. 2 Halbjahreskurse Die Schule kann zur Teilnahme verpflichten und von der Teilnahme ausschließen. Die Schule kann zur Teilnahme verpflichten und von der Teilnahme ausschließen. Vertiefungskurse sind angebunden an den Kernfachbereich (AHG: Mathematik, Englisch, Deutsch) Vertiefungskurse sind angebunden an den Kernfachbereich (AHG: Mathematik, Englisch, Deutsch) kein Ersatz für die Inhalte des Regelunterrichts kein Ersatz für die Inhalte des Regelunterrichts Teilnahmepflicht (Fehlstunden erscheinen auf dem Zeugnis) Teilnahmepflicht (Fehlstunden erscheinen auf dem Zeugnis) keine Benotung, sondern qualifizierende Zeugnisbemerkungen zur Teilnahme keine Benotung, sondern qualifizierende Zeugnisbemerkungen zur Teilnahme keine Anrechnung als Belegkurs im Rahmen der Gesamtqualifikation keine Anrechnung als Belegkurs im Rahmen der Gesamtqualifikation

19 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 19 Projektkurse zweistündige Jahreskurse in der Qualifikationsphase müssen einem in der Q-phase belegten Referenzfach zugeordnet sein projekt- oder anwendungsorientiertes Konzept Gruppenarbeiten sind möglich ggf. Fächer übergreifend Belegung eines Projektkurses entpflichtet von der Facharbeit in Q1/Q2 nicht als Vertiefungskurs für das Referenzfach zu verstehen.

20 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 20 LuPO - Das Beratungstool

21 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 21 Screenshots von LuPO 1

22 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 22 Screenshots von LuPO 2

23 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 23 Screenshots von LUPO 3

24 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 24 Screenshots von LuPO 4

25 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 25 Screenshots von LuPO 5

26 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 26 Beratungsprotokoll LuPO


Herunterladen ppt "Informationen zur gymnasialen Oberstufe G8. 27.06.2016 Alexander-Hegius-Gymnasium Sür 2 Personen und Termine für die zukünftige EF Schulleiter: Herr Hilbk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen