Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Klassiker: Biometrie = High Tech © Sony.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Klassiker: Biometrie = High Tech © Sony."—  Präsentation transkript:

1 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Klassiker: Biometrie = High Tech © Sony

2 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Praktiker: Biometrie = Sicherheit © Sony

3 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Versorger: Biometrie = Effizienz und Convenience © Sony

4 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Sicherheit und Convenience Zahlung, Zugangskontrolle, Zeiterfassung Mehr Effizienz durch biometrische Systeme Ulrich M. Kipper Geschäftsführung, it-werke Technology GmbH

5 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Biometrische Convenience Systeme BCS autorisieren Prozesse auf der Basis einer erfolgreichen biometrischen Erkennung: digiPROOF Die Art des Prozesses ist offen. Es kann sich um die Freigabe einer Transaktion, z.B. eine Bestellung, den Abruf von Daten, die Bestätigung der Identität, oder das Freischalten eines Gerätes handeln. Anwendungen sind z.B. virtuelle Kunden-, oder Kreditkarten oder der Schlüssel auf der Fingerspitze

6 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Biometrie = Convenience Für den Kunden ist alles ganz einfach. Biometrische Convenience Systeme machen die Fingerspitze zu einer virtuelle Karte. Für Kasse und Backoffice ändert sich nichts. digiPROOF ist eine weitere Zahlart, auf Wunsch mit eingebauter Kundenkarte.

7 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper it-werke Technology GmbH Entwicklung biometrischer Convenience Systeme Zahlung; Kundenbindung; Prozessautorisierung it-werke Service GmbH Support - Outsourcing Übernahmen von EDV Leistungen im Retailbereich, Bundesweit Wer macht sowas?

8 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Die Geschichte der it-werke 1996Ursprung: MIS - Marketing – New Media 2000 erstes Projekt biometrische Zahlung 2003 erster funktionsfähiger digiPROOF Prototyp 2004 Kunden: Hotels, Restaurants, Small Retail 2005 EDEKA setzt erstmals digiPROOF ein produktive Systeme im Einsatz Neues Thema – Kundenbindung – CRM 2007 Ausweitung der CRM Komponente, Web-based Business Intelligence Tools Systeme in ca 120 Märkten, derzeit in Deutschland, Holland

9 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper it-werke Kunden (Auswahl) Kunden: EDEKA, METRO, real.-, Globus, Albert Heijn, Bartels und Langness, OfficeCOM, Speeter Hotels, Wagener, Gruppe, Stadt Offenburg etc.

10 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Vorteile Zutrittskontrolle keine Verwaltung von Schlüsseln und Token/Chipkartenkomfortable Administration leichte Skalierbarkeit Zahlung Geschwindigkeit an der Kasse (schneller als Cash & Karten) Weniger Bargeld Größere Warenkörbe Effizientes Marketing Geringe Transaktionsgebühren Höhere Kundenloyalität

11 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper mehr Geschwindigkeit (Quelle Albert Heijn) Zeitbedarf komplette Abwicklung Zahlungsprozess PIN: 23,5% unter 10 Sekunden digiPROOF:32,0% unter 10 Sekunden Einsparung:im Mittel 6 Sekunden

12 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper 70% 35+ günstige Alterstruktur – kaufkräftige Zielgruppe

13 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Warenkorb MIGROS ,25 CHF Durchschnittlicher Warenkorb ,60€ digiPROOF Warenkorb 36,60€ größere Warenkörbe

14 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Cash Replacement (Quelle EDEKA / Albert Heijn) Baden- Baden WeisenbachRülzheim Veränderung der Anteile im bargeldlosen Zahlungsverkehr EDEKA Albert Heijn: 20% cash replacement in 5 months

15 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Leistungsfähige Business Intelligence Tools

16 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Ansprache-Effizienz Aus Umsätzen werden Namen, Adressen, Vorlieben, Marken und gezielte Ansprache (Quelle Gruber, Erding) 43% der Kunden – 80% Umsatz

17 Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Die Fingerspitze der effiziente Weg für einfach Zutrittskontrolle komfortable Zeiterfassung schnelles Bezahlen, intensive Kundenbindung effizientes Marketing, Your key to the world by it-werke


Herunterladen ppt "Mehr Effizienz durch biometrische Systeme COURSE-Tagung 38 © it-werke Technology GmbH 2009Ulrich M. Kipper Der Klassiker: Biometrie = High Tech © Sony."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen