Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MUSIK? – MUSIK! „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Friedrich Nietzsche) „Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen“ (Wilhelm.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MUSIK? – MUSIK! „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Friedrich Nietzsche) „Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen“ (Wilhelm."—  Präsentation transkript:

1 MUSIK? – MUSIK! „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Friedrich Nietzsche) „Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen“ (Wilhelm Busch) © Matthias Schmid 2016

2 AUFBAUENDER MUSIKUNTERRICHT © Matthias Schmid 2016

3 IDEE UND KONZEPTION Für Grundschule und Sekundarstufe I und II entwickelt von den Professoren der Musikpädagogik Nimczik, Jank und Gies Mitarbeit von Seminarleitern, Musiklehrern verschiedenster Schularten (insgesamt über 20 Personen) © Matthias Schmid 2016

4 NEUPOSITIONIERUNG DES MUSIKUNTERRICHTES – WARUM? Viele Lehrer messen dem Fach Musik eine Nebenrolle bei, denn… -man kann beliebig agieren (wei´s wurscht is) -braucht keinen Plan (haben eh die wenigsten) -meist fehlt es an Ausstattung (Räume, Technik, Instrumente, SCHULBUCH!!!) „Hauptsach´ irgendwos singa oder glei an Film o´schau´n, dann basst´s scho´“ Position im Lehrplan MS: - Pflichtfach in 5/6 (2WS) Wahlpflicht in 7/8/9 (2WS)  sehr gering i. Vgl. zu Kunst! © Matthias Schmid 2016

5 DESHALB IST ZEIT ZU HANDELN! Hauptziel des Musikunterrichts ist die Förderung des Bedürfnisses, der Lust und der Fähigkeiten: - sich musikalisch auszudrücken, - Musik für sich selbst und mit anderen zusammen sinnvoll zu nutzen, - Musik aus dem eigenen Kulturkreis und aus der Vielfalt der Musik der Welt zu verstehen. © Matthias Schmid 2016

6 MIT LEBEN FÜLLEN… Im Zentrum des Musikunterrichts hat immer das Musikalische Handeln der Schüler per se zu stehen! Die Lehrmaterialien sind Grundgerüste, die mit Leben gefüllt werden müssen  DURCH DIE SCHÜLER SELBST! © Matthias Schmid 2016

7 OBERSTES ZIEL Von einem kognitiven und verbal orientierten Musikunterricht zu einem Unterricht gelangen, der Handeln und Wissen inhaltlich sinnvoll und methodisch konsequent verknüpft!  Integriertes Patchwork von einzelnen Themen führt zu einem integrierten Gesamtkonzept  Förderung von Nachhaltigkeit im Musikuntericht  Kurzum: Spass soll´s macha und rühr´n soll si was, denn deswegen samma do! Die Handwerkszeug in der Praxis anzuwenden lernen! Ein „C“ ist eine Note, die auf der ersten Hilfslinie unter der Notation liegt – Oder: ein „C“ erklingen lassen und es mit allen Sinnen aufnehmen! Dabei sehen wir wie es notiert wird! Cui bono? © Matthias Schmid 2016

8 MUSIKALISCHE VORHABEN auf ein Thema bezogen und zeitlich begrenzt (z.B. auf 6 bis 8 Unterrichtstunden), auf ein Thema bezogen und zeitlich begrenzt (z.B. auf 6 bis 8 Unterrichtstunden), ganzheitliche Förderung musikalischer Kompetenz jedes einzelnen Schülers ganzheitliche Förderung musikalischer Kompetenz jedes einzelnen Schülers verbinden die musikalischen Erfahrungen der Schüler in der Schule mit ihren außerschulischen musikalischen Erfahrungen verbinden die musikalischen Erfahrungen der Schüler in der Schule mit ihren außerschulischen musikalischen Erfahrungen bleiben nicht bei den alltäglichen Musikerfahrungen der Schüler stehen, sondern erweitern ihren musikalischen Erfahrungshorizont bleiben nicht bei den alltäglichen Musikerfahrungen der Schüler stehen, sondern erweitern ihren musikalischen Erfahrungshorizont erschließen kulturelle Kontexte von Musik, z.B. in Geschichte, Gesellschaft, Wirtschaft, Medien, Politik und Psychologie erschließen kulturelle Kontexte von Musik, z.B. in Geschichte, Gesellschaft, Wirtschaft, Medien, Politik und Psychologie bieten Gelegenheiten zu musikalischem Handeln sowohl alleine als auch als Teil der Gemeinschaft bieten Gelegenheiten zu musikalischem Handeln sowohl alleine als auch als Teil der Gemeinschaft erfordern die konkrete Anwendung des Gelernten in umfassenden musikalischen Zusammenhängen, führen zu einem Ergebnis bzw. Produkt, erfordern die konkrete Anwendung des Gelernten in umfassenden musikalischen Zusammenhängen, führen zu einem Ergebnis bzw. Produkt, ermöglichen musikalische Erfolgserlebnisse unter dem Anspruch musikalischer Qualität! ermöglichen musikalische Erfolgserlebnisse unter dem Anspruch musikalischer Qualität! © Matthias Schmid 2016

9 3 GRUNDPFEILER 1. © Matthias Schmid 2016

10 MUSIKALISCHE KOMPETENZEN © Matthias Schmid 2016

11 „SINE MUSICA NULLA VITA“ Weiterführende Infos unter musikunterricht.de © Matthias Schmid 2016


Herunterladen ppt "MUSIK? – MUSIK! „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Friedrich Nietzsche) „Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen“ (Wilhelm."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen