Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Langzeitpraktikum Stellensuche Praktikum. Schulisch organisierte Grundbildung Erwerb des EFZ in der schulisch organisierte Grundbildung (SOG) Qualifikationsverfahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Langzeitpraktikum Stellensuche Praktikum. Schulisch organisierte Grundbildung Erwerb des EFZ in der schulisch organisierte Grundbildung (SOG) Qualifikationsverfahren."—  Präsentation transkript:

1 Langzeitpraktikum Stellensuche Praktikum

2 Schulisch organisierte Grundbildung Erwerb des EFZ in der schulisch organisierte Grundbildung (SOG) Qualifikationsverfahren (QV) Schulischer Teil des QV:  Leistungszielkatalog, POU und IPT mit PE; 1. bis 3. Ausbildungsjahr Betrieblicher Teil des QV:  Langzeitpraktikum von 12 Monaten mit 2 ALS und 1 PE  schriftliche und mündliche Abschluss-Prüfung Berufsmatura: Erwerb des EFZ ist dafür Voraussetzung

3 Anforderungen ans Langzeit- Praktikum  Dauer des Langzeitpraktikums: 1 Jahr inkl. Ferienanteil  Ordentlicher Beginn: 1. August des betreffenden Jahres  Praktikumsvertrag: offizielles Vertragsformular

4 Inhaltliche Anforderungen  die Lernenden erfahren die reale Arbeitswelt  Sie erfüllen die gleichen beruflichen Aufgaben gemäss branchenspezifischem Leistungsziel-katalog wie die Lernenden der betrieblich organisierten Grundbildung.  Für das Langzeitpraktikum definiert die beteiligte Ausbildungs- und Prüfungsbranche die Leistungsziele.

5 Ausbildungsauftrag Praktikumsunternehmung  Ausbildungsbereiche: D&A: 8 Leistungsziele, 4 Wahlziele ovap: 28 Leistungsziele BEM: Bankenpraktikum, eigenes Ausbildungsprogramm  Ausbildungsprogramm: enthält im Wesentlichen die Pflicht- und Wahl- Leistungsziele  Einsatzplan: Übersicht über die verschiedenen Einsatzgebiete und Ausbildungseinheiten  Lern- und Leistungsdokumentation (LLD): in diesem Ordner ist alles beschrieben

6 Betriebliches Qualifikationsverfahren  2 Arbeits- und Lernsituationen (ALS) werden durchgeführt, vom Berufsbildner im Unternehmen bewertet; beide ALS-Noten fliessen als Erfahrungsnote ins betriebliche QV ein. → gemäss LLD!  1 Prozesseinheit (PE) wird erarbeitet; Betrieb bewertet den 1. Teil, die OdA (igkg / VWBZ) bewertet den 2. Teil inkl. Präsentation; die PE-Note fliesst als Erfahrungsnote ins betriebliche QV ein. → gemäss LLD!

7  Schriftliche Abschlussprüfung: 2 Stunden, zentrale Prüfungsaufgaben (gleiche Aufgaben wie KV-Lernende); Grundlage: LLD  Mündliche PAK-Prüfung: Rollenspiel, Fragen, Aufgaben, Interview Grundlage: LLD  Die Erfahrungsnoten und die Prüfungsnoten ergeben zusammen die Note des betrieblichen Qualifikationsverfahrens (QV).  Praktikumszeugnis: Praktikumsunternehmung stellt dieses aus Betriebliches Qualifikationsverfahren

8 Anforderungen an die Praktikums-UG  Betriebliche Anforderungen Möglichkeit der Vermittlung der definierten Leistungsziele  Personelle Anforderungen Mindestanforderungen an Berufsbildner  Anforderung an Praktikumsunternehmung:  Muss Berechtigung haben, KV-Lehrlinge ausbilden zu dürfen (Berufsbildner)  Bei Unsicherheit Abklärung durch ERN  Kontingent für Lehrlingsausbildung

9 Anforderungen an die Praktikums-UG  Praxisleiter überprüft im Grundsatz die Ausbildungsberechtigung der Praktikums-unternehmung und entscheidet, ob ein Betrieb die Bedingungen erfüllt oder nicht  bisherige Praktikumsbetriebe können ohne Überprüfung anerkannt werden

10 Praktikumsvertrag  Vertragsabschluss ausschliesslich auf offiziellem Vertragsformular (rechtliche Grundlagen analog Lehrvertrag) Musterbeispiel!  Verträge 4-fach inkl. Ausbildungsprogramm an den Praxisleiter  Hauseigener Arbeitsvertrag hat keine Gültigkeit mehr!  In einem Annex können weitere Punkte geregelt werden.  Das Praktikum kann mit einer separaten Vereinbarung verlängert werden (ausserhalb rechtlicher Bestimmungen Praktikumsvertrag).  Genehmigung erfolgt durch kantonale Behörde (DBW)!  Link mit Infos zum Vertrag siehe

11 Verantwortlicher Praktika Meine Hauptaufgaben bis Stellenantritt:  Information an die W6-SchülerInnen  Akquirieren und Informieren der Praktikumsunternehmungen  Unterstützung bei der Stellensuche  Bewilligung der beantragten Praktikumsstellen  Bearbeitung der Praktikumsverträge  Sicherstellung der erforderlichen Vertragsvereinbarungen  Vorbereitung der Praktikanten aufs Praktikum  Koordination Praktikumsbetrieb - Schule - Praktikant- Organisationen der Arbeit (OdA)-Dienststelle Berufs- und Weiterbildung (Kt. LU)  Administrative Zuständigkeit in Zusammenarbeit mit Frau Suppiger

12 Bewerbungen  Professioneller als für 8-Wo-Praktikum  Auswahl ist strenger (1 Jahr)  Logbuch Praktikumsstellensuche führen  Unterlagen auf dem Klassen-Brett W6: 1-Jahres-Praktikum  Unterlagen auf > Downloads>Langzeitpraktikumwww.wmswillisau.lu.ch  Anschlagbrett im Zimmer dE04


Herunterladen ppt "Langzeitpraktikum Stellensuche Praktikum. Schulisch organisierte Grundbildung Erwerb des EFZ in der schulisch organisierte Grundbildung (SOG) Qualifikationsverfahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen