Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 1 1. Halbjahr 2015 und Ausblick 18. August 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 1 1. Halbjahr 2015 und Ausblick 18. August 2015."—  Präsentation transkript:

1 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 1 1. Halbjahr 2015 und Ausblick 18. August 2015

2 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 2 Agenda 1. Halbjahr 2015 Ausblick Komax – auf Märkte in der Automatisierung fokussiert Komax Wire Komax Medtech

3 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 3 1. Halbjahr 2015 in Kürze Gute Ergebnisse Umsatzzunahme um 2.0% auf CHF Mio., internes Wachstum 4.7% EBIT von CHF 21.4 Mio., Marge von 12.3% Unverändert starke Bilanz (Eigenkapitalquote 70.7%) Komax Wire Trend zu weiterer Automatisierung in der Kabelverarbeitung hält an Führende Marktstellung weiter gefestigt Kundenorientierung Innovation Globale Präsenz Beeindruckende Performance der Schweizer Standorte EBIT-Marge unverändert im Zielbereich Komax Medtech Währungsbedingter Wettbewerbsnachteil des Standorts La Chaux-de-Fonds Volatiler Bestellungseingang und daraus resultierend Kapazitätsreserven

4 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 4 Kennzahlen

5 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 5 Nettoverkaufserlös nach Segmenten und Regionen

6 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 6 Nettoverkaufserlös – Komax Wire mit hohem organischem Wachstum in CHF Mio. Wachstum insbesondere in Europa und Nordamerika Volumen in Europa

7 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 7 EBIT-Entwicklung nach Segmenten – Marge bei Komax Wire gehalten in CHF Mio. Skaleneffekte, globaler Footprint und operationelle Exzellenz KapazitätsreservenIAS

8 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 8 Zunahme der Bruttogewinnmarge aufgrund Änderungen im Produktmix in CHF Mio. Personalaufwand in % des Umsatzes H1 2015: 37.3% Personalaufwand in % des Umsatzes H1 2014: 33.7% F&E Aufwand in % des Umsatzes H1 2015: 7.3% F&E Aufwand in % des Umsatzes H1 2014: 7.9% Höheres Volumen Bruttogewinnmarge H1 2015: 65.3% Bruttogewinnmarge H1 2014: 62.0%

9 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 9 Komax Wire – profitables Wachstum Unverminderte Dynamik der Automobilindustrie Automatisierung in der Kabelsatzfertigung nimmt weiter zu Zunahme des Bestellungseingangs und Netto- verkaufserlöses um 14.5 resp. 5.0% Internes Wachstum des Nettoverkaufserlöses von rund 10% Unveränderte Betriebsergebnismarge Nettoverkaufserlös nach Regionen Nettoverkaufserlös EBIT EBIT-Marge in CHF Mio. Veränderung zum Vorjahr 2% Schweiz 48% Europa 10% Afrika 21% Nord-/ Südamerika 19% Asien Schweiz Europa Afrika Nord-/Südamerika Asien

10 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 10 Komax Medtech – Zunahme des Bestellungseingangs im zweiten Quartal Veränderung zum Vorjahr Nettoverkaufserlös EBIT in CHF Mio. Schweiz Europa Nord-/Südamerika Asien Harziger Start zu Jahresbeginn Starker Schweizer Franken als Wettbewerbsnachteil Restrukturierung am Standort La Chaux-de-Fonds abgeschlossen Projektaussichten positiv Nettoverkaufserlös nach Regionen 36% Nord-/ Südamerika 15% Asien 4% Schweiz 45% Europa

11 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 11 Management Buy-out Komax Solar – Einfluss auf den Halbjahresabschluss gemäss IFRS 5 Konsolidierte Bilanz Konsolidierte Erfolgsrechnung Konsolidierte Geldflussrechnung Ausweis nach IFRS 5 Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten: H1 2015: CHF –1.2 Mio. H1 2014: CHF –12.7 Mio. Ausweis nach IFRS 5 Zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte: : CHF 4.9 Mio : CHF 8.9 Mio. Zur Veräusserung gehaltene Verbindlichkeiten: :CHF 0.0 Mio :CHF 0.1 Mio. Ausweis nach IFRS 5 Kein spezieller Ausweis.

12 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 12 Agenda 1. Halbjahr 2015 Ausblick Komax – auf Märkte in der Automatisierung fokussiert Komax Wire Komax Medtech

13 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 13 Ausblick Wir befinden uns in einem volatilen, von Unsicherheit geprägten Umfeld. Mit ihrer hohen Innovationskraft und der ausgeprägten Kundenorientierung ist die Komax Gruppe für die Situation aber gut gerüstet. Eine Herausforderung ist allerdings der starke Schweizer Franken. Doch wir gehen davon aus, dass wir mit intensivierten Massnahmen zur weiteren Produktivitäts- und Effizienzsteigerung die Effekte mittelfristig weitgehend auffangen werden. Opportunitäten zur Weiterentwicklung des Unternehmens werden wir unverändert konsequent wahrnehmen. Aus heutiger Sicht rechnen wir 2015 für die Komax Gruppe wiederum mit einem guten Ergebnis. Bei Komax Wire erwarten wir in der zweiten Jahreshälfte keine wesentlichen Veränderungen des Marktumfelds und einen weiterhin guten Geschäftsgang. Bei Komax Medtech rechnen wir mit einer Zunahme des Bestellungseingangs und einer Verbesserung der Resultate in der zweiten Jahreshälfte. Die im März angekündigte Evaluation der strategischen Optionen für die Komax Gruppe verläuft nach Plan.

14 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 14 Agenda 1. Halbjahr 2015 Ausblick Komax – auf Märkte in der Automatisierung fokussiert Komax Wire Komax Medtech

15 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 15 Auf langfristiges, profitables Wachstum ausgerichtete Strategie Business UnitUmsatzwachstumszielEBIT-Margenziel Business Unit Wire3 bis 5%rund 20%selektiv Business Unit Medtech--rund 5%-- Die im März angekündigte Evaluation der strategischen Optionen für die Komax Gruppe verläuft nach Plan. Die Ziele wurden im März 2011 implementiert, Zeithorizont 5 Jahre. Komax Medtech: Im Systemgeschäft mit kundenspezifischen Anlagen ist die sorgfältige Selektion attraktiver Projekte von höherer Priorität als Volumenwachstum per se. Akquisitionen

16 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 16 Agenda 1. Halbjahr 2015 Ausblick Komax – auf Märkte in der Automatisierung fokussiert Komax Wire Komax Medtech

17 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 17 Automotive ist für die kabelverarbeitende Industrie der wichtigste Markt – Megatrends unterstützen das Geschäft von Komax Wire Vorteile für Komax Wire Umweltbewusstsein/ Klimawandel Emissionsfreie Fahrzeuge als Ziel Sicherheit Vom Unfallschutz zur Unfallvermeidung Erschwingliche Fahrzeuge Erhöhung der Kosteneffizienz durch Plattformstrategien Vernetztes Automobil Integrierte Informationssysteme steuern komplexe Informations- ströme in- und ausserhalb von Fahrzeugen «Elektrifizierung» von Fahrzeugen führt zu weiterem markantem Anstieg der Anzahl Leitungen pro Fahrzeug Höhere Standardisierung, welche die Automatisierung der Kabelverarbeitung vereinfacht Steigende Komplexität der Bordnetze, deren Verarbeitung zunehmend automatisiert erfolgt Höhere Qualitätsansprüche, welche nur durch automatisierte Lösungen zu erfüllen sind – Qualitätsprüfung und «end of the line testing» werden immer wichtiger Kontinuierliches Wachstum der Anzahl produzierter und abgesetzter Autos

18 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 18 Die erwartete Anzahl der weltweit zu verarbeitenden Kabel in Fahrzeugen nimmt weiter stetig zu Quelle: IHS 2014, Light Vehicle Production Forecast, Komax Annahmen. Steigende Anzahl produzierter Fahrzeuge – CAGR 2014 – 2020E: ~2.5% Trends wie: Umweltbewusstsein/Klimawandel Vernetztes Automobil Sicherheit Erschwingliche Fahrzeuge erhöhen das unterliegende Volumenwachstum auf mehr als das Doppelte Anzahl Kabel aus Fahrzeugproduktion + rund 3% CAGR rund 2.5% CAGR

19 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 19 Überdurchschnittliches Wachstum bereits in der Vergangenheit trotz nachteiliger Fremdwährungs- entwicklung Komax Wire vs. Automobilindustrie 1997 bis 2014 Komax Wire Nettoverkaufserlöse 1, CAGR 97–14: 4.3% Globale Fahrzeugproduktion, CAGR 97–14: 2.7% Globale Fahrzeugverkäufe, CAGR 97–14: 2.8% Basis 1997 Weitere Wachstumstreiber unterstützen die Geschäftsentwicklung: Vorstoss in neue Märkte ausserhalb der Automobilindustrie Neue Konzepte für Automatisierung/Innovationen Synergien aus Akquisitionen (TSK, MCM und SLE) Wachsende Anzahl installierter Maschinen Erneuerungsbedarf Ersatzteil- und Servicegeschäft 1 Rapportiert, d.h. ohne Berücksichtigung von Währungseffekten.

20 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 20 Komax Wire deckt die kapitalintensivsten Stufen der Wertschöpfungskette der Konfektionäre ab und… Technologische Führerschaft Hohe Innovationskraft Globale Präsenz Umfassendes Produktsortiment – Gesamtlösungsanbieter Komax Wire ist Marktführerin Komax Wire Übrige Marktanteile 1 1 Relative Wettbewerbsposition: Der Marktanteil von Komax Wire ist rund doppelt so gross wie derjenige des nächsten Konkurrenten.

21 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 21 Komax Wire – universeller Ansprechpartner für sämtliche Ansprüche der Kabelverarbeitung Standardmaschinen oder kundenspezifische Lösungen Zubehör wie beispielsweise Qualitäts- überwachungsmodule und Vernetzungslösungen Testsysteme Produkte von Partnern Einzigartiges Netzwerk von Partnern … bietet ein breites Sortiment an Applikationen aus einer Hand

22 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 22 Die Marktstellung wird durch gezielte Akquisitionen laufend weiter gestärkt Wachstum entlang der Wertschöpfungskette Globale Präsenz Innovationen Gesamtlösungen/neue Anwendungsfelder Strategische Stossrichtungen Komax Wire MCM Cosmic SLE quality engineering TSK Gruppe Gesellschaft Produkte/Lösungen Prüfsysteme für Kabelsätze Prüfsysteme für Baugruppen Abisolierautomaten für das Einsteigersegment und zur Verarbeitung von Koaxialkabel Verarbeitung Koaxialkabel und Vierdrahtleitungen Systeme zur Crimpkraft- überwachung Schliffbildlabore Laselec (20%) Lasergestützte Abisolierung und Markierung für die Luft- und Raumfahrtindustrie Intelligente Verlegebretter

23 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 23 Strukturierter Innovationsprozess… WERTSCHÖPFENDE PRODUKTENTWICKLUNGEN – KOMAX LÖSUNGEN INTERNE QUELLEN Know-how und Kompetenzen EXTERNE QUELLEN Kundenbedürfnisse und technologische Trends Rund 145 Mitarbeitende in F&E; zusätzliche 130 Mitarbeitende im Engineering für kundenspezifische Anlagen Optimierung des Innovationsprozesses zur noch besseren Überbrückung von Schnittstellen Stringentes Intellectual Property (IP)-Management Reine F&E-Ausgaben – rund 8% des Umsatzes Interne und externe Quellen als Basis für Innovationen

24 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 24 …führt zu wertschöpfenden Kundenlösungen Ethernet Anwendungen im Automobil Neue Gamma 263 S Neue Kappa 331 Value Added Business Schaltschrankbau integriertes Rotationsmessermodul modular schnelles Umrüsten Koaxialkabel Einsteigermodell robust und zuverlässig hohe Produktionsleistung kleinste Stellfläche Kundennähe umfassende Lösungen Ausbau Kompetenz kurze und offene Enden verdrillte Leitungen Kostensenkung Reduktion Fertigungszeit Qualitätserhöhung Manufacturing Execution Systems Fertigungssteuerung einfache Installation schnell lernbar Rückverfolgbarkeit optimale Verteilung Prozesse Spark Tester Nachfolgemodell mit erhöhter Effizienz Direct Inkjet Interface direkte Steuerung durch Maschinensoftware Service laufende Erweiterung des Angebots komaxAcademy komaxDirect

25 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 25 Globale Präsenz hat entscheidende Vorteile Globales Produktportfolio, angepasst an lokale Bedürfnisse Kurze Reaktions- und Lieferzeiten Geographische Diversifikation In Bezug auf wirtschaftliche Zyklen Währungen Regionale Unabhängigkeit In Bezug auf Produktionsstandortentscheid des OEM bzw. Tier1-Zulieferers Starke Position in Asien

26 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 26 Rund 20% des Umsatzes mit Service- und Ersatzteilgeschäft Installierte Basis – rund Maschinen Ersatzteil- und Servicegeschäft Ersatzbedarf Serviceorganisation – rund 150 Mitarbeitende weltweit komaxDirect komaxAcademy Installierte Komax Maschinen.

27 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 27 Agenda 1. Halbjahr 2015 Ausblick Komax – auf Märkte in der Automatisierung fokussiert Komax Wire Komax Medtech

28 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 28 Komax Medtech – strukturierter Prozess vom Konzept zur Massenproduktion Fokussierung auf Selbstmedikation und Projekte mit Wiederholpotential Restrukturierung am Standort La Chaux-de-Fonds abgeschlossen Eine der führenden Herstellerinnen in ihren Nischenmärkten

29 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 29 Fokussierung auf Selbstmedikation und Projekte mit Wiederholpotential und … Point of Care (T&D)InjektionInhalation DCfertilityPensPumpen Spritzen PMDIDPI BAI Komax Medtech Produktportfolio T&D: test and diagnostics; DC: Disposal Cartridge; PMDI: pressurized metered dose inhaler; DPI: dry powder inhaler; BAI: breath actuated inhaler Selbstmedikation

30 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 30 … zudem werden ergänzend neue Märkte in der Montageautomation erschlossen Nutzung existierender Standards Module mit standardisierten Schnittstellen Multiplikation bestehender Prozesse Nutzung bestehender Plattformen KSL (Linearplattform) und KSD (Dual-Plattform) Für Prototypen und Kleinserien Fokus auf Grosskundenprojekte mit Wiederholpotential Begleitung des Kunden von Prototypen und Low-Volume- Linien zu mehreren High-Volume-Linien Z.B. Montage von Druckerpatronen für HP

31 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 31 Kontakt/Finanzkalender FinanzkalenderKontakt Marco Knuchel Industriestrasse Dierikon Schweiz Tel Erste Informationen zum Geschäftsjahr Januar 2016 Medienorientierung/ Analystenpräsentation Jahresabschluss März 2016 Generalversammlung 12. Mai 2016 Halbjahresresultate August 2016

32 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 32 Hinweis über zukunftsbezogene Aussagen Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen über Komax, die auf gegenwärtigen Annahmen und Erwartungen beruhen. Unvorhersehbare Ereignisse und Entwicklungen können zu starken Abweichungen führen. Beispiele dafür sind: Veränderungen des wirtschaftlichen Umfeldes, rechtliche Entwicklungen, juristische Auseinandersetzungen, Währungsschwankungen, unerwartetes Marktverhalten unserer Mitbewerber, negative Publizität oder der Abgang von Kadermitarbeitenden. Bei den zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um reine Annahmen, die auf gegenwärtigen Informationen beruhen.

33 18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / Halbjahr 2015 und Ausblick 18. August 2015


Herunterladen ppt "18. August 2015 / 1. Halbjahr 2015 und Ausblick / 1 1. Halbjahr 2015 und Ausblick 18. August 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen