Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Government AG - Umweltinformation 2007 www.geoland.at Geodatenverbund der österreichischen Bundesländer Thomas Ebert Amt der OÖ Landesregierung Abteilung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Government AG - Umweltinformation 2007 www.geoland.at Geodatenverbund der österreichischen Bundesländer Thomas Ebert Amt der OÖ Landesregierung Abteilung."—  Präsentation transkript:

1 E-Government AG - Umweltinformation Geodatenverbund der österreichischen Bundesländer Thomas Ebert Amt der OÖ Landesregierung Abteilung Geoinformation und Liegenschaft

2 E-Government AG - Umweltinformation Ausgangslage - Warum das alles? - Länder-GIS, „öffentliche Geodaten“ - Internationale Entwicklungen Geodatenverbund der Bundesländer - Motivation, Idee, Auftrag - Zweck, Ziele, Nutzen - Umsetzung geoland.at - Beispiele - Homepage - Geolandviewer (Technik, Inhalte, Funktionalitäten, etc.) Ausblick Wie geht´s weiter mit geoland.at ? Agenda

3 E-Government AG - Umweltinformation Ausgangslage - Rückblick 2002: Beschluss der Landeshauptleute Ziele für eine österreichische Geodatenpolitik wurden festgelegt: u.a..... die Einrichtung und der Betrieb von “öffentlichen Geo-Informationsdiensten” soll die Nutzung von “öffentlichen Geodaten” verstärken seit 1986 bauen Länder "Geographische Informationssysteme (GIS)" auf

4 E-Government AG - Umweltinformation Rolle der Bundesländer im Bereich Geodaten Zuständigkeit Erzeuger Vorhalter Nutzer Anbieter - Datenabgabe bzw. -verkauf - Informationsdienste im Internet

5 E-Government AG - Umweltinformation Idee, Initiative & Auftrag Idee 2003: GIS-Koordinatorentreffen der Länder Die Landesamtsdirektorenkonferenz beauftragt eine aus Vertretern aller Länder bestehende Arbeitsgruppe mit der Realisierung des Projektes zur Schaffung eines länderübergreifenden Portals zum Zugriff auf Geodaten und Services der Länder. Oktober 2003: Auftrag der Landesamtsdirektorenkonferenz Juli 2004 GEOLAND geht online Herbst 2004 GEOLAND Phase II startet Juli 2005GEOLAND II geht online Juli 2006GEOLAND Phase III umgesetzt >>> Übergang von Projektphase in ständigen Betrieb <<<< Juli 2007Metadaten (Länderprofil, länderübergreifende Suche)

6 E-Government AG - Umweltinformation Welche Ziele verfolgen wir damit? Schaffung eines länderübergreifenden Zugriffes auf Geo-Daten der Bundesländer > einfach - schnell - kostengünstig Realisierung auf Grundlage bestehender Länderdienste bzw. - entwicklungen > Investitionsschutz für vorhandene Hard- und Software in den Ländern internationale Standards sollen Offenheit und Erweiterbarkeit garantieren zentraler Einstiegspunkt für detaillierte GIS-Länderinformationen kundenorientierte Geo-Services > bisherige Ländererfahrungen fließen in das Projekt Einbindung von und Kooperation mit Partnern > als Fachdatenanbieter bzw. bei der technischen Realisierung Bisheriges Online-Angebot der Länder soll damit nicht abgelöst werden!!

7 E-Government AG - Umweltinformation grenzüberschreitende Verwaltungsverfahren > früher waren Daten nur länderweise abrufbar Katastrophenschutz fachliche Gesamtbetrachtungen > z.B. EU-Wasserrahmenrichtlinie, Natura2000 rasche und einfache Auskunftserteilung Grundlage für E-Governmentanwendungen neue gesetzliche Regelungen > zB. PSI/IWG, INSPIRE Für welche Zwecke?

8 E-Government AG - Umweltinformation Wie wurde das umgesetzt? Basismodul - Geoviewer Fachdatenintegration aus den Bereichen Naturschutz, Wasser, Umwelt, Forst Katastrophenschutz Verkehr, Raumordnung Basisdaten (Verwaltungsgrenzen, Orthofotos,...) Übersichten zu Flugprojekten (Orthofotos, Laserscan) derzeit stehen 50 Datenlayer (Fach- und Basisdaten) zur Verfügung GIS-Standardfunktionalitäten, Mehrkartenfähigkeit, Darstellungsvarianten Berücksichtigung internationaler Standards (z.B. WMS-Export) Metadaten – AT-Länderprofil (ISO 19115) – technische Realisierung länderübergreifende Suche Organisatorische Regelungen (Verwaltungsübereinkommen, Partnerrichtlinie,...)

9 E-Government AG - Umweltinformation Datenhaltung verbleibt dezentral bei den Ländern - Serverdienste werden vernetzt! 9 Länderserver Portalserver Web-Client - Viewer

10 E-Government AG - Umweltinformation 2007

11 E-Government AG - Umweltinformation 2007

12 E-Government AG - Umweltinformation 2007

13 E-Government AG - Umweltinformation GPS Transformations-Service

14 E-Government AG - Umweltinformation 2007

15 E-Government AG - Umweltinformation 2007

16 E-Government AG - Umweltinformation 2007

17 E-Government AG - Umweltinformation 2007

18 E-Government AG - Umweltinformation WMS - Export

19 E-Government AG - Umweltinformation 2007

20 E-Government AG - Umweltinformation WMS - Export

21 E-Government AG - Umweltinformation WMS - Export

22 E-Government AG - Umweltinformation 2007

23 E-Government AG - Umweltinformation WMS - Export

24 E-Government AG - Umweltinformation Wie geht`s weiter ? inhaltlich - organisatorisch - technisch Inhaltliche Erweiterungen Kooperation mit weiteren Institutionen & Partnern Städte, Gemeinden, Ministerien, ÖROK, Nachbarländer,... Anpassung der Funktionalitäten des Geo-Viewers Verbesserung der Performance, Verfügbarkeit, etc. Metadaten Katalogservices Koordinatentransformation (Test läuft) WMS-Export > weitere Datenebenen, SLD,...) GEOLAND - Fachschalen Juli 2007

25 E-Government AG - Umweltinformation 2007

26 E-Government AG - Umweltinformation Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "E-Government AG - Umweltinformation 2007 www.geoland.at Geodatenverbund der österreichischen Bundesländer Thomas Ebert Amt der OÖ Landesregierung Abteilung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen