Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Information Landkreis Osnabrück Fachdienst XXX · Abteilung XX · Am Schölerberg 1 · 49082 Osnabrück TITEL DER PRÄSENTATION Unterzeile Titel Präsentation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Information Landkreis Osnabrück Fachdienst XXX · Abteilung XX · Am Schölerberg 1 · 49082 Osnabrück TITEL DER PRÄSENTATION Unterzeile Titel Präsentation."—  Präsentation transkript:

1 Information Landkreis Osnabrück Fachdienst XXX · Abteilung XX · Am Schölerberg 1 · Osnabrück TITEL DER PRÄSENTATION Unterzeile Titel Präsentation Landkreis Osnabrück Fachdienst 4 Schule und Europa Am Schölerberg Osnabrück

2 Information Treffen spanischer und deutscher Fachlehrer der beruflichen Bildung im Rahmen von Comenius Regio, Erasmus und Leonardo Projekten mit Besichtigungen von Betrieben Verwaltungen und Körperschaften Berufsbildenden Schulen / Beruflichen Gymnasien Regionalen Sehenswürdigkeiten

3 Information Besichtigungen von Betrieben Gespräche mit der Betriebs- u. Produktionsleitung Fertigungstiefe Produktionsfluss Maschinelle Ausstattung Materialeinsatz (Holz, Metall, Schaum, o.a.) Oberflächenbearbeitung Produkte Lagerhaltung Verpackung und Transport Vertriebssystem Sozial- u. Betriebsstruktur Arbeitsklima Arbeitszeiten Schichtbetrieb Verdienstmöglichkeiten

4 Information Bereitschaft zur Kooperation ? Weitergabe der Informationen über den Betrieb und seine Anforderungsprofile an die SuS im theoretischen Unterricht und den Praxisphasen gezielte Praktikumsvorbereitung Erstellung eines Betriebsprofils durch Fachlehrer

5 Information Besichtigungen von Verwaltungen und Körperschaften (LkOs, Hwk, KH, MA ) Akquise von Praktikumsbetrieben u. -plätzen  Aufgaben, Ziele und Arbeitsinhalte  Kennenlernen der Leitung, des Personals und der Struktur der Organisationen  Kontakt zu Innungsobermeistern u.a. Multiplikatoren  Überbetriebliche Ausbildung der Hwk Kooperationsmöglichkeiten/Öffentlichkeitsarbeit (Pressemitteilungen, KH-news, KH-Ticker, Innungsversammlungen, -mitteilungen)

6 Information Besichtigung lokaler und regionaler Sehenswürdigkeiten Stadtbesichtigungen Führungen Museums- und Theaterbesuche Rundfahrten Freizeit / Shoppen Kaffeetrinken Interkulturelle Kompetenzen

7 Information Besichtigungen von berufsbildenden Schulen Kooperationsmöglichkeiten: - EU-Programme - Schulpartnerschaften - Schüler-, Lehrer- und Personalaustausch - Schüler- und Lehrerkontakte - Kontakte auf Elternebene Kennenlernen der Schulleitung, der Koordinatoren, der Fachlehrer, der EU- Beauftragten u. der Elternvertreter. Fachbereiche und Bildungsgänge, Ausstattung an Maschinen und Geräten, Unterrichtsräume, Werkstätten, Sozräume. Vernetzungsmöglichkeiten?

8 Information Berufsbildende Schulen in ES + D BBS in D / ES Anschreiben / Ansprache der potentiellen Praktikumsbetriebe (Pool) (Zeitl. Rahmen, Ausbildungsinhalte u. – ziele, Versicherung, Betreuung, Zimmersuche, Fahrgelegenheiten, Kosten / Verdienst) Akquise „neuer“ Betriebe (Internet, Innungen / KH, Betriebe, MA) Beantragung der Praktikumsstelle Auswahlverfahren und Auswahl Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV + Foto, Ausbildungsprofil) Eignung als Praktikumsbetrieb: Inhalte / Perspektiven ?

9 Information Zusage / Absage der Betriebe Bestätigungsschreiben Pool / Betriebsliste Praktikumsvereinbarung Suche der Gastfamilien /Whg. Meldung an Betrieb Mitfahrgelegenheiten /Transport Ankunft der Praktikanten/ Verteilung auf die Gastfamilien

10 Information Vorbereitung der Praktikanten fachlich Vorbereitung der Praktikanten auf die das Anforderungsprofil der Praktikumsbetriebe (handwerklich, maschinell) mit Hilfe der Erkenntnisse aus den Betriebsbesichtigungen, Internetseiten, Broschüren u. Katalogen sprachlich u. interkulturell Deutschunterricht (3 Mon.) Alltagssprache, Fachsprache, Bewerbungsunterlagen Interkulturelle Besonderheiten (Kleiner Reiseführer von VIOS, Kleiner Sprachführer)

11 Information Auslandspraktika mit Erasmus in Zusammenarbeit mit dem der Uni Freiwillige Auslandsaufenthalte Unterrichtspraktisch e Phasen ( A + E) Schulpraktika Ferienaufenthalte Erteilung des Deutschunterrichts durch Studenten des Fb Romanistik Schüler

12 Information Auswahl der Studierenden Bewerbung beim Fd 4 (CV + Studienbelege) Weiterleitung an die Partnerschulen Informationsveranstaltung für die Studenten über das Projekt und die Inhalte: – Lernmaterial DaF / Projektziele (Betriebe) – Unterkunftsangebote – Fragebogen für Gastfamilien

13 Information Organisation der Sprachkurse BBS sammelt die Interessenten und erstellt die Stundenpläne (Integration in den Schulunterricht) Abholung der Studierenden und Verteilung auf WG oder Familien Bildung der Lerngruppen Gemeinsame Freizeitgestaltung Betreuung der Studierenden (BBS und Fd 4)

14 Information Betreuung der Praktikanten Sozialpädagogische Betreuung – Abholung, Verteilung auf die Gastfamilien, Transport zum Betrieb, Freizeitangebote, Orientierung, Ansprechpartner, regelmäßiger Kontakt zum Praktikanten per oder Skype Sprachliche Betreuung – Begleitender DaF-Unterricht + soziale Betreuung Betriebliche Betreuung – Tutor im Betrieb, Fd 4, Fachlehrer ES + EU-Koordinatorin Häusliche Betreuung – Gasteltern, Gastmutter

15 Information Integration in den Betrieb Kontakt des Fd 4 zum Tutor / Betriebsleiter Nach 5 Wochen erfolgt eine Abfrage JaNein Wechsel des Betriebs? Bewerbungen an andere Betriebe Arbeitsagentur / KH-Zeitarbeit

16 Information Bewerbungen/Akquise spanischer Fachkräfte Einbeziehung der Ansprechpartner in Arbeitsvermittlung, Stadtverwaltung Arbeitsvermittlung EURES Jugendzentren der Stadt Berufsbildende Schulen in Vigo und La Coruna Universitäten Vigo u. Santiago Sprachenzentrum Santiago de Compostela

17 Information Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Information Landkreis Osnabrück Fachdienst XXX · Abteilung XX · Am Schölerberg 1 · 49082 Osnabrück TITEL DER PRÄSENTATION Unterzeile Titel Präsentation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen