Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dorothee Hildebrandt - AulBi - 2006 1 z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention August 2003 – Juni 2006 1 674 Teilnehmerinnen und Teilnehmer In Leipzig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dorothee Hildebrandt - AulBi - 2006 1 z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention August 2003 – Juni 2006 1 674 Teilnehmerinnen und Teilnehmer In Leipzig."—  Präsentation transkript:

1 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention August 2003 – Juni Teilnehmerinnen und Teilnehmer In Leipzig und Bielefeld

2 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = Gewaltprävention „ Ich hab gelernt, dass zusammenzuhalten mehr bockt als zoffen “.

3 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g : Zielsetzung Nachhaltige Verankerung von Konzepten der Gewaltprävention in die Schul- und Ausbildungssysteme Vermittlung interkultureller Kompetenzen als eine Schlüsselqualifikation für den Arbeitsmarkt Schulung und Qualifizierung von Jugendlichen und Lehrkräften Vernetzung der beteiligten Einrichtungen und Fachkräfte Begleitung der Einrichtungen im Rahmen von (netzgestützten) Kommunikationsforen

4 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = Perspektivenerweiterung „Die Auseinandersetzung mit Kollegen darüber, was wer als Gewalt begreift (...) erweitert den eigenen Blick “

5 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g:Teilnehmende nach Geschlecht Weiblich: 979 Männlich: 701

6 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = soziale und interkulturelle Kompetenz „Sich aufeinander verlassen können ist ein tolles Gefühl!“

7 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g: Altersstruktur der Teilnehmenden

8 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = Selbstwertgefühl „Ich hab‘ gemerkt, ich hab‘ was zu sagen und die hören mir zu“

9 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g: Fortbildungsziele  Erkennen von Konflikten, ihren Ursachen und Hintergründen  Selbstkritische Reflexion des eigenen Verhaltens im Konfliktfall  Erweiterung der eigenen konstruktiven Verhaltenweisen im Konfliktfall  Stärkung im Umgang mit Gewaltsituationen  Erarbeitungen von Verbesserungen für den Umgang mit Konflikten und Gewalt  Erlangung von Hintergrundwissen zur Förderung interkultureller Kompetenz  Schaffung einer bewusst antirassistischen Unternehmenskultur

10 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = Wissensvermittlung Für mich war hier wichtig, das eigene Wissen zu bündeln, mich mit anderen auseinander zu setzen und viele neue Inputs zu bekommen.“

11 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g – Jugendseminare: Ziele  Förderung von gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung  Förderung von verantwortungsbewusstem Handeln gegenüber der eigenen Person und ihres sozialen Umfeldes  Erkennen von Nachteilen von unfairem und gewalttätigem Verhalten und zur Stärkung von kooperativem Verhalten  Schaffung von positiven Gruppenerlebnissen zum Abbau von Vorurteilen  Förderung der Wertschätzung gegenüber sich selbst  Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Stärken in Bezug auf eine Berufstätigkeit  Erleben von Stärken in Teams

12 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g = Konfliktmanagement „ Beim nächsten Streit (nach dem 1. Seminarblock) hab ich erst mal versucht, den anderen überhaupt zuzuhören – das hilft echt.“

13 Dorothee Hildebrandt - AulBi Z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention „ Ich hab gelernt, dass zusammenzuhalten mehr bockt als zoffen“ Ein Projekt von:

14 Dorothee Hildebrandt - AulBi z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention „wenn ich so eine Eierfallmaschine verkaufen kann, dann demnächst doch wohl auch Autos“


Herunterladen ppt "Dorothee Hildebrandt - AulBi - 2006 1 z u g: Zivilcourage und Gewaltprävention August 2003 – Juni 2006 1 674 Teilnehmerinnen und Teilnehmer In Leipzig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen